academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Leistung Gaming So erhöhen Sie die Bildrate und optimieren Ihren PC fürs Gamen

So erhöhen Sie die Bildrate und optimieren Ihren PC fürs Gamen

Spielkonsolen haben ihre Vorteile – man schaltet sie ein und alles funktioniert perfekt. Am PC ist das nicht so einfach. Hier müssen Sie sich selbst darum kümmern, dass er in Gaming-Topform bleibt. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Bildrate erhöhen und Windows 10 für Spiele optimieren und wie Sie Ihren Computer mit einem Spezialtool zur Bereinigung und Leistungssteigerung fit halten.

Academy-How-to-improve-your-gaming-PC-performance-Hero

Von der kleinen Leistungsverbesserung bis zum Experten-Hack – in diesem Leitfaden zur Windows 10-Leistungsoptimierung fürs Gamen erfahren Sie, wie Sie eine ultraschnelle Bildrate erreichen.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Was ist eine niedrige Bildrate?

    Eine niedrige Bildrate macht sich beim Gamen durch Ruckeln und Trägheit und bemerkbar. Sie tritt auf, wenn der Computer Schwierigkeiten hat, das Spiel zu unterstützen, und dieses dadurch langsamer läuft.

    Die GPU rendert Spiele in Form von Standbildern, deren Rate in FPS (Frames per second) gemessen wird. Wenn Sie ein Videospiel spielen, arbeiten Prozessor, RAM und GPU zusammen, um ein einwandfreies Spielerlebnis zu gewährleisten. Kommt es bei einer Komponente zu einem Engpass, sinkt die Bildrate. Für die meisten Spiele genügt ein Minimum von 30 FPS, doch viele Gamer geben sich mit einem Wert unter 60 FPS nicht ab.

    Die Steigerung der Bildrate ist ein Aspekt, bei dem PC-Spieler gegenüber Konsolenspielern einen Vorteil haben. Da sich eine Konsole nicht verändern lässt, müssen Sie sich mit der vorgegebenen Bildrate zufriedengeben. Auf einem PC können Sie die Bildrate so hoch einstellen, wie die Bildwiederholrate des Monitors. Da professionelles Gaming eine ultraschnelle Bildrate erfordert, unterstützen viele Gaming-Monitore und neue Gaming-Laptops Bildwiederholraten von 144 bis 360 Hz.

    Sie können einiges tun, um Ihren Windows 10-PC für das Gamen zu optimieren. Nachfolgend finden Sie Tipps und Tricks zum Erhöhen der Bildrate.

    Erhöhen der Bildrate: einfache Tricks

    Mit den folgenden Schritten können Sie Ihre Bildrate ohne Fachwissen und teure Hardware-Upgrades verbessern. So optimieren Sie Windows 10 im Handumdrehen fürs Gamen:

    1. Windows-Spielmodus einschalten

    2. GPU-Treiber aktualisieren

    3. Automatische Windows Updates verschieben

    4. Benachrichtigungen deaktivieren

    5. Maus feineinstellen

    6. Auflösung verringern

    7. Grafikeinstellungen des Spiels optimieren

    8. DirectX 12 Ultimate installieren

    9. Nicht benötigte Programme entfernen

    Windows-Spielmodus einschalten

    Im Windows-Spielmodus werden die Ressourcen Ihres Computers auf das Spiel konzentriert und die Bildrate erhöht. Er gehört zu den einfachsten Gaming-Leistungsverbesserungen unter Windows 10.

    Wenn der Spielmodus auf Ihrem Computer noch nicht aktiviert ist, können Sie ihn wie folgt einschalten:

    1. Schritt 1: Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen. Wählen Sie die Kategorie Spielen aus.

      Zugriff auf Gaming-Einstellungen in Windows 10 im Einstellungsmenü
    2. Schritt 2: Wählen Sie in dem Menü links Spielmodus und vergewissern Sie sich, dass „Spielmodus“ auf Ein festgelegt ist.

      Aktivieren des Spielmodus in Windows 10

    Der Spielmodus erkennt automatisch, wenn Sie spielen, und optimiert Windows 10 entsprechend.

    GPU-Treiber aktualisieren

    Sorgen Sie dafür, dass Ihre GPU 100 % ihres Potenzials abruft, indem Sie den Grafikkartentreiber zur Leistungssteigerung aktualisieren. Damit sollten Sie einen deutlichen Anstieg der Bildrate erzielen (siehe Beispiel des GPU-Herstellers Nvidia unten). (Auch interessant: unser ausführlicher Artikel über die beste Software zum Aktualisieren Ihrer Treiber.)

    Mit der Aktualisierung des Treibers für Ihre Grafikkarte können Sie die Gaming-Leistung um bis zu 23 % steigern.Nvidia vermeldet eine Leistungssteigerung von bis zu 23 % durch das Update des GPU-Treibers. Quelle: Nvidia

    Hier erfahren Sie, wie Sie die Treiber der Grafikkarten Nvidia GeForce, ATI Radeon und Intel HD aktualisieren:

    • Nvidia GeForce: Die Webseite zum GeForce-Treiber enthält alles, was Sie brauchen. Suchen Sie Ihre Grafikkarte und Windows-Version und klicken Sie auf Suche starten. Beta-Treiber sind noch nicht vollständig fertig, doch in der Regel stabil genug, um gut zu funktionieren. Da sie neuer sind, liefern sie oft eine noch größere Bildratensteigerung.

    • ATI Radeon: Wählen Sie Ihr Gerät auf der AMD-Webseite für Softwaredownloads aus. Sie können den neuesten offiziellen Treiber für Ihre GPU herunterladen oder einen neueren Beta-Treiber ausprobieren, um von den neuesten Funktionen und einer größeren Bildratensteigerung zu profitieren.

    • Intel HD Graphics: Diese Grafikkarten finden sich meist in Ultrabooks und Tablets. Während die HD 4000 und ältere Grafikkarten sich weniger zum Spielen eignen liefern die neueren GPUs von Intel eine angemessene Leistung für moderne Games. Auf der Intel-Webseite Downloads für Grafik finden Sie alle aktuellen Treiber.

    Die Aktualisierung Ihres Grafikkartentreibers gehört zu den wirkungsvollsten Methoden, die Bildrate zu verbessern und Windows 10 fürs Gamen zu optimieren. Und mit Avast Driver Updater brauchen Sie das nicht einmal selbst erledigen. Das Tool liefert automatische Treiberupdates für Ihre gesamte PC-Hardware zur Erzielung einer zuverlässig guten Gaming-Leistung.

    Wie finde ich heraus, was für eine Grafikkarte ich habe?


    1. Schritt 1: Öffnen Sie das Start-Menü und geben Sie „Geräte-Manager“ ein. Wählen Sie den Geräte-Manager aus dem Suchergebnis aus.

      Zugriff auf den Geräte-Manager über das Suchfeld in Windows 10
    2. Schritt 2: Wählen Sie die Kategorie Grafikkarte, um Ihre Grafikkarte(n) anzuzeigen.

      Geräte-Manager-App in Windows 10 mit zwei Grafikkarten

    Der Computer enthält zwei Nvidia Titan Xp-Grafikkarten.

    Installieren Sie einen aktualisierten Grafiktreiber für Ihre GPU, um Ihren Windows 10-Gaming-Computer für eine höhere Bildrate zu optimieren.

    Automatische Windows Updates verschieben

    Automatische Windows Updates sind eine gute Sache, da sie oft Sicherheitskorrekturen enthalten. Doch mitten im Spiel kann der Download eines Updates viel Bandbreite verbrauchen.

    So deaktivieren Sie automatische Windows Updates, damit sie schneller spielen können:

    1. Schritt 1: Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen. Klicken Sie auf Update und Sicherheit.

      Öffnen der Optionen „Update und Sicherheit“ über das Einstellungsmenü in Windows 10
    2. Schritt 2: Klicken Sie im Menü links auf Windows Update und wählen Sie Erweiterte Optionen.

      Windows Update-Einstellungen unter Windows 10
    3. Schritt 3: Legen Sie „Starten Sie das Gerät so bald wie möglich neu, wenn zur Installation eines Updates ein Neustart erforderlich ist“ auf „Aus“ und „Benachrichtigung anzeigen, wenn Ihr PC einen Neustart erfordert, um das Update abzuschließen“ auf „Ein“ fest.

      Erweiterte Optionen für Windows Update unter Windows 10

    Sie können auch zukünftige Updates aussetzen, doch empfehlen wir, Softwareupdates immer so schnell wie möglich zu installieren, um das Risiko zu verringern, Ziel von Sicherheits-Exploits zu werden.

    Benachrichtigungen deaktivieren

    Bei diesem Tipp geht es weniger um die Steigerung der Bildrate als vielmehr um die Schonung der eigenen Nerven, denn mitten im Spiel kann wohl niemand Benachrichtigungen brauchen.

    1. Schritt 1: Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen, und wählen Sie System.

      Öffnen der Systemeinstellungen in Windows 10
    2. Schritt 2: Wählen Sie im Menü links die Option Benachrichtigungsassistent und klicken Sie auf Während ich spiele.

      Einstellungen des Benachrichtigungsassistenten unter Windows 10
    3. Schritt 3: Legen Nur Alarme oder Nur mit Priorität fest, wenn Sie eine begrenzte Anzahl von Benachrichtigungen erhalten möchten.

      Ausblenden von Benachrichtigungen beim Spielen in Windows 10

    Maus feineinstellen

    Über die Funktion „Zeigerbeschleunigung“ in Windows 10 bewegt sich der Mauszeiger schneller, je nachdem, wie schnell Sie die Maus bewegen. Sie können die Funktion deaktivieren, um Windows 10 zum Spielen zu optimieren.

    1. Schritt 1: Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen, und wählen Sie Geräte.

      Öffnen der Geräteeinstellungen in Windows 10
    2. Schritt 2: Wählen Sie links im Menü die Option Maus. Klicken Sie dann auf Weitere Mausoptionen.

      Öffnen der Mauseinstellungen in Windows 10
    3. Schritt 3: Gehen Sie zur Registerkarte Zeigeroptionen und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zeigerbeschleunigung verbessern. Klicken Sie auf Anwenden und anschließend auf OK.

      Deaktivieren der Zeigerbeschleunigung in den Mauseinstellungen für Windows 10

    Reduzieren der Auflösung

    Durch das Reduzieren der Auflösung für ein Spiel kann der Grafikprozessor mehr Bilder pro Sekunde ausgeben. Statt auf eine hohe Pixelzahl kann er sich auf die Steigerung der Bildrate konzentrieren. Suchen Sie die Auflösungseinstellungen im Optionsmenü des Spiels.

    Verringern der Auflösung in Dead IslandVerringern der Auflösung in Dead Island

    Grafikeinstellungen des Spiels optimieren

    Die Auflösung ist nur eine der Einstellungen, mit denen Sie eine höhere Bildrate erreichen. Sie können außerdem kleine Änderungen an folgenden Einstellungen ausprobieren.

    • Grafische Details: Verringern Sie Texturen, Schatten, Beleuchtung und Reflexionen. Damit opfern Sie etwas Grafikqualität, erreichen aber normalerweise eine bessere Bildrate.

    • Kantenglättung: Diese Funktion glättet die Kanten der Spielobjekte. Deaktivieren Sie sie und erhöhen Sie sie dann langsam, bis die Bildrate anfängt, zu sinken.

    • Sichtweite: Mit dieser Einstellung wird der Mindestabstand festgelegt, ab dem Objekte in der Ferne angezeigt werden. Verringern Sie den Wert, damit die GPU weniger berechnen muss (und die Bildrate steigt).

    • Grafische Effekte: Regeln Sie Finessen wie Bewegungsunschärfe und Blendenflecke herunter. Wenn Ihre GPU schon die Mindestbildrate von 30 FPS kaum liefert, geben Sie sich mit den Basics zufrieden.

    • VSync: VSync passt die Bildrate des Spiels an die Bildwiederholfrequenz des Monitors an. Damit soll verhindert werden, dass Teile mehrerer Frames zugleich angezeigt werden. Allerdings kann dies die Bildrate beeinträchtigen. Versuchen Sie es ohne VSync.

    Der Screenshot unten zeigt die Grafikeinstellungen in Age of Empires III: Definitive Edition. Verringern Sie ein paar oder alle Werte, um eine schnelle Gaming-Optimierung in Windows 10 zu erreichen.

    Grafikeinstellungen in Age of Empires III: Definitive Edition für Windows 10

    DirectX 12 Ultimate installieren

    DirectX ist eine Sammlung von Windows-Programmierschnittstellen für Spiele von Microsoft. Wenn Sie eine veraltete DirectX-Version verwenden, entgehen Ihnen möglicherweise Bildratenoptimierungen und andere Vorteile. Die neueste Version ist DirectX 12 Ultimate.

    Hier erklären wir, wie Sie mit einem DirectX-Update Windows 10 für Spiele optimieren. Sehen Sie als erstes nach, ob Sie die neueste Version haben.

    Drücken Sie die Windows-Taste + G , um die Xbox Game Bar zu öffnen, und klicken Sie dann auf das Einstellungs-Zahnrad in der oberen Menüleiste. In Gaming-Funktionen wird angezeigt, ob DirectX 12 Ultimate auf dem Computer installiert ist (bzw. von diesem unterstützt wird).

    DirectX-Version über Xbox Game Bar in Windows 10 prüfenWird „DirectX 12 Ultimate“ angezeigt, haben Sie die aktuelle Version. Wenn dies nicht der Fall ist und Ihr Computer DirectX 12 Ultimate unterstützt, müssen Sie DirectX aktualisieren.

    1. Schritt 1: Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen, und wählen Sie Update und Sicherheit.

      Öffnen von „Update und Sicherheit“ in Windows 10
    2. Schritt 2: Klicken Sie auf Nach Updates suchen und warten Sie, bis verfügbare Updates gesucht und geprüft werden.

      Suchen von Softwareupdates in Windows 10
    3. Schritt 3: Wenn Windows 10 ein neues Update findet, klicken Sie auf Herunterladen und installieren. Damit müsste DirectX aktualisiert werden.

      Windows 10-Softwareupdate herunterladen und installieren

    Nicht benötigte Programme entfernen

    Wenn Sie viele Programme auf Ihrem Windows 10-Gaming-PC installiert haben, konkurrieren diese um wertvollen Arbeitsspeicher und senken die Bildrate beim Spielen.

    Mit Avast Cleanup lösen Sie dieses Problem in zweierlei Hinsicht: Erstens werden Programme deinstalliert, die Sie nicht verwenden, und zweitens werden andere Programme daran gehindert, Arbeitsspeicher mit Hintergrundaktivitäten zu belegen. Zum Erhöhen der Bildrate mit Avast Cleanup gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Schritt 1: Laden Sie die kostenlose Testversion von Avast Cleanup herunter.

    2. Schritt 2: Klicken Sie auf Beschleunigen, um Ihren Computer auf Bloatware, andere nicht benötigte Programme und leistungsmindernde Hintergrundaktivität zu scannen.

      Startbildschirm von Avast Cleanup für Windows 10
    3. Schritt 3: Klicken Sie auf Hintergrund- und Autostartprogramme, um Hintergrundaktivität zu beseitigen und mehr RAM für Spiele zur Erhöhung der Bildrate freizugeben.

      Bildschirm „Beschleunigen“ von Avast Cleanup für Windows 10
    4. Schritt 4: Klicken Sie auf Schlafmodus neben einem Programm, um dessen Ausführung im Hintergrund zu unterbinden, oder klicken Sie auf Alle in den Schlafmodus versetzen, um sämtliche Hintergrundaktivitäten zu unterbinden.

      Versetzen von Hintergrund- und Autostartprogrammen in Avast Cleanup für Windows 10 in den Schlafmodus

    Avast Cleanup versetzt die gewählten Programme in den Schlafmodus, wenn Sie sie nicht verwenden, und reaktiviert sie nach Bedarf. In der Zwischenzeit wird Windows 10 für Spiele optimiert und die Bildrate dank der Verfügbarkeit von mehr RAM und CPU-Leistung für das Spiel erhöht.

    Erhöhen der Bildrate: Expertentipps

    Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Expertentipps zur Beschleunigung Ihres Computers für Spiele, von der GPU- und RAM-Aufrüstung bis hin zu Modifikationen in Windows-Tiefenregionen.

    Übertakten der Grafikkarte

    Eine niedrige Bildrate ist in der Regel Folge einer schwachen GPU. Bevor Sie Ihre Grafikkarte aufrüsten, versuchen Sie es mit einer Übertaktung der GPU, um Ihre Bildrate kostenlos zu erhöhen. Mit einer moderaten Übertaktung von maximal 15 % können Sie Ihren Gaming-PC gefahrlos beschleunigen.

    GPU-Übertaktung für MSI Afterburner in Windows 10GPU-Übertaktung als kostenloses Mittel zur Steigerung der Bildrate

    Eine Übertaktung bringt mehr Leistung, erhöht jedoch auch die Temperatur im Computergehäuse. Überwachen Sie die GPU-Temperatur beim Übertakten, um zu hohe Temperaturen zu vermeiden. Für das Übertakten der CPU gilt das gleiche Prinzip, hier müssen Sie die CPU-Temperatur überwachen

    Erhöhen Sie die GPU-Geschwindigkeit nicht gleich um 15 %, sondern schrittweise und beobachten Sie nach jeder Erhöhung die Reaktion des Computers. In unseren internen Tests führte eine GPU-Übertaktung zu einer Leistungssteigerung von 10 %.

    GPU-Upgrade

    Sie wünschen sich das ultimative Gaming-Erlebnis? Wenn Sie auf eine Bildrate über 60 FPS mit 4K-Auflösung aus sind, brauchen Sie eine Grafikkarte der Spitzenklasse wie die GeForce RTX 3080 – oder zwei Karten im SLI-Modus, der die Rechenleistung beider Karten kombiniert. Sie brauchen außerdem einen 4K-Monitor mit einer hohen Bildwiederholrate, der das Spielen mit 4K und einer hohen Bildrate unterstützt.

    Bei einer Auflösung von 1440p oder 1080p ist die Steigerung der Bildrate viel einfacher und zwar auch mit einer günstigeren Grafikkarte. Die Kosten für den Bau eines eigenen Gaming-PCs hängen von den verwendeten Komponenten ab. Sie können eine Menge Geld sparen, wenn Sie sich beim Bau eines Gaming-PCs für eine günstigere Grafikkarte mit ausreichender Leistung entscheiden.

    Deutliche Steigerung der Bildrate durch Upgrade einer GeForce RTX 2080 auf eine GeForce RTX 3080Tests von Nvidia haben gezeigt, dass das Upgrade einer GeForce RTX 2080 auf eine GeForce RTX 3080 in manchen Spielen eine über 100-prozentige Steigerung der Bildrate liefert. Quelle: Nvidia

    Umstieg von HDD auf SSD

    Wie wird der Computer schneller fürs Gamen? Mit einem schnelleren Laufwerk. Wenn Sie Ihre in die Jahre gekommene Festplatte durch eine flotte neue SSD (Solid State Drive) ersetzen, verringern Sie die Ladezeiten und Ihr Computer läuft insgesamt viel schneller.

    Berücksichtigen Sie bei der Wahl der SSD, dass viele moderne Spiele ein Minimum von 50 GB benötigen. Dazu kommen ca. 30 GB für Windows selbst sowie Platz für alle anderen Dateien, die Sie auf Ihrem Computer speichern. Wir empfehlen eine SSD-Größe von mindestens 500 GB.

    Wir haben eine SanDisk Extreme mit 480 GB (Preis ca. 340 Euro) in unseren Testrechner eingebaut und damit die Ladezeiten im Vergleich zur Standard-HDD drastisch verringert.

    Durch die Aufrüstung auf eine SSD können die Ladezeiten erheblich reduziert werden.Deutlich kürzere Ladezeit durch Aufrüstung auf SSD möglich

    RAM-Upgrade

    Der RAM (Arbeitsspeicher) wird auf dem Computer für alle aktiven Programme verwendet. Er ist das „flexible Kurzzeitgedächtnis“ des Computers – ein agiler Arbeitsbereich für alle Aufgaben.

    Mit der Installation von zusätzlichem RAM stellen Sie Ihrem PC mehr Leistung zur Verfügung und optimieren Windows 10 für Spiele und andere Aufgaben. Für eine Bildrate von 60 oder mehr FPS bei einer hohen Auflösung benötigen Sie mindestens 16 GB RAM und eine leistungsstarke Grafikkarte (oder zwei).

    Verwenden Sie beim Erweitern oder Aufrüsten des Arbeitsspeichers RAM-Module des gleichen Typs. Wenn Sie RAM hinzufügen, kaufen Sie Module desselben Typs wie die bereits installierten. Für ein Upgrade kaufen RAM-Module eines Typs. Überprüfen Sie den derzeit installierten RAM und was Ihr Computer unterstützt.

    Defragmentieren oder Optimieren der Festplatte

    Beim Erstellen und Löschen von Dateien auf der Festplatte werden diese mit der Zeit fragmentiert, d. h. in Fragmenten über die Festplatte verteilt. Dadurch wird diese langsamer. 

    Auf SSDs werden Dateien zwar nicht fragmentiert, doch ist der Betrieb mit der Zeit auch hier nicht mehr optimal. Eine Bereinigung macht die SSD schneller und optimiert Windows 10 für Spiele.

    Zum Defragmentieren und Optimieren unter Windows 10 gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Schritt 1: Geben Sie Defragmentieren in das Windows-Suchfeld ein und wählen Sie im Ergebnis Laufwerke defragmentieren und optimieren aus.

      Suche der App „Laufwerke defragmentieren und optimieren“ in Windows 10
    2. Schritt 2: Wählen Sie Ihr Laufwerk aus und klicken Sie auf Optimieren. Wenn Sie eine HDD ausgewählt haben, beginnt nun die Defragmentierung. Bei einer SSD erfolgt eine Optimierung per TRIM-Prozedur.

      Fenster „Geräte optimieren“ in Windows 10

    TRIM ist eine Reihe von Befehlen zur SSD-Optimierung, die unter Windows 10 standardmäßig aktiviert ist. Vergewissern Sie sich, dass die Funktion aktiviert ist, ansonsten ist die SSD-Optimierung nicht möglich.

    1. Schritt 1: Klicken Sie auf das Startmenü und geben Sie cmd in die Suchleiste ein, um die Eingabeaufforderung zu öffnen. Wählen Sie Als Administrator ausführen und klicken Sie im nächsten Fenster auf Ja.

      Ausführen der Eingabeaufforderung als Administrator unter Windows 10
    2. Schritt 2: Geben Sie den Befehl Fsutil behavior query disabledeletenotify ein und drücken Sie die Eingabetaste.

      Prüfen in der Eingabeaufforderung von Windows 10, ob TRIM aktiviert ist
    3. Schritt 3: Das Ergebnis = 0 bedeutet, dass TRIM aktiviert ist. Bei einem anderen Ergebnis geben Sie den Befehl fsutil behavior set DisableDeleteNotify 0 ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wenn das nicht funktioniert, benötigen Sie möglicherweise ein Firmware-Update.

    NVIDIA-Optimierung

    Nvidia-Treiber besitzen ein Control Panel, in dem Sie durch kleine Modifikationen an den Grafikeinstellungen die Bildrate und die Leistung zum Gamen optimieren können. Probieren Sie aus, ob und wie Sie mit den Optionen die Bildrate noch weiter verbessern können.

    Verwalten der 3D-Einstellungen im Nvidia Control Panel für Windows 10

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop und wählen Sie NVIDIA Control Panel aus. Wählen Sie in dem Menü links 3D-Einstellungen verwalten aus, um weitere Einstellungen zur Steigerung der Bildrate zu öffnen.

    • Maximale Anzahl vorgerenderter Einzelbilder: Dadurch wird die Anzahl der Einzelbilder begrenzt, die der Prozessor aufbereitet, bevor er sie an die GPU sendet. Ein höherer Wert macht das Spiel flüssiger, allerdings kann es zu einer Verzögerung bei Maus und Tastatur kommen. Legen Sie den Wert auf 1 fest, um die Verzögerung zu vermeiden.

    • Threaded-Optimierung: Mit der Einstellung Ein optimieren Sie Ihre Games für moderne Mehrkern-Prozessoren.

    • VSync: Durch Deaktivieren dieser Funktion laufen Spiele evtl. flüssiger, doch kann es auch zu Anzeigefehlern kommen. Sie können VSync nur deaktivieren, wenn die Bildwiederholrate Ihres Monitors über der Bildrate des Spiels liegt.

    Optimieren per Control Center von AMD/ATI

    Sie haben ein AMD-Grafikkarte? In diesem Fall verwenden Sie das Control Center von AMD/ATI, um die Bildrate und den PC für Spiele zu optimieren. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie Radeon-Einstellungen gefolgt von Gaming-Einstellungen.

    AMD Radeon Control Center für Windows 10

    Sie können die Grafikeinstellungen für einzelne Spiele konfigurieren, doch über die globalen Einstellungen erzielen Sie eine bessere Bildrate für die meisten Spiele.

    • Texturfilterung – Anisotrope Abtastoptimierung: Diese Einstellung schärft weit entfernte Texturen auf Kosten einer höheren GPU-Auslastung. Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn das Spiel keine eigene Einstellung für einen anisotropen Filter besitzt.

    • Anti-Aliasing-Modus und -Methode: Anti-Aliasing glättet die Kanten der Spielobjekte. Werden diese nicht glatt angezeigt, versuchen Sie es mit der Override-Methode und wählen Sie eine Anti-Aliasing-Stufe von 2 bis 8 aus.

    Einstellen der Anti-Aliasing-Stufe im AMD Radeon Control Center für Windows

    • Morphologische Filterung (MLAA): Dies ist die AMD-eigene Version der Kantenglättung: Deaktivieren Sie das Anti-Aliasing des Spiels und Ihr Standard-Anti-Aliasing und versuchen Sie es hiermit.

    • Qualität der Texturfilter: Laut AMD soll sich hiermit die Qualität der Texturen anpassen lassen, doch wir konnten kaum einen Unterschied zwischen „Hoch“ und „Leistung“ erkennen. Versuchen Sie es mit dem Leistungsmodus, er brachte bei uns eine geringfügige Bildratensteigerung von 1 bis 5 FPS.

    • Oberflächenformatoptimierung: Bei älteren Spielen wird mit dieser Einstellung eine kleine Bildratensteigerung auf Kosten der Wiedergabetreue erzielt. In modernen Spielen hat sie keine Wirkung. Selbst bei einem Test mit Age of Empires III aus dem Jahr 2005 ließen sich keine Leistungsverbesserungen feststellen. Sie können die Funktion ruhig deaktivieren.

    • Auf vertikalen Neuaufbau warten: Hierbei handelt es sich um VSync, das die Bildrate mit der Bildwiederholrate des Monitors synchronisiert. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, kann es zum Screen Tearing kommen, bei dem der Monitor Teile mehrerer Bilder gleichzeitig anzeigt. Deaktivieren Sie die Option nur, wenn die Bildwiederholrate Ihres Monitors über der Bildrate des Spiels liegt.

    Deaktivieren von SysMain und Prefetch

    SysMain (früher „SuperFetch“) und Prefetch beschleunigen normalerweise den Start von Windows und anderen Programmen. Manchmal erhöhen sie allerdings die Ladezeit von Spielen und die Hintergrundaktivität. Deaktivieren Sie beide Funktionen, um Windows 10 für das Gamen zu optimieren.

    Warnung: Dieser Vorgang erfordert eine Bearbeitungen der Windows-Registrierung Befolgen Sie die Anweisungen punktgenau, um keine Fehler am Computer zu verursachen.

    1. Schritt 1: Geben Sie im Windows-Suchfeld Dienste ein und wählen Sie im Suchergebnis Dienste aus.

      Öffnen der Dienste-App über das Suchfeld in Windows 10
    2. Schritt 2: Doppelklicken Sie auf SysMain.

      Suchen des Eintrags „SysMain“ in der Dienste-App in Windows 10
    3. Schritt 3: Wählen Sie in den Starttyp-Optionen Deaktiviert. Klicken Sie dann auf Anwenden und auf OK. Schließen Sie die Fenster.

      Deaktivieren von SysMain über die Dienste-App in Windows 10
    4. Schritt 4: Drücken Sie die Windows-Taste + R um das Feld „Ausführen“ anzuzeigen. Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wählen Sie zur Bestätigung Ja.

      Öffnen der Registrierung über das Feld „Ausführen“ in Windows 10
    5. Schritt 5: Kopieren Sie den folgenden Pfad und fügen Sie ihn in die Adressleiste des Fensters ein:

      Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management\PrefetchParameters

      Drücken Sie die Eingabetaste.

      Prefetch-Parameter in der Windows 10-Registrierung
    6. Schritt 6: Doppelklicken Sie auf den Eintrag EnablePrefetcher, geben Sie 0 ein, um Prefetch zu deaktivieren und klicken Sie auf OK.

      Deaktivieren von Prefetch in der Windows 10-Registrierung

    Optimieren von Laptops für Spiele

    Viele der PC-Optimierungstipps in dieser Liste gelten auch für Laptops. Bei manchen Laptops können GPU oder RAM nicht aufgerüstet werden, Sie können jedoch die Windows-Treiber aktualisieren, den Spielmodus von Windows 10 nutzen und den Laptop mit spezieller Software zur Leistungsoptimierung beschleunigen.

    Aktivieren des Hochleistungsmodus

    Optimieren Sie den Laptop für Spiele, indem Sie in der Taskleiste auf das Akkusymbol klicken und den Schieberegler auf Beste Leistung einstellen.

    Führen Sie diesen kurzen Schritt mit und ohne Netzkabelanschluss aus, damit der Laptop in beiden Fällen zum Gamen optimiert ist. Die Einstellung verkürzt zwar die Akkulaufzeit, doch sie liefert die zur Steigerung der Bildrate benötigte Leistung.

    Anpassen der Energieeinstellungen auf einem Laptop mit Windows 10 auf „Beste Leistung“.

    Laptop nicht zu heiß laufen lassen

    Wenn ein Laptop sich erwärmt, setzt eine Leistungsbegrenzung zur Abkühlung ein. Zum Steigern der Bildrate beim Spielen halten Sie Ihren Laptop mit diesen Tricks möglichst kühl:

    • Reinigen Sie Lüfter und Luftschlitze. Entfernen Sie regelmäßig Staub aus den Luftschlitzen des Laptops. Öffnen Sie ihn (sofern möglich) außerdem und reinigen Sie die Lüfter direkt – obwohl dadurch wahrscheinlich die Herstellergarantie erlischt.

    • Stellen Sie den Laptop auf eine glatte, flache Fläche. Ein Laptop ist besser auf einem Tisch aufgehoben, denn auf dem Schoß kann die Luft nicht zirkulieren und den Laptop abkühlen.

    • Verwenden Sie das Netzkabel. Der Akku erzeugt bei der Versorgung des Laptops mit Strom Wärme. Verwenden Sie eine externe Stromversorgung, um den Akku zu schonen.

    • Schaffen Sie einen Kühlständer an. Laptop-Kühlständer besitzen eingebaute Lüfter, die kühle Luft an das Laptopgehäuse blasen. Die relativ preisgünstigen Geräte lassen sich meist über USB mit dem Laptop verbinden.

    Bereinigen und Beschleunigen des Laptops

    Ein Laptop kann wie ein PC von einem gründlichen Tuning profitieren. Avast Cleanup macht ihn für Spiele schneller, indem es andere Apps daran hindert, den Arbeitsspeicher durch Hintergrundaktivitäten zu belegen. 

    Lassen Sie über Ihre Festplatte verteilte unnötige Programme und Datenmüll automatisch erkennen und entfernen. Testen Sie noch heute die kostenlose 30-tägige Testversion.

    Windows-Hintergrunddienste ausschalten

    Auch ohne PC-Optimierungssoftware können Sie manche Windows-Apps an der Ausführung im Hintergrund und dem Verbrauch von Ressourcen (und Akkuleistung) hindern.

    1. Schritt 1: Geben Sie im Windows-Suchfeld Hintergrund-Apps ein und wählen Sie im Suchergebnis Hintergrund-Apps aus.

      Öffnen der Einstellungen für Hintergrund-Apps über das Suchfeld in Windows 10
    2. Schritt 2: Stellen Sie die obere Umschalttaste auf Aus, um die Hintergrundausführung aller Apps zu unterbinden. Sie können auch Einstellungen für einzelne Apps festlegen.

      Einstellungen für Hintergrund-Apps in Windows 10

    Ergebnisprüfung mit einem spielinternen FPS-Zähler

    Sie möchten wissen, wie gut Ihre Optimierung für das Gamen ausgefallen ist? Mit einem spielinternen Bildratenzähler können Sie prüfen, ob eine Maßnahme die Bildrate erhöht hat. Viele Spiele enthalten einen solchen Zähler. Auf Steam können Sie ihn über das Overlay mit Alt + Tab aufrufen.

    Alternativ können Sie MSI Afterburner und RivaTuner installieren, um einen Bildratenzähler für jedes Spiel zu erhalten.

    Optimiertes Game-Erlebnis mit Avast Cleanup

    Jetzt, wo Sie Ihren Computer in ein Gaming-Kraftpaket mit fantastischer Bildrate verwandelt haben, sorgen Sie mit Avast Cleanup dafür, dass das auch so bleibt. Versetzen Sie Hintergrundaktivitäten in den Ruhezustand, um RAM zu sparen und die Bildrate zu erhöhen, geben Sie durch Löschen von alten Programmen und Datenmüll Speicherplatz frei und verbessern Sie die Akkulaufzeit Ihres Laptops für besonders lange Gaming-Sessions. Testen Sie ohne Risiko die kostenlose 30-tägige Testversion.

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit dem

    kostenlosen Avast Cleanup

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Schützen Sie Ihr iPhone vor Bedrohungen mit dem

    kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION