Avast – Das Unternehmen

Wir geben Ihnen unseren vollständigen Virenschutz kostenlos. Sie helfen uns mit kostenloser Mundpropaganda, unser Produkt zu bewerben und schneller von neuen Viren zu erfahren. Gemeinsam schaffen wir so den weltweit beliebtesten Virenschutz.

Ihr Avast-Team

Statistiken

In den letzten 30 Tagen hat Avast
die Welt gerettet vor

2368767045

Virusangriffen.

Weitere Statistiken anzeigen


Geschichte

Die Geschichte von Avast begann 1988, als die tschechischen Wissenschaftler Eduard Kučera und Pavel Baudiš den Vienna-Virus entdeckten und ihren Kampf gegen diesen und andere Viren begannen.

Heute beschäftigt Avast mehr als 500 Experten am Hauptsitz in Prag (Tschechische Republik), unterhält weitere Niederlassungen in Deutschland, den USA und China und hat Vertriebspartner in allen Märkten sowie eine globale Community überzeugter Avast-Benutzer.

Die Mobilbranche wächst weiter

Avast ist mit 30 Millionen neuen Nutzern nicht zu bremsen und erreicht jetzt mehr als 230 Millionen aktive Nutzer weltweit. Das Unternehmen begrüßt auch einen neuen Investor, CVC Capital Partners, der Avast auf 1 Milliarde USD geschätzt hat; im Mobilbereich hat Avast das Startup Inmite gekauft und 40 Mobile-Entwickler in die Mobilsparte übernommen. Zeitgleich hat Avast Mobile Security die Marke von 100 Millionen Downloads schneller als jede andere Mobile-Security-App im gesamten Google-Play-Verlauf geknackt, und AV-Comparatives bewertet Avast als beliebtesten Mobile-Security-Anbieter in Nordamerika, Südamerika und Europa, mit einem 3. Platz in Asien. Neue Produkteinführungen: Avast 2015, mit vier neuen Funktionen (Heimnetzwerk-Sicherheit, Sicheres DNS, HTTPS Scanning, and Smart-Scan), Avast SecureLine VPN für Android und iOS, Avast GrimeFighter, und Avast Ransomware Removal. Avast hat jetzt 500 Angestellte und eröffnet neue Büros in Beijing, Hong Kong und Seoul.

25 Jahre Innovation

An seinem 25. Geburtstag hält Avast antivirus einen branchenweiten Rekord und schützt über 200 Millionen PCs, Macs und Android-Geräte weltweit - außerdem ist es auf mehreren großen Softwareportalen das am häufigsten heruntergeladene Produkt. AVAST Software (das Unternehmen) übernimmt die deutsche Firma secure.me und das US-Startup Jumpshot, erhält die tschechische Auszeichnung “Best Employer 2013” in der Kategorie große Firmen und schließt das Jahr als die profitabelste IT-Firma in ihrem Heimatland ab - all dies mit nur 350 Angestellten. Neue Produkte: Avast 2014 Produktreihe mit neuer KI-gesteuerten DynaGen-Technologie; Avast SecureLine VPN (ein virtuelles privates Netzwerk zur Verschlüsselung und Anonymisierung von Webaktivitäten) und Avast GrimeFighter (zur Optimierung/Beschleunigung der PC-Funktionalität).

Meilensteine

Zum Ende des Jahres schützt Avast 170 Millionen PCs, Macs und Android Geräte - und das mit nur knapp über 200 Mitarbeitern. Avast Free Mobile Security wird zur best-bewerteten Sicherheits-App im Google Play Store und Avast Free Antivirus wird zur meist heruntergeladenen Software auf Download.com. Neue Produkte: Avast Free Antivirus für Mac; Avast 7.0 Produktserie mit weiteren Innovationen wie Fernunterstützung (zur Unterstützung durch Freunde bei Problemen), dem Avast Konto (Übersicht über alle mit Avast geschützten Geräte), das Cloud basierte FileRep (ein Dateibewertungssystem) und Stream-Updates (Echtzeit-Updates) der Virendatenbank.

Über 150 Millionen Registrierungen

Mitte des Jahres hatte Avast über 135 Millionen aktive und 165 Millionen registrierte Anwender weltweit - und dies alles mit nur etwa 150 Mitarbeitern. Neue Produkte: Avast Business Protection (mit einer vereinfachten zentralen Administrationskonsole), die Avast 6.0-Reihe mit weiteren Innovationen wie WebRep™ (ein Webseiten-Reputationsdienst), SafeZone (ein geschützter Desktop für zusätzliche Sicherheit bei sensiblen Online-Transaktionen) und AutoSandbox™ (das erste automatische Virtualisierungs-Feature in einem kostenlosen Antivirenprodukt).

Eintritt von Summit Partners

Summit Partners investiert $100 Millionen für eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen und bestätigt die einzigartige Position von Avast im globalen Kontext. Han Sikkens, ein Direktor von Summit Partners meint: "Nur selten findet man ein Unternehmen wie Avast, welches das Business eines ganzen Industriezweiges neu definiert. Wir sind von den Wachstumsperspektiven dieses Ausnahmeunternehmens begeistert." ALWIL Software wird in AVAST Software umbenannt, um das Unternehmen mehr mit der Marke zu identifizieren. Darüber hinaus erreicht Avast 130 Millionen registrierte Anwender. Start der Avast 5.0 Produktreihe mit einer neuen Antivirus-Engine und zusätzliche Funktionen wie einer stillen Firewall und einer Sandbox zur Virtualisierung.

Expansion

Zur Verstärkung des Teams wird Vincent Steckler (früher bei Symantec) als CEO angestellt. Die Anzahl registrierter Anwender steigt von 68 Millionen auf über 100 Millionen und das Unternehmen beschäftigt nun 100 Mitarbeiter. Neue Produkte: Avast 5.0 Produktreihe von Avast Free Antivirus, Avast Pro Antivirus und Avast Internet Security.

Schwerpunkt auf internationalem Vertrieb & Support

Der Fokus von ALWIL liegt im Aufbau eines internationalen Vertriebs- und Support-Teams sowie in der Lokalisierung von Avast Antivirus und avast.com in weitere Sprachen. Das Unternehmen hat nun 50 Millionen registrierte Anwender und 60 Mitarbeiter. Neues Produkt: Avast Version 4.8.

Eine Million Nutzer pro Mitarbeiter

Das Unternehmen erreicht 40 Millionen registrierte Anwender mit nur 38 Mitarbeitern. Ein Verhältnis von einer Million Anwender pro Mitarbeiter, welches auch in den kommenden Jahren beibehalten werden soll. ALWIL Software wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Neue Produkte: Avast Mac Edition und Avast Windows Home Server Edition.

Die Anzahl Anwender verdoppelt sich – zweimal

Die Anzahl der Avast Anwender verdoppelt sich zwei mal, zuerst auf 10 Millionen und dann auf 20 Millionen zum Jahresende. Das ist ein Resultat der Verfügbarkeit von mehreren Sprachversionen und etlichen Auszeichnungen für die Produktqualität. Avast! gewinnt die renommierten SC Award-Kategorien wie Best Antivirus, Anti-Malware (Europa) und Readers' Choice (USA). Neues Produkt: Avast Linux Home Edition.

SanDisk Allianz

Da das Internet noch nicht die heutige Verbreitung hat, sieht ALWIL durch die Zusammenarbeit mit SanDisk die große Chance, neue Anwender zu gewinnen. Aufgrund dieser Partnerschaft benötigt Avast eine Lokalisierung der Produkte für alle SanDisk-Märkte. So stellt ALWIL die ersten Mitarbeiter für betriebsinterne Lokalisierung und Support an. Dies ist der erste Schritt zum internationalen Erfolg hinsichtlich unterstützter Sprachen. Neue Produkte: Avast U3 Edition (für SanDisk) und Avast 4.6.

Eine Million Anwender

Nur 30 Monate nach der ersten Registrierung erreicht die kostenlose Version von Avast eine Million Anwender. Bis zu diesem Zeitpunkt war es ungewiss, ob das Fremium-Geschäftsmodell erfolgreich sein würde. Aber eine Million Anwender bestätigt die erfolgreiche Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Unternehmens. ALWIL implementiert einen internationalen Vertriebspartnerkanal (Channel) für seine kostenpflichtigen Sicherheitsprodukte. Neue Produkte: Avast Linux Version, Avast 4.5 Home/Professional Edition, Avast Distributed Network Manager (ADNM) und Avast BART CD 2.0.

Eröffnung des Online Shops

Das Wachstum der Anwenderbasis bedeutet gleichzeitig, dass die kostenpflichtigen Produkte online angeboten werden müssen. Deshalb verwendet ALWIL nun die Online-Vertriebslösung share-it! von Digital River Neue Produkte: Avast Bootable Antivirus & Recovery Tool (BART) CD und die (kostenfreie) Avast 4 Home Edition (Entwickelt unter Aufsicht von Ondrej Vlček).

Einführung der kostenloser Version von Avast

Avast Mitbegründer Eduard Kucera setzt eine innovative Strategie für das Wachstum der Anwenderzahlen um, die darauf basiert, dass alle Computer-Anwender Schutz vor Bedrohungen haben sollten und dass Computer-Sicherheit kein Luxus sein sollte, den sich einige nicht leisten können. Deshalb führt ALWIL Software am 1. Juni eine kostenlose Antivirenlösung für private, nicht-kommerzielle Verwendung ein. Sechs Monate später (im Januar 2002) erhält das neue Registrierungssystem die ersten Registrierungen der kostenlosen Avast Antivirus Home Edition.

McAfee verwendet die Avast Engine

ALWIL Software lizenziert die neue Avast Antivirus-Engine an McAfee zum Einsatz in deren Antivirenlösungen. Als Beweis der Effizienz der Avast Antivirus-Technologien kommt das Logo "Powered by Avast engine" auf die Verpackungen von McAfee's VirusScan. ALWIL stellt den ersten Spezialisten für technischen Support an: Pavel Mourek.

Auszeichnungen in allen Kategorien

Avast! Antivirus ist eines der ersten drei Antivirenprogramme weltweit, die den Virus Bulletin VB100-Award in allen getesteten Kategorien gewinnen. Das Virus Bulletin Magazin ist als namhafte Autorität für Computersicherheit anerkannt. Bereits eine einzelne VB100-Auszeichnung ist sehr schwer zu erhalten.

Das erste Antiviren-Programm für Windows 95

Der junge Ondrej Vlček (derzeit Avast CTO) kommt noch während des Universitätsstudiums zu ALWIL. Er schreibt das erste Antivirenprogramm für Windows 95.

Unternehmensgründung

Endlich befreit von den sozioökonomischen Beschränkungen des alten tschechischen Regimes, wandeln die beiden Gründer Pavel Baudiš und Eduard Kučera ALWIL Software von einer Genossenschaft in eine Personengesellschaft um.

Samtene Revolution

Die Samtene Revolution und die neue tschechoslowakische Unabhängigkeit bringen mehr Freiheit für unternehmerisches Handeln. In früheren Jahren war es Organisationen nicht erlaubt, den Status "Unternehmen" anstelle von "Genossenschaft" zu verwenden.

Das erste Programm gegen den Vienna-Virus

Pavel Baudiš, damals Wissenschaftler des Instituts für mathematische Maschinen in Prag, entdeckt ein Exemplar des Vienna-Virus und schreibt ein Programm, dass diesen Virus entfernen kann. Er zeigt das Programm seinem Kollegen Eduard Kučera und sie gründen zusammen die ALWIL Software Genossenschaft, die das erste Avast Antivirus produziert. Aufgrund des repressiven Regimes ist es aber nicht möglich eine offizielle Firma zu gründen.

Chrome-Browser-Logo

Avast empfiehlt die Verwendung
des KOSTENLOSEN Chrome™ Internet-Browsers.