153001707435
academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Deutsch
Avast Academy Privatsphäre Digitales Leben Was sind Metadaten? Definition und Bedeutung

Was sind Metadaten? Definition und Bedeutung

Metadaten sind die versteckten Daten, die in jedem Bild, jedem Video und jeder Datei zu finden sind. Sie helfen Ihnen bei der Organisation und Verwaltung von Datasets, doch unkontrolliert können Sie Privatsphäre- und Sicherheitsrisiken darstellen. Erfahren Sie mehr darüber, was Metadaten sind, welche Arten von Metadaten es gibt und wie Software für Online-Sicherheit und -Privatsphäre wie Avast One zum Schutz Ihrer gesamten Daten beiträgt.

PC-editors-choice-icon
2023
Editors' choice
AV-Test-Top-product-icon
2022
Top Rated
Product
PC-Welt-A1-01-2022_header
2022
Testsieger
Academy-What-is-Metadata-Hero
Verfasst von Ellie Farrier
Aktualisiert am Oktober 12, 2023

Was sind Metadaten?

Metadaten sind Datensätze, die Informationen über andere Daten liefern. Metadaten kontextualisieren andere Daten – sie geben beispielsweise Auskunft darüber, wann und wie sie erhoben wurden –, wodurch sie leichter zu finden, zu verstehen, zu nutzen und zu verwalten sind.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Metadaten liefern zwar eindeutige Kontextinformationen über einen Datensatz, aber streng genommen enthalten sie keine inhaltlichen Angaben zu diesen Daten. Anhand von Metadaten können Sie feststellen, wann eine Nachricht gesendet wurde, aber der eigentliche Text der Nachricht bleibt Ihnen verborgen. Auf ähnliche Weise geben Metadaten Aufschluss darüber, wo ein Foto aufgenommen wurde, aber das eigentliche Bild zeigen sie nicht. (Natürlich lassen sich aus Metadaten trotzdem viele wertvolle Hinweise herauslesen.)

    Metadaten: Definition

    Einfach gesagt sind Metadaten Daten über Daten. Metadaten helfen dabei, andere Datensätze zusammenzufassen, und können beispielsweise die folgenden Informationen enthalten:

    • Mittel: wie die Daten erstellt wurden.

    • Uhrzeit und Datum: wann die Daten erstellt wurden.

    • Zweck: wieso die Daten erstellt wurden.

    • Autor: wer die Daten erstellt hat.

    • Standort: wo die Daten erstellt wurden.

    • Dateigröße: wie groß die Daten sind.

    Beispiele für Metadaten

    Zu den alltäglichen Beispielen für Metadaten gehören HTML-Tags, die das Layout und Design einer Website beschreiben, Zeitstempel und Standortdaten auf Fotos sowie die Dateigröße, der Dateiname und das Datum von Dokumenten, die in Microsoft Office oder Google Docs aktualisiert wurden.

    Wenn Sie keine Verschlüsselungssoftware oder einen anonymen E-Mail-Anbieter verwenden, um Ihre Daten geheim zu halten, enthält jede von Ihnen gesendete oder empfangene E-Mail Metadaten – einschließlich Ihrer IP-Adresse, des Sendezeitpunkts und anderer Authentifizierungsinformationen. Wenn Sie einige Metadaten einer E-Mail beispielhaft in Ihrem Gmail-Posteingang abrufen möchten, öffnen Sie die E-Mail, klicken Sie auf Mehr (drei vertikale Punkte) und wählen Sie Original anzeigen.

    Öffnen Sie eine E-Mail in Ihrem Gmail-Posteingang und wählen Sie dann "Original anzeigen", um die Metadaten der E-Mail anzuzeigen.

    Arten von Metadaten

    Es gibt drei Hauptarten von Metadaten: deskriptive, strukturelle und administrative.

    • Deskriptive Metadaten sind Informationen zur Identifizierung der Ressource. Beispiele für deskriptive Metadaten eines Dokuments sind der Titel und der Name des Erstellers.

    • Strukturelle Metadaten geben Auskunft darüber, wie die Elemente der Ressource oder der Daten organisiert sind und miteinander in Beziehung stehen. Zu den strukturellen Metadaten eines YouTube-Videos gehören beispielsweise die verschiedenen Abschnitte des Videos, die Reihenfolge, in der sie angeordnet sind, und die Stellen, an denen Werbeclips abgespielt werden.

    • Administrative Metadaten geben Aufschluss über die Herkunft einer Ressource, den Eigentümer der Daten und darüber, wer darauf zugreifen kann. Zu den administrativen Metadaten eines Fotos gehören beispielsweise der Inhaber des Urheberrechts, die verwendete Kameraausrüstung, die Verschlusszeit und die Bildauflösung.

    Eine vereinfachte Darstellung der deskriptiven und administrativen Metadaten einer E-Mail in Gmail.Eine E-Mail aus Ihrem Gmail-Posteingang enthält verschiedene Arten von Metadaten.

    Metadaten können Ressourcen oder Datasets auf viele verschiedene Arten beschreiben, nicht nur in einer dieser drei Kategorien. Sie können auch Ihre Google-Daten herunterladen, um in Erfahrung zu bringen, wie Ihre Google-Metadaten für Ihre Dateien, Bilder und Videos angeordnet sind.

    So entfernen Sie Metadaten aus Fotos

    Sie möchten die Metadaten eines Fotos oder Bildes entfernen, bevor Sie es veröffentlichen? In Windows können Sie Foto-Metadaten auf die gleiche Weise löschen wie aus einem PDF- oder Word-Dokument.

    So entfernen Sie Metadaten aus Fotos und anderen Dateien:

    1. Öffnen Sie den entsprechenden Ordner und wählen Sie das Foto aus, aus dem Sie die Metadaten entfernen möchten.

      Suchen einer Datei im Windows Explorer zum Entfernen von Metadaten aus einem Foto.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bilddatei und wählen Sie Eigenschaften.

      Öffnen der Eigenschaften einer Datei zum Löschen von Bildmetadaten.
    3. Wählen Sie die Registerkarte Details und klicken Sie dann auf Eigenschaften und persönliche Informationen entfernen.

      Auswahl der Option "Eigenschaften und persönliche Informationen entfernen" auf der Registerkarte "Details" in den Dateieigenschaften.
    4. Wählen Sie schließlich die Metadatenkategorien aus, die Sie löschen möchten, oder wählen Sie die Option Kopie erstellen, in der alle möglichen Eigenschaften entfernt sind, und klicken Sie dann auf OK.

      Löschen aller Metadaten eines Bildes durch Erstellen einer neuen Dateikopie, in der alle möglichen Eigenschaften entfernt sind.

    Metadatenmanagement

    Unter Metadatenmanagement versteht man die einheitliche Verwendung von Metadaten innerhalb eines Unternehmens zur Erleichterung des Zugriffs auf diese Daten. Dabei ist ein vorsichtiges Vorgehen erforderlich, da ein falscher Umgang mit Metadaten zu erhöhten Risiken für die Privatsphäre führt. Vertrauliche Metadaten sollten nicht in die falschen Hände falschen oder an die falschen Personen weitergegeben werden. Fehlen entsprechende Richtlinien, so drohen folgende Gefahren:

    • Dokumentenverlust oder Fehlen wichtiger Informationen in Dateien.

    • Veraltete Metadaten, wenn diese nicht regelmäßig überprüft oder integriert werden.

    • Metadaten-Silos, durch die es nicht möglich ist, wichtige Datasets zueinander in Beziehung zu setzen.

    • Unklare Versionierung bei mehreren konkurrierenden Datasets.

    • Fehlende Verknüpfung zwischen Daten und Metadaten, wodurch beides unbrauchbar wird.

    • Versteckte Malware, die in ungeprüften Metadaten lauert.

    Löschen Sie regelmäßig Dateiduplikate, alte Dokumente oder unbekannte Medien, um sicherzustellen, dass sich kein Schadcode darin verbirgt. Verwenden Sie außerdem ein VPN, wenn Sie eine Verbindung zum Internet herstellen, um Ihren Datenverkehr zu verschlüsseln und Ihre Metadaten geheim zu halten.

    Schützen Sie Ihre Daten mit Avast One

    Metadaten sind allgegenwärtig, und es lässt sich unmöglich sagen, wo all die Metadaten landen, die im Laufe Ihres digitalen Alltags erstellt werden. Eine Komplettlösung für Sicherheit und Privatsphäre kann Ihnen helfen, alle Daten zu schützen, die Sie unwissentlich preisgeben. Avast One enthält ein integriertes VPN mit militärtauglicher Verschlüsselung, das zum Schutz Ihrer Daten vor neugierigen Blicken beiträgt. Installieren Sie Avast One noch heute kostenlos.

    Mit Avast One erhalten Sie leistungsstarken Online-Schutz für Ihr Android-Gerät

    KOSTENLOS INSTALLIEREN

    Mit Avast One erhalten Sie leistungsstarken Online-Schutz für Ihr iPhone

    KOSTENLOS INSTALLIEREN
    Digitales Leben
    Privatsphäre
    Ellie Farrier
    10-10-2022