Avast Antivirus: Ausschließen von Dateien oder Websites von Prüfungen

Ausschließen bestimmter Dateien, Programme oder Websites von Prüfungen

Obwohl dies allgemein nicht empfohlen wird, können Sie bestimmte Dateien oder Websites von Prüfungen ausschließen, um die Prüfungen schneller durchzuführen oder Fehlmeldungen zu vermeiden. Führen Sie die Schritte in den folgenden Abschnitten durch, um Ausnahmen zu konfigurieren:

Legen Sie nur dann Ausnahmen fest, wenn Sie sich sicher sind, dass die Dateien und Websites, die Sie ausschließen möchten, nicht infiziert sind. Wenn Sie nicht sicher sind bei einer Datei, können Sie sie in Virus Total prüfen oder zu Virus Container hinzufügen und an das Avast Threat Lab senden. Weitere Informationen zum Virus Container erhalten Sie im folgenden Artikel:

Erstellen von Ausnahmen aus allen Prüfungen und Schutzmodulen

Globale Ausnahmen beziehen sich auf das Ausschließen von Dateien und Websites von allen Prüfungen und Komponenten-Schutzmodulen, die Aktivitäten von Dateien, Anwendungen und Webinhalten in Echtzeit analysieren.

  1. Öffnen Sie die Avast-Benutzeroberfläche und rufen Sie EinstellungenAllgemein auf. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Ausnahmen, um diesen Abschnitt zu erweitern.
  2. Wählen Sie die entsprechende Registerkarte, um anzugeben, auf welche Aktionen eine Ausnahme angewendet werden soll. Klicken Sie auf das Textfeld, um die Details anzugeben:
    • Dateipfade: Geben Sie den Speicherort der Datei oder des Ordners manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und wählen Sie den entsprechenden Ordner aus.
    • URL's: Geben Sie die Adresse der Website ein.
    • CyberCapture: Geben Sie den Speicherort der Datei manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und wählen Sie eine Datei (.exe) aus.
    • Gehärteter Modus: Geben Sie den Speicherort der Datei manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und wählen Sie eine Datei (.exe) aus.
    Bestätigen Sie mit OK.

Erstellen von Ausnahmen bei manuellen Prüfungen

Manuelle Prüfungen können Sie verwalten und planen (z. B. Vollständiger Virenscan, Schnelle Überprüfung). Führen Sie folgende Schritte durch, um Ausnahmen für manuelle Prüfungen zu erstellen:

  1. Rufen Sie SchutzAntivirus auf.
  2. Rufen Sie die Einstellungen der Prüfung auf, für die Sie Ausnahmen festlegen möchten:
    • Vollständiger Virenscan: Klicken Sie auf Einstellungen (das Zahnradsymbol) auf der Kachel Vollständigen Virenscan durchführen.
    • Andere Scan-Typen: Klicken Sie auf Weitere Scans und dann auf Einstellungen (das Zahnradsymbol) auf der Kachel für die Prüfung, für die Sie die Ausnahmen festlegen möchten.
  3. Wählen Sie Ausnahmen, geben Sie den Speicherort der Datei oder des Ordners manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und aktivieren Sie das Kontrollkästchen des entsprechenden Ordners. Klicken Sie zum Bestätigen anschließend auf OK.

Speicherorte von Dateien und Ordnern können die Platzhalterzeichen ? und * enthalten. Das Sternchen steht für null oder mehr Zeichen, während das Fragezeichen für genau ein Zeichen steht. Zum Beispiel:

  • Um alle HTML-Dateien auszuschließen, geben Sie *.htm* in das Textfeld ein.
  • Um einen Ordner und dessen Unterordner auszuschließen, fügen Sie am Ende des Ordnernamens \* hinzu, z. B. C:\Beispiel\*.
  • Um alle Dateien mit einer bestimmten Bezeichnung auf allen Festplatten auszuschließen, geben Sie am Anfang des Pfads ?:\ ein, z. B. ?:\Beispiel.exe.

Erstellen von Ausnahmen vom Dateisystem-Schutz

Der Dateisystem-Schutz prüft fortlaufend die Sicherheit aller Dateien und Programme, bevor sie geöffnet oder ausgeführt werden dürfen. Führen Sie folgende Schritte durch, um Ausnahmen für den Dateisystem-Schutz zu erstellen:

  1. Rufen Sie Folgendes auf: Settings ▸ Components ▸ File System Shield ▸ Customize.
  2. Wählen Sie Ausnahmen, geben Sie den Speicherort der Datei oder des Ordners manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und aktivieren Sie das Kontrollkästchen des entsprechenden Ordners. Klicken Sie zum Bestätigen anschließend auf OK.

Speicherorte von Dateien und Ordnern können die Platzhalterzeichen ? und * enthalten. Das Sternchen steht für null oder mehr Zeichen, während das Fragezeichen für genau ein Zeichen steht. Zum Beispiel:

  • Um alle HTML-Dateien auszuschließen, geben Sie *.htm* in das Textfeld ein.
  • Um einen Ordner und dessen Unterordner auszuschließen, fügen Sie am Ende des Ordnernamens \* hinzu, z. B. C:\Beispiel\*.
  • Um alle Dateien mit einer bestimmten Bezeichnung auf allen Festplatten auszuschließen, geben Sie am Anfang des Pfads ?:\ ein, z. B. ?:\Beispiel.exe.

Erstellen von Ausnahmen vom Verhaltens-Schutz

Der Verhaltens-Schutz überwacht die auf Ihrem PC installierten Programme fortlaufend auf verdächtiges Verhalten, das möglicherweise auf einen Schadcode hinweist. Führen Sie folgende Schritte durch, um Ausnahmen für den Verhaltensschutz zu erstellen:

  1. Rufen Sie EinstellungenKomponentenVerhaltens-SchutzAnpassen auf.
  2. Wählen Sie Ausnahmen, geben Sie den Speicherort der Datei oder des Ordners manuell in das Textfeld ein oder klicken Sie auf Durchsuchen... und aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen der Datei bzw. des Ordners. Klicken Sie zum Bestätigen anschließend auf OK.

Erstellen von Ausnahmen aus dem Web-Schutz

Der Web-Schutz schützt Ihren PC fortlaufend vor Bedrohungen, während Sie im Internet surfen. Führen Sie folgende Schritte durch, um Ausnahmen für den Web-Schutz zu erstellen:

  1. Rufen Sie EinstellungenKomponentenWeb-SchutzAnpassen auf.
  2. Wählen Sie Ausnahmen und geben Sie anschließend die Website-Adresse, die MIME-Typ-Erweiterungen oder den Prozess-Speicherort manuell in das Textfeld ein. Um einen Prozess auszuwählen, klicken Sie auf Durchsuchen..., wählen Sie eine Datei (.exe) und klicken Sie zur Bestätigung auf OK.

URLs, Erweiterungen und Speicherorte von Dateien können die Platzhalterzeichen ? und * enthalten. Das Sternchen steht für null oder mehr Zeichen, während das Fragezeichen für genau ein Zeichen steht. Zum Beispiel:

  • Um alle Subdomains und Domains einer bestimmten Website auszuschließen, fügen Sie am Anfang der Website-Domain *. und am Ende /* hinzu, z. B. *.beispiel.de/*.
  • Um alle HTML-Dateien auszuschließen, geben Sie *.htm* in das Textfeld ein.
  • Avast Premier 17.x
  • Avast Internet Security 17.x
  • Avast Pro Antivirus 17.x
  • Avast Free Antivirus 17.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows Vista Home Basic/Home Premium/Business/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows XP Home/Professional/Media Center Edition – Service Pack 3, 32-Bit

Es tut uns leid, aber dieser Artikel ist nicht in der gewählten Sprache verfügbar. Möchten Sie fortfahren und den Artikel in der aktuellen Sprache lesen oder zu unserer Startseite in der aktuell gewählten Sprache gehen?

Weiterlesen Zur Startseite