academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Sprache auswählen
Avast Academy Leistung Hardware Was ist RAM und warum ist er so wichtig?

Was ist RAM und warum ist er so wichtig?

Random Access Memory (RAM) ist das Kurzzeitgedächtnis eines Computers. Keines Ihrer Programme, Dateien oder Netflix-Streams würde ohne RAM funktionieren, dem Arbeitsbereich Ihres Computers. Aber was genau ist RAM? In diesem Artikel erklären wir, was RAM in Bezug auf Computer bedeutet und warum er wichtig ist.

What_is_RAM-Hero

Wofür steht RAM?

RAM steht für „Random Access Memory“; und obgleich es kurios anmuten mag, stellt RAM eine der zentralen Komponenten eines Rechners dar. RAM ist der extrem schnelle und temporäre Datenspeicherplatz, auf den ein Computer sofort oder in Kürze zugreifen muss.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Computer laden stets bestimmte Elemente, um an ihnen zu arbeiten – zum Beispiel Anwendungen und Daten – und legen sie dann zur späteren Nutzung zur Seite. RAM ist das Kurzzeitgedächtnis Ihres Computers. Im Gegensatz dazu agiert die Festplatte oder SDD eines Computers als dessen Langzeitspeicher, in dem Dinge mehr oder weniger dauerhaft gespeichert werden.

    Jeder Rechner verfügt über RAM, unabhängig davon, ob es sich um einen Desktop-Computer (unter Windows, MacOS oder Linux), ein Tablet oder Smartphone oder sogar einen speziellen Rechner (z. B. ein Smart-TV) handelt. Fast alle Computer verfügen außerdem über die Option, Informationen für einen längerfristigen Zugriff zu speichern. Die Arbeitsprozesse werden jedoch im RAM ausgeführt.

    Wofür steht RAM genau?

    RAM ist ein temporärer Speicher, der beim Ausschalten der Stromversorgung unterbrochen wird. Wofür wird RAM dann tatsächlich verwendet? RAM ist sehr schnell und daher ideal für Aufgaben, an denen der Computer aktiv arbeitet, z. B. Anwendungen, die gerade ausgeführt werden (beispielsweise der Webbrowser, in dem Sie diesen Artikel lesen) und die Daten, an denen diese Anwendungen arbeiten oder mit denen sie arbeiten (wie dieser Artikel).

    Es empfiehlt sich durchaus, sich RAM in etwa wie einen realen Schreibtisch vorzustellen. Ihr Arbeitsbereich – auf dem Sie sofort irgendwo Notizen machen können – befindet sich auf der Schreibtischfläche oben, wo alles griffbereit liegt und Sie nicht ewig lange suchen müssen. Genau das ist RAM. Wenn Sie sich dagegen bestimmte Arbeitsschritte für später aufheben möchten, legen Sie diese in einer Schublade ab – oder speichern diese auf einer Festplatte, lokal oder in der Cloud.

    What_is_RAM

    Letztendlich können Sie mit RAM schnell und effizient auf mehrere Programme gleichzeitig zugreifen.

    RAM ist deutlich schneller als eine Festplatte – je nach Hardwaretyp und Aufgabe zwanzig bis hundertmal schneller. Aufgrund seiner Geschwindigkeit dient RAM zur Verarbeitung von Informationen. Wenn Sie eine bestimmte Aufgabe ausführen möchten, laden die Betriebssysteme von Computern Daten von der Festplatte in den Arbeitsspeicher, um sie zu verarbeiten, z. B. um eine Tabelle zu sortieren oder auf dem Bildschirm anzuzeigen. Wenn er aktiv „etwas durchgeführt“ hat, speichert der Computer (manchmal auf Ihre Anweisung) die entsprechenden Daten in einem Langzeitspeicher.

    Angenommen, Sie möchten mit einer Tabelle arbeiten. Wenn Sie Excel öffnen, lädt Ihr Computer die Anwendung in den Arbeitsspeicher. Wenn Sie eine vorhandene Tabelle laden (die auf Ihrer Festplatte gespeichert ist), kopiert das Betriebssystem diese Informationen auch in den Arbeitsspeicher. Dann können Sie mit Excel arbeiten und Zahlen wie gewohnt eingeben. In den meisten Fällen reagiert der Computer umgehend, da der Arbeitsspeicher eben sehr schnell ist. Wenn Sie mit der Tabelle fertig sind, weisen Sie Excel an, sie zu speichern. Dies bedeutet, dass die Daten auf die Festplatte oder einen anderen Langzeitspeicher kopiert werden. (Wenn Sie vergessen, zu speichern und die Stromversorgung unterbrochen wird, geht die gesamte Arbeit verloren, da RAM ein temporärer Speicher ist.) Und wenn Sie die Anwendung schließen, löscht das Computerbetriebssystem sie aus dem RAM und gibt somit Speicherplatz frei, damit Sie sich der nächsten Aufgabe widmen können.

    Eine erweiterte Verwendung von RAM besteht darin, dass Informationen, auf die zuvor zugegriffen wurde, viel schneller verfügbar sind. Wenn Sie Ihren Computer zum ersten Mal einschalten und eine Anwendung wie PowerPoint oder Spotify starten, kann der Ladevorgang eine Weile dauern. Wenn Sie jedoch ein Programm schließen und dann neu starten, wird die Software fast sofort geöffnet (es sei denn, Ihr PC ist nicht für die Leistung optimiert). Dies liegt daran, dass die App aus dem deutlich schnelleren RAM und nicht aus der Festplatte geladen wird.


    Kurz gesagt, RAM wird für jede Aufgabe verwendet, die einen schnellen Zugriff auf Computerressourcen nötig macht.

    Als aufschlussreiches Beispiel sei hier der Prozess des Betriebssystems genannt. Wenn Sie beispielsweise Windows verwenden, werden die wichtigsten Funktionen - wie die Option zur Anzeige von Bildern auf Ihrem Bildschirm – in den Arbeitsspeicher kopiert, da das Betriebssystem einen extrem schnellen Zugriff auf jene Geräte benötigt, die Sie laufend verwenden. Nicht jeder Gerätetreiber wird sofort in den Arbeitsspeicher geladen, viele jedoch schon.

    Ein weiteres Beispiel ist eine Windows-Funktion namens SuperFetch, die Ihre Nutzungsmuster aufzeichnet. Basierend auf Ihrem vorliegenden Verhalten werden Anwendungen und Dateien automatisch in den Arbeitsspeicher geladen, wenn Sie Ihren PC einschalten. Dies beschleunigt die Arbeit mit Ihrem Computer erheblich.

    Wenn eine Anwendung viel RAM benötigt, wird oftmals entweder ein Fortschrittsbalken oder eine andere Art von Statusbericht angezeigt. Dies ist häufig der Fall, wenn Sie ein Spiel oder eine leistungsstarke Anwendung laden. Wenn Sie ein Spiel starten, wird möglicherweise ein Ladebildschirm angezeigt, während der Computer Informationen wie Karten, Charaktermodelle und Objekte in den Arbeitsspeicher kopiert. Diese Meldung zum Ladevorgang soll Ihnen signalisieren, dass im Hintergrund ein Vorgang ausgeführt wird, falls es Entwicklern nicht gelingt, den Prozess augenblicklich zu konzipieren!

    Games being loaded into RAM

    Wie viel Speicher benötige ich?

    Je mehr RAM ein Rechner hat, desto schneller ist er. Bei einem alten Gerät müssen Sie möglicherweise die Hardware erweitern. Jede geöffnete Anwendung (einschließlich Registerkarten in einem Webbrowser) nimmt RAM in Anspruch. Sie können ohne Arbeitsspeicher dastehen – und in einem solchen Fall muss der Computer Komponenten auf der Festplatte verschieben, was ihn verlangsamt.

    Beachten Sie, dass sich RAM nicht mit dem Speicher gleichsetzen lässt: Wenn Sie Ihren PC ausschalten, gehen die Informationen verloren, während beim Speicher (SSDs, HDDs…) diese Daten gespeichert werden.

    Wie viel RAM benötigen Sie? Es hängt von der Art Ihrer Arbeit ab, wie viele Aufgaben Sie gleichzeitig bewältigen und wie viel Geduld Sie mitbringen. Wie bei so vielen anderen Komponenten des Rechners erwarten wir immer, dass unsere Geräte augenblicklich reagieren!

    In den meisten Fällen benötigen Sie jedoch viel weniger RAM als Festplattenspeicher. Denken Sie nochmal an jenen realen Schreibtisch. Je mehr Platz Sie auf dem Schreibtisch haben, desto mehr Unterlagen bringen Sie unter. Dies hindert Sie jedoch nicht daran, einen sehr großen Aktenschrank für die Langzeitspeicherung aller Dateien für nötig zu nutzen, die Sie im Laufe der Zeit gesammelt haben.

    Irgendwann einmal – so vor etwa 25 Jahren – als gängige Hardware auf Pentium-CPUs basierte, benötigten Sie selten mehr als 8 MB RAM – vielleicht 32 MB, wenn Sie ein wirklich leidenschaftlicher Technikfreak waren. Das war ausreichend, um Windows 95, die ersten Windows-Versionen von Word und Doom, auszuführen.

    Retro screen of a computer with just 32 MB of RAM, compared to todays 16 GB of RAM

    Heutzutage kann ein Webbrowser mit 10 bis 20 geöffneten Registerkarten problemlos über 2200 MB – oder 2,2 GB – RAM beanspruchen:Task Manager showing a browser with a few tabs eating up 2 GBs of RAM aloneBeim Kauf eines Computers bieten sich grundsätzlich mehrere Optionen: 2GB, 4GB, 16GB oder sogar mehr Speicherplatz.Picking a computer: How many GB of RAM do you need?Die meisten Geräte der unteren Preisklasse verfügen heute über 4 GB Speicher, während Geräte der oberen Preisklasse (und damit eben teurer) über einen Standard von 8 GB oder 16 GB RAM verfügen. (Je höher der Preis desto größer in der Regel der Arbeitsspeicher.)

    Aber wie viel brauchen Sie wirklich und wofür? Hier folgen unsere Empfehlungen, die für jedes Betriebssystem oder jede PC-Hardware gelten:

    • 4 GB RAM: Wenn Sie nur im Internet surfen, mit grundlegenden Office-Anwendungen arbeiten und sich vielleicht ein wenig mit persönlicher Fotobearbeitung befassen, sind 4 GB Arbeitsspeicher völlig in Ordnung.

    • 8 GB RAM: Intensive Multitasker oder gelegentliche Gamer sollten sich für einen Computer mit 8 GB RAM entscheiden.

    • 16+ GB RAM: Einige Aufgaben sind von Natur aus rechenintensiv, z. B. aufwendige Spiele, Videobearbeitung und Programmierung. „Leidenschaftliche“ Benutzer, die Verlangsamungen auf keinen Fall dulden, benötigen mehr als 16 GB RAM, um rundum zufrieden zu sein.

    Was geschieht, wenn Sie nicht über ausreichend RAM verfügen? Woran erkennen Sie das?

    Wenn die Rechenaufgaben die aktuelle Speichermenge auf dem Computer überschreiten, verschiebt das Betriebssystem eine weniger aktiv verwendete Anwendung vorübergehend auf die Festplatte. Wenn Sie zu dieser Anwendung zurückkehren, müssen diese Informationen abgerufen werden, bevor Sie damit arbeiten können. Dies bezeichnet man als Paging oder als Swapping, und es ist zeitaufwendig. Der Prozess verursacht Verzögerungen und Leistungseinbußen.

    Sie können Ihren Computer schneller und besser laufen lassen, indem Sie regelmäßig verschwenderische Unordnung aus Ihrem RAM beseitigen. Dies lässt sich manuell erreichen, aber es ist einfacher, mit etwas Unterstützung durch die Schlafmodus-Funktion von Avast Cleanup, die aufwendige Hintergrunddienste und -prozesse deaktiviert und Ihnen den RAM zurückgibt, der für unnötige Programme verloren gegangen ist.

    Stellen Sie sicher, dass Sie eine schnelle Festplatte haben, um weitere Leistungseinbußen beim Laden von Daten von der Festplatte zu vermeiden. Besser noch, Sie stellen sicher, dass es sich um eine SSD handelt und nicht um eine herkömmliche Festplatte.

    Gibt es verschiedene RAM-Typen?

    Ja, es gibt mehrere RAM-Typen! Wie bei anderen Formen von Computerhardware arbeiten Entwickler laufend an Reduzierung des Energieverbrauchs, um gleichzeitig die Geschwindigkeit und Kapazität zu erhöhen. RAM gibt es bereits seit den Anfangstagen des Computers, und in frühen Mikrocomputer-Epochen mussten Enthusiasten die Chips einzeln anschließen.

    In den späten 1990er und frühen 2000er Jahren hatten Benutzer die Wahl zwischen statischem RAM (SRAM), dynamischem RAM (DRAM) oder synchronem dynamischem RAM (SDRAM).

    Heutzutage ist DDR-RAM der häufigste Typ, und es gibt verschiedene Iterationen, einschließlich DDR2, DDR3, DDR4 und DDR5. DDR steht für Double Data Rate und ermöglicht die gleichzeitige Übertragung mehrerer Dateien. Die aktuelle Geschwindigkeit für das neueste DDR4-RAM beträgt ca. 25 Gigabyte pro Sekunde.

    Es gibt auch mehrere Arten von Geschwindigkeiten des DDR4-Speichers. Standardmäßig laufen diese Speichersticks mit etwa 2500 MHz. Wenn Sie die absolut maximale Leistung aus Ihrem Speicher herausholen möchten, können Sie einen höher getakteten RAM erhalten. Heutzutage finden Sie Speicher zwischen 2333 MHz und 5000 MHz (was für Gamer und GPU-Übertakter interessant ist). Je mehr MHz Ihr RAM hat, desto schneller ist er!

    Schließlich wird DDR5 DDR4 ersetzen, da es die Leistung noch weiter gesteigert hat – um etwa 50 GB/S.

    Es gibt auch VRAM (Video Random Access Memory) auf Ihrer Grafikkarte, und es wird zum Laden grafischer Daten (z. B. Spiele) verwendet. Video-RAM ist noch schneller als der normale Speicher und wird in Form von GDDR5X- oder HBM-Speicher mit höheren Bandbreiten geliefert.

    Alles klar, jetzt habe ich verstanden, was RAM ist! Und ROM?

    RAM klingt zwar ähnlich, unterscheidet sich jedoch stark vom ROM. Der schreibgeschützte Speicher ist genau das: eine Form des Speichers, in dem ein Computer lesen, aber nicht schreiben kann. Das klingt begrenzt, aber Sie kennen es tatsächlich in Form von Musik-CDs oder DVD-ROMs.

    Wie erziele ich ohne Upgrade mehr RAM?

    Wenn Sie sich mit einer schwachen PC-Leistung plagen oder Ihr Computer mit 4 GB RAM oder weniger ausgestattet ist und Sie kein Geld für Upgrades ausgeben möchten, können Sie die Rechengeschwindigkeit am besten verbessern, indem Sie den verfügbaren RAM freimachen. Dafür gibt es zwei Methoden:

    1. Programme schließen! Wenn Sie in Google Chrome keine geöffnete Registerkarte benötigen, dann schließen Sie diese. Sie müssen vermutlich auch nicht unbedingt ein Dutzend Anwendungen gleichzeitig ausführen. Wenn Sie sie nicht aktiv verwenden, schließen Sie sie. Öffnen Sie nur, was Sie auch tatsächlich verwenden.

    2. Energiesparmodus verwenden: Unser eigenes Avast Cleanup Premium enthält eine Funktion, die Speicherplatz durch Entladen der nicht von Ihnen verwendeten Anwendungen freigibt.

    Worauf sollte ich beim Kauf von RAM achten? (für die Nerds)

    Wie oben erwähnt, taktet der heutige DDR4-RAM bei etwa 2133 und 3000 MHz. Gamer oder sonstige intensive Computerbenutzer (wie Programmierer und Multimedia-Editoren) sollten sich einen höher getakteten Speicher mit Spezifikationen von bis zu 4800 MHz ansehen. Solche Speicher stammen von Herstellern wie G.Skill oder Corsair.

    Neben Taktraten sollte der andere Faktor, den ein bestimmtes Publikum (z. B. Gamer) berücksichtigen sollte, die Latenz sein, die Zeitverzögerung zwischen der Eingabe eines Befehls im Speicher und seiner Ausführung. Je niedriger dieser Wert, desto höher ist die Leistung, da zwischen den Anweisungen weniger Verzögerungen auftreten. Um die bestmögliche Leistung zu erzielen, suchen Sie einen Speicher über 4000 MHz mit einer Latenz von etwa CAS (Column Address Strobe) 15-18. (Für reguläre Benutzer ist es unwahrscheinlich, dass dies einen bedeutenden Einfluss hat, aber Gamer sollten sich daran halten!)

    Beachten Sie die 32-Bit-Windows-Versionen

    Zu guter Letzt müssen Sie bedenken, dass Sie nicht einfach unendlich viel RAM auf Ihrem PC installieren können unter erwarten, dass es funktioniert. Um mehr als 4 GB Arbeitsspeicher zu verwenden, müssen Sie eine 64-Bit-Version von Windows ausführen. 32-Bit-Versionen sind auf maximal 3,5 GB Arbeitsspeicher beschränkt. Viele Windows 7-Benutzer verwenden noch 32-Bit-Editionen. Wenn Sie also 4 GB RAM oder mehr verwenden möchten, müssen Sie auf jeden Fall auf den 64-Bit-Zug umsteigen. Vermeiden Sie es jedoch möglichst, eine 64-Bit-Version auf einem sehr alten Computer mit weniger Speicher zu installieren, da dies unerwünschte Folgen nach sich ziehen kann. Adressen in Windows sind jetzt 64 Bit lang, anstatt nur 32 Bit. Dies führt zu einem größeren Speicherbedarf jeder Anwendung. Je nachdem, welche Anwendungen Sie verwenden, verbraucht Windows (64-Bit-Version) möglicherweise 20–50 % mehr Speicherplatz. Wie Sie sehen, ist die 64-Bit-Version nur bei einem größeren Systemspeicher sinnvoll.

    Zu guter Letzt müssen Sie bedenken, dass Sie nicht einfach unendlich viel RAM auf Ihrem PC installieren können unter erwarten, dass es funktioniert. Um mehr als 4 GB Arbeitsspeicher zu verwenden, müssen Sie eine 64-Bit-Version von Windows ausführen. 32-Bit-Versionen sind auf maximal 3,5 GB Arbeitsspeicher beschränkt. Viele Windows 7-Benutzer verwenden noch 32-Bit-Editionen. Wenn Sie also 4 GB RAM oder mehr verwenden möchten, müssen Sie auf jeden Fall auf den 64-Bit-Zug umsteigen. Vermeiden Sie es jedoch möglichst, eine 64-Bit-Version auf einem sehr alten Computer mit weniger Speicher zu installieren, da dies unerwünschte Folgen nach sich ziehen kann. Adressen in Windows sind jetzt 64 Bit lang, anstatt nur 32 Bit. Dies führt zu einem größeren Speicherbedarf jeder Anwendung. Je nachdem, welche Anwendungen Sie verwenden, verbraucht Windows (64-Bit-Version) möglicherweise 20–50 % mehr Speicherplatz. Wie Sie sehen, ist die 64-Bit-Version nur bei einem größeren Systemspeicher sinnvoll.

    Schützen Sie Ihr iPhone vor Bedrohungen mit dem
    kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit dem
    kostenlosen Avast Cleanup

    KOSTENLOSE INSTALLATION