academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Leistung Bereinigung So löschen Sie temporäre Dateien in Windows 10, 8 und 7

So löschen Sie temporäre Dateien in Windows 10, 8 und 7

Alle Betriebssysteme und Apps erstellen und legen temporäre Dateien auf Ihrem Computer ab, damit Programme schneller und reibungsloser laufen. Temporäre Dateien können jedoch schnell eine Festplatte verstopfen, wertvollen Speicherplatz belegen und die Leistung beeinträchtigen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihr Gerät aufräumen können, indem Sie temporäre Dateien löschen. Mit einem spezialisierten Bereinigungstool können Sie Ihr System danach auf Dauer aufgeräumt halten.

Academy-How-to-delete-temporary-files-from-your-PC-Hero

Was genau sind temporäre Dateien?

Temporäre Dateien werden von aktiven Apps oder Aufgaben erstellt und unterstützen die Softwareausführung, indem sie den Zugriff und die Übertragung von Daten erleichtern, die Wiederherstellung von Backups sicherstellen und Funktionen wie Benutzereinstellungen verwalten. Temporäre Dateien haben nur einen kurzfristigen Nutzen und sind nicht zum Speichern von permanenten Daten gedacht.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Temporäre Dateien sind nicht schädlich, aber wenn die darin zwischengespeicherten Daten, ihren Zweck erfüllt haben, werden sie eigentlich nicht mehr benötigt. Im Idealfall sollten nicht benötigte temporäre Dateien von dem Prozess oder Programm gelöscht werden, der oder das sie erstellt hat. Aber oft sind sie nur dem Namen nach temporär und bleiben in dunklen Ecken Ihres Computers liegen.

    Da sich temporäre Dateien durch die tägliche Computernutzung ansammeln, nehmen sie immer mehr Platz auf Ihrem Laufwerk ein. Sie haben immer weniger Speicherplatz für permanente Dateien und Programme übrig, während diese unnötigen Dateien die Verarbeitungsgeschwindigkeit Ihres Computers drosseln.

    So finden Sie temporäre Dateien in Windows 10, 8 und 7 und löschen sie

    Da die meisten temporären Dateien alle im Temp-Ordner von Windows gespeichert werden (c:/Windows/Temp), ist das manuelle Bereinigen Ihres PCs durch das Löschen dieser Dateien ziemlich unkompliziert. Die Vorgehensweise zum Suchen und Löschen des Temp-Ordners ist in Windows 10, 8 und 7 gleich.

    So finden Sie temporäre Dateien in Windows 10 und löschen sie:

    1. Finden Sie heraus, wo Ihre temporären Dateien gespeichert sind, indem Sie die Windows-Taste gedrückt halten und dann R drücken, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

      So verwenden Sie das Dialogfeld „Ausführen“, um den Windows-Ordner mit den temporären Dateien zu finden und zu öffnen.
    2. Geben Sie temp ein und drücken Sie die Eingabetaste (oder klicken Sie auf OK), um den Speicherort zu öffnen und die temporären Dateien zu sehen.

      Die Ansicht des Windows-Temp-Ordners im Datei-Explorer mit vom Betriebssystem erstellten temporären Dateien.
    3. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken Sie auf einzelne Elemente, um sie zum Löschen auszuwählen. Wenn Sie alles im temporären Ordner löschen möchten, drücken Sie Strg + A, um alle Elemente auszuwählen. Wichtig: Bevor Sie temporäre Dateien von Ihrem PC löschen, sollten Sie zunächst alle anderen Programme schließen, die möglicherweise auf Ihrem Computer ausgeführt werden, sodass nur noch Windows ausgeführt wird.

      Verwenden Sie „Alles auswählen“ oder wählen Sie manuell einzelne zu löschende temporäre Dateien aus dem Windows-Temp-Ordner aus.
    4. Nachdem Sie die zu löschenden temporären Dateien identifiziert und ausgewählt haben, drücken Sie Strg + D, um alle ausgewählten Elemente zu löschen. Wählen Sie Überspringen, wenn die Meldung „Ordner wird verwendet“ angezeigt wird.

      Die Meldung „Ordner wird verwendet“, die möglicherweise während des Löschens temporärer Dateien aus dem Windows-Temp-Ordner angezeigt wird.
    5. Vergessen Sie nach dem Bereinigen Ihres Windows-Temp-Ordners nicht, die gelöschten temporären Dateien dauerhaft von Ihrem Computer zu löschen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Papierkorb auf Ihrem Desktop, und wählen Sie die Option Papierkorb leeren.

    So löschen Sie temporäre Dateien mit der Datenträgerbereinigung

    Sie können auch das Windows-Dienstprogramm zur Datenträgerbereinigung verwenden, um Speicherplatz freizugeben, indem Sie Ihr gesamtes Laufwerk nach Datenmüll durchsuchen lassen. Die Verwendung der Windows-Datenträgerbereinigung zum Löschen temporärer Dateien hat den zusätzlichen Vorteil, dass auch alle zwischengespeicherten Daten an anderen Speicherorten außerhalb des Temp-Ordners gelöscht werden. Die Datenträgerbereinigung ist in allen Windows-Versionen enthalten.

    So löschen Sie temporäre Dateien mit der Windows-Datenträgerbereinigung:

    1. Verwenden Sie das Suchfeld in der Taskleiste, um die App zur Datenträgerbereinigung zu finden, und klicken Sie dann darauf, um sie zu öffnen.

      Suchen der Datenträgerbereinigung von Windows über das Suchfeld der Taskleiste, um damit temporäre Dateien und zwischengespeicherte Daten zu entfernen.
    2. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü das zu bereinigende Laufwerk aus, und klicken Sie auf OK.

       Das Dropdown-Menü der Datenträgerbereinigung, über das Sie einen Datenträger auswählen können, von dem temporäre Dateien und Datenmüll gelöscht werden sollen.
    3. Aktivieren Sie unter Zu löschende Dateien die Kontrollkästchen neben den zu löschenden temporären Dateien, und klicken Sie dann auf OK.

      Die Liste der von der Windows-Datenträgerbereinigung als Datenmüll identifizierten Dateien, einschließlich Programmdateien und temporärer Internetdateien.
    4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Dateien löschen, um den Befehl zu bestätigen. Das Tool zur Datenträgerbereinigung bereinigt dann Ihr Laufwerk und löscht die ausgewählten Dateien dauerhaft – aber gleich danach beginnen sich die temporären Dateien wieder anzusammeln. Aus diesem Grund ist eine automatisierte Bereinigungssoftware eine viel effizientere langfristige Lösung.

    So löschen Sie temporäre Dateien mit Avast Cleanup

    Zusätzlich zum Bereinigen jedes Winkels Ihres PCs, um Speicherplatz freizugeben und die Leistung zu optimieren, sollten Sie auch Ihren Browser bereinigen, indem Sie Cookies und andere temporäre Dateien entfernen. Dann können Sie wieder schneller und sicherer surfen.

    Da die automatische Wartung von Avast Cleanup im Hintergrund ausgeführt wird, behalten Sie besonders schnell, einfach und gründlich den Überblick über die temporären Dateien. So entfernen Sie temporäre Dateien mit Avast Cleanup:

    1. Laden Sie Ihre kostenlose Testversion von Avast Cleanup herunter und installieren Sie sie.

    2. Klicken Sie im Avast Cleanup-Dashboard auf Wartung, um Ihr Gerät zu scannen und potenzielle Probleme und Datenmüll zu finden, die Ihren Computer belasten.

      Das Avast Cleanup-Dashboard mit den Tools „Wartung“, „Beschleunigen“, „Speicherplatz freigeben“ und „Probleme beheben“.
    3. Wählen Sie Systemdatenmüll aus, um temporäre Dateien, Protokolle und andere unnötige Elemente zum Löschen zu markieren. Sie können entweder einzelne Dateien manuell zum Löschen auswählen, alle Dateien auswählen oder sich von unserer superintelligenten KI die temporären Dateien empfehlen lassen, die Sie löschen bzw. behalten sollten.

      Das Verzeichnis „Systemdatenmüll“ von Avast Cleanup, das temporäre Dateien, Programm-Cache-Dateien, Sicherungsdateien und andere unnötige Elemente auflistet.
    4. Wenn Sie schon mal dabei sind, wählen Sie auch gleich Browser-Cache, um Ihre temporären Webbrowser-Dateien zu löschen und noch mehr Speicherplatz auf Ihrer Festplatte zu gewinnen.

      Das „Browser-Cache“-Verzeichnis von Avast Cleanup, das zum Löschen verfügbare temporäre Webbrowser-Dateien auflistet.
    5. Nachdem Sie alle Elemente ausgewählt haben, die Sie bereinigen oder reparieren möchten, klicken Sie auf Reparieren und bereinigen.

      Das Avast Cleanup-Menü für die Wartung, mit dem Benutzer Systemdatenmüll und den Browser-Cache bereinigen und defekte Registrierungselemente reparieren können.
    6. Und das war's – jetzt ist alles aufgeräumt! Jetzt ist Ihr Computer um einige Gigabyte leichter und weist keine defekten Registrierungselemente und Verknüpfungen mehr auf – kurzum: Er ist wieder in Topform.

      Der Avast Cleanup-Bericht nach der Wartung mit Hunderten von behobenen Problemen und Gigabyte an Datenmüll, der von der Festplatte gelöscht wurde.

    Noch besser: Sie können auch das integrierte Tool Software Cleanup von Avast Cleanup verwenden, um potenziell unerwünschte Programme wie vorinstallierte Software, Symbolleisten, Add-Ons und Junk-Apps zu finden – und mit ein paar einfachen Klicks die Bloatware loswerden, Speicherplatz freigeben und die Computer-Performance steigern.

    Avast Cleanup ist vollgepackt mit umfassenden Wartungs- und Reparaturdienstprogrammen und macht daher nicht bei temporären Dateien halt, wenn es darum geht, Ihren PC zu bereinigen und zu optimieren. Geben Sie sich nicht nur mit einer schnellen Bereinigung zufrieden, sondern optimieren Sie jeden Aspekt Ihres Systems, damit Ihr Rechner wieder reibungslos läuft.

    Warum sollte ich temporäre Dateien löschen?

    Das Löschen temporärer Dateien ist eine der einfachsten Möglichkeiten, große Mengen an Speicherplatz auf Ihrem Computer freizugeben. Andernfalls sammeln sich die temporären Dateien auf Ihrem Laufwerk weiter an, bis ein großer Prozentsatz Ihres verfügbaren Speicherplatzes von wertlosem Datenmüll belegt wird.

    Das regelmäßige Löschen von temporären Windows-Dateien und anderen zwischengespeicherten Elementen kann auch dazu beitragen, die Leistung zu verbessern und sogar das Surfen im Internet zu beschleunigen. Temporäre Dateien sollen dazu beitragen, dass Ihre Software und Ihr PC schneller ausgeführt werden, aber wenn die temporären Ordner zu voll werden, kann Ihr Computer die relevanten temporären Daten nicht mehr schnell genug finden, wodurch sich Prozesse verlangsamen.

    Wenn der Arbeitsspeicher (RAM) Ihres Computers voll ist, übernimmt die Festplatte einen Teil der Aufgaben. Wenn jedoch kein Speicherplatz mehr verfügbar ist, wird Ihr Computer noch langsamer laufen. Aus diesem Grund ist die Verwaltung Ihrer temporären Dateien sowohl in Bezug auf Speicherplatz als auch in Bezug auf Performance so wichtig.

    So lassen Sie temporäre Dateien automatisch mit Avast Cleanup löschen

    Das Löschen von temporären Dateien kann ein bisschen wie das Schneeschaufeln in einem Schneesturm sein: Sobald Ihre Festplatte bereinigt ist, beginnen sich neue temporäre Dateien und zwischengespeicherte Daten anzusammeln. Ehe Sie sich versehen, sind Sie wieder da, wo Sie angefangen haben. Aber es muss kein großer Aufwand sein, Ihre Festplatte aufgeräumt und sauber zu halten. 

    Die automatische Wartungsfunktion in Avast Cleanup erkennt und löscht regelmäßig Datenmüll, der Speicherplatz auf Ihrem PC belegt. Neben dem Löschen temporärer Dateien nimmt sich die Avast Cleanup-Funktion auch Ihren Browser-Cache vor, repariert defekte Registrierungselemente und löscht Website-Cookies, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Und das Beste daran: All dies geschieht im Hintergrund, sodass Sie nichts machen müssen.

    Sorgen Sie für mehr Speicherplatz auf Ihrem Android-Gerät mit dem kostenlosen Avast Cleanup

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Schützen Sie Ihr iPhone vor Bedrohungen mit dem kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION