148425693580
academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Deutsch
Avast Academy Sicherheit Sicherheitstipps NFT für Anfänger: So stellen Sie Ihren eigenen NFT her

NFT für Anfänger: So stellen Sie Ihren eigenen NFT her

NFTs können genau wie physische Kunst erstellt, gehandelt und verkauft werden. Aber was macht NFTs potenziell wertvoll, und kann sich jeder daran beteiligen? Wenn Sie wissen, wie man einen NFT erstellt, können Sie loslegen. In unserem Leitfaden für Einsteiger erfahren Sie, wie Sie NFTs herstellen und damit handeln können. Und holen Sie sich eine umfassende Cybersicherheitssoftware wie Avast One, um Ihre digitalen Assets zu schützen.

PC-editors-choice-icon
2023
Editors' choice
AV-Test-Top-product-icon
2022
Top Rated
Product
PC-Welt-A1-01-2022_header
2022
Testsieger
Academy-NFTs-for-Beginners-How-to-Make-Your-Own-NFT-Hero
Verfasst von Domenic Molinaro
Veröffentlicht am Oktober 6, 2023

Was ist ein „Non-Fungible Token“?

Ein Non-Fungible Token (NFT) ist ein digitales Asset, das durch seine Kennungen unverwechselbar ist. Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie kann es sich zu einem bestimmten Zeitpunkt nur im Besitz von genau einer Person befinden. NFTs können Kunstwerke, Sammlerstücke, virtuelle Immobilien oder beliebige Mediendateien sein, denen eine eindeutige digitale Kennung zugewiesen und in einer Blockchain gespeichert werden kann.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält :

    Menschen finden seltene Gegenstände von Natur aus wertvoll, und NFTs garantieren Echtheit und Eigentum, wodurch sie selten, als Statussymbole nützlich und über Kryptowährung in Bargeld umwandelbar werden. Nachdem NFTs in einer Blockchain gespeichert wurden, die als digitales Hauptbuch fungiert, können sie nicht mehr kopiert werden.

    Ein NFT hat ein digitales Zertifikat, das den Besitz nachweistEin NFT ist mit einem eindeutigen digitalen Zertifikat versehen, das den Besitz nachweist.

    Sie können Ihren eigenen NFT aus einem beliebigen digitalen Format erstellen, z. B. Audio, Video oder GIF. Die meisten NFT-Künstler beginnen mit digitalen 2D-Kunstwerken. Die Herstellung von NFTs zu erlernen macht Spaß und könnte sich darüber hinaus als lukrativ erweisen, falls Ihr NFT von Sammlern entdeckt wird.

    Wie erstellt man einen NFT?

    Wie also erstelle ich einen NFT? Um einen NFT zu erstellen und online zu verkaufen, benötigen Sie zunächst eine geeignete digitale Mediendatei und eine Krypto-Wallet, die mit einer kompatiblen Blockchain verbunden ist. Dann können Sie einen geeigneten Marktplatz auswählen, Ihre Datei hochladen, um Ihren NFT zu „prägen“, und ihn zum Verkauf anbieten.

    Hier geben wir eine Anleitung, die die Herstellung von NFTs Schritt für Schritt beschreibt:

    1. Wählen Sie Ihr digitales Medium

    Sie können jedes Bild oder jede Mediendatei, für die Sie die Rechte am geistigen Eigentum besitzen, in einen NFT umwandeln – zum Beispiel ein Foto, ein Musikstück oder ein Gemälde. Wenn Sie ihn von Grund auf neu erstellen wollen, können Sie NFT-spezifische Programme wie Bueno oder NFT-inator oder ein beliebiges Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop oder Procreate verwenden. Es gibt kein spezielles Verfahren für die Erstellung von NFTs, sie müssen lediglich Originale sein.

    Beliebte NFTs sind 2D-Bilder, 3D-Bilder, GIFs, Audio und Video. Die Erstellung von NFTs mit statischen 2D-Bildern ist für NFT-Anfänger einfacher. Fortgeschrittene Benutzer können 3D-NFTs mit Programmen wie Maya, Bender oder Houdini erstellen. Wenn Sie gut programmieren können, können Sie sogar virtuelle Immobilien auf einem Stück digitalen Landes im Metaverse erstellen.

    Hier sind einige beliebte Arten von 2D-NFTs:

    • Einzelne Kunstwerke: Durch die Herstellung einzelner NFT-Unikate können Sie lernen, wie Sie ein größeres oder komplizierteres NFT-Projekt beginnen können.

    • NFT-Sammlungen: NFT-Sammlungen haben ein gemeinsames Thema und bilden eine Sammlung, die sogar Tausende von Variationen des Originals umfassen kann.

    • Memes: Viele NFT-Memes wurden für hohe Beträge verkauft. Es ist zwar unwahrscheinlich, aber wenn Sie kreativ sind und das Glück haben, dass Ihr Meme viral geht, könnte Ihnen ein unverhoffter Gewinn ins Haus stehen.

    • Sammelkarten und Sammlerstücke: NFTs, die einen einzigartigen Moment aus dem wirklichen Leben oder eine geliebte Figur repräsentieren, können eine große Nachfrage erzeugen.

    img-02NFT-Beispiele auf dem OpenSea-Marktplatz.

    2. Wählen Sie Ihre Blockchain

    NFTs werden auf einer Blockchain durch einen Prozess namens Minting gespeichert, bei dem das digitale Zertifikat erstellt wird – einmal geprägt, kann ein NFT nicht mehr verändert werden. Achten Sie bei der Auswahl einer Blockchain auf die Kompatibilität mit Krypto-Wallets und -Marktplätzen, auf Sicherheit und Gasgebühren.

    Die sogenannten „Gasgebühren“ sind die Gebühren, die eine Blockchain für die Durchführung von Transaktionen auf ihr erhebt, und diese sind in der Regel der auffälligste und folgenreichste Unterschied für NFT-Anfänger.

    Verschiedene Blockchains validieren Transaktionen auf unterschiedliche Weise (Proof-of-Work, Proof-of-History und Proof-of-Stake), was sich unterschiedlich auf die Gasgebühren, die Verarbeitungsgeschwindigkeit, die Sicherheit und sogar auf die Umwelt auswirkt – die Prägung von NFTs ist energieintensiv.

    Ethereum

    Ethereum ist die am häufigsten verwendete Blockchain für NFT-Kunst und ist mit allen wichtigen NFT-Marktplätzen kompatibel. Ethereum verwendet Proof-of-Stake zur Bestätigung von Transaktionen – dies ist die sicherste Methode. Der größte Nachteil von Ethereum sind die hohen Gasgebühren pro Transaktion.

    Solana

    Solana verwendet Proof-of-History und Proof-of-Work zur Validierung von Transaktionen. Dies ist weniger sicher als Proof-of-Stake, aber Transaktionen können schneller verarbeitet werden. Solana ist mit den meisten Marktplätzen kompatibel und die Gasgebühren sind niedriger als die von Ethereum.

    Flow

    Flow arbeitet nach dem Proof-of-Stake-Modell und unterstützt alles, was Web3 zu bieten hat, einschließlich NFTs. Flow ist benutzerfreundlicher und billiger als Ethereum. Die Blockchain-Validierung benötigt Rechenleistung und verbraucht daher Energie. Flow bietet eine umweltfreundlichere, effizientere Arbeitslastverteilung.

    3. Erstellen Sie Ihre Krypto-Wallet

    Transaktionen auf NFT-Marktplätzen werden über Krypto-Wallets abgewickelt. Darüber werden Ihre NFTs verschlüsselt, bis Sie bereit sind, sie zu verkaufen oder damit zu handeln. Ohne Krypto-Wallet können Sie keine eigenen NFTs erstellen.

    Dies sind einige der besten Krypto-Wallets für NFTs:

    • MetaMask ist eine der am weitesten verbreiteten und vertrauenswürdigsten Krypto-Wallets für NFTs und ist in die meisten NFT-Marktplätze integriert. Für MetaMask ist auch eine Browser-Erweiterung verfügbar.

    • Rainbow ist eine mobile Krypto-Wallet, die von den meisten NFT-Marktplätzen unterstützt wird. Rainbow ist Open Source und daher Favorit vieler NFT-Fans.

    • Coinbase bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und unterstützt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Es gibt auch eine Browser-Erweiterung dafür und sie kann mit vielen US-Bankkonten verknüpft werden. Ihre Bank ist einer der besten Orte, um Kryptowährungen sicher zu kaufen.

    • Trust Wallet unterstützt eine große Anzahl digitaler Assets und verfügt über einen integrierten Web3-Browser. Außerdem verfügt diese Wallet über eine intuitive und mobilgerätefreundliche Benutzeroberfläche.


    4. Wählen Sie Ihren Marktplatz

    Nachdem Sie eine Krypto-Wallet erstellt haben, müssen Sie einen Marktplatz auswählen, um sie mit ihm zu verknüpfen.

    Dies sind einige der besten Marktplätze für NFTs:

    • OpenSea ist der größte NFT-Marktplatz. Auf OpenSea können Sie darüber hinaus NFTs kostenlos in seinem Shop prägen, der keine Gasgebühren erhebt, und die Provision von OpenSea beträgt 2,5 % des Verkaufspreises.

    • SuperRare ist ein Markt, der sich auf individuelle, kuratierte, hochwertige NFT-Kunst konzentriert. Wenn Sie NFT-Kunst schaffen wollen, die in ein Museum gehören könnte, ist dies genau das Richtige für Sie. SuperRare behält eine Provision von 15 % für den Erstverkauf ein.

    • Rarible bietet eine „Lazy Minting“-Option an, d. h. die Gasgebühren bezahlt bei dieser Option nicht der Verkäufer, sondern der Käufer.

    5. Erstellen Sie Ihren NFT

    Nachdem Sie alle wichtigen Entscheidungen getroffen haben, können Sie Ihren NFT auf einem Marktplatz erstellen. Und so wird‘s gemacht:

    Krypto-Wallet verknüpfen

    Verknüpfen Sie die Krypto-Wallet mit einem Marktplatz. Dazu müssen Sie sich anmelden und verschiedene Schritte durchführen, um sie zu autorisieren.

    Verknüpfen einer Krypto-Wallet auf OpenSeaVerknüpfen einer Krypto-Wallet auf OpenSea.

    NFT mithilfe eines Generators entwickeln

    Überspringen Sie diesen Schritt, wenn Sie Ihre digitale Datei bereits haben.

    Mit diesem Verfahren können Sie NFT-Kunstwerke mit einem No-Code-NFT-Generator erstellen. Diese Webseiten sind ideal, wenn Sie wissen möchten, wie Sie NFTs erstellen können, aber nicht viel Erfahrung mit der Schaffung von Kunst oder der Programmierung haben. So können Sie beispielsweise mit NFT-inator kostenlos NFT-Kunst erstellen. Bei der kostenpflichtigen Lösung werden weitere Funktionen freigeschaltet. Bueno ist ein weiterer etablierter No-Code-NFT-Generator, mit dem Sie lernen können, wie man NFTs erstellt.

    Mediendatei auswählen und erforderliche Informationen eingeben

    Laden Sie die Mediendatei auf den Marktplatz hoch und geben Sie die erforderlichen Attribute wie Name, Beschreibung, Bildgröße, Metadaten usw. ein. Diese Attribute unterscheiden sich je nach dem von Ihnen verwendeten Marktplatz. Wählen Sie die Blockchain, auf der Ihr NFT gespeichert werden soll, und klicken Sie auf „Erstellen“.

    6. Verkaufen Sie Ihren NFT

    Nachdem Sie Ihren NFT erstellt haben, sind Sie bereit für den Verkauf. Geben Sie Ihren Preis ein und klicken Sie auf „Verkaufen“. Je nach Blockchain, auf der sich Ihr NFT befindet, kann eine kleine Transaktionsgebühr anfallen, um Ihre Krypto-Wallet zu signieren und diesen Schritt abzuschließen.

    Verliere ich die Rechte an meiner Kunst, wenn ich sie als NFT verkaufe?

    Wenn Sie einen NFT verkaufen, übertragen Sie in der Regel die Eigentumsrechte, behalten aber Ihre Rechte am geistigen Eigentum. Wenn Sie NFT-Kunst herstellen, erhält diese ein eindeutiges Echtheitszertifikat, das jeweils nur eine Person besitzen kann. Sie können jederzeit ein neues Stück mit demselben Stil erstellen.

    Bei den meisten NFT-Marktplätzen können Sie wählen, ob Sie das Urheberrecht beim Verkauf übertragen möchten. Die Urheberrechtsgesetze bezüglich der urheberrechtsfähigen Ideen unterscheiden sich von Land zu Land.

    Werden die Künstler jedes Mal bezahlt, wenn ein NFT verkauft wird?

    Die meisten Marktplätze bieten Tantiemen an, die den NFT-Ersteller belohnen, wenn sein NFT weiterverkauft wird. Die Höhe der Tantiemen ist je nach Marktplatz unterschiedlich. Die Beteiligung des Künstlers reicht von 5 % bis zu 50 %.

    Beliebte Beispiele für NFTs

    DieCryptoPunks gaben den Startschuss für den NFT-Sammelwahn, und die Bored Apes folgten bald darauf. NBA Top Shot ist eine offiziell lizenzierte NFT-Sammelkartenserie mit eingebetteten Videos der besten Momente der Spieler. Das „Disaster Girl“-Meme wurde für eine halbe Million verkauft – ein Klacks im Vergleich zu „Quantum“, dem ersten NFT-Kunstwerk der Welt, das Einnahmen in Höhe von über einer Million US-Dollar erzielte.

    Sie können CryptoPunks-NFTs auf OpenSea kaufenCryptoPunks-NFTs sind auf dem OpenSea-Marktplatz erhältlich.

    Wie funktionieren NFTs?

    Das Prägen von NFTs funktioniert durch die Erstellung eines Smart Contract, der auf einer Blockchain gespeichert wird und dem Ersteller das Eigentum zuweist. Jeder kann NFTs erstellen. Und wie physische Kunstwerke können auch NFTs gekauft und verkauft werden. Beim Verkauf des NFT geht das Eigentum auf den Käufer über.

    Wenn Sie mit NFTs arbeiten, tauchen Sie tief ein in die Welt der Kryptowährungsmärkte – zusammen mit Krypto-Haien. Seien Sie vorsichtig, denn Krypto-Betrug und andere Online-Betrügereien könnte es dort zuhauf geben. Und fallen Sie nicht auf den NFT-Hype herein – viele dieser NFT-Krypto-Assets sind wertlos. Achten Sie darauf, Ihre Geräte und Online-Daten mit solider Sicherheitssoftware zu schützen.

    Schützen Sie Ihre Online-Daten mit Avast

    Avast One blockiert eingehende Bedrohungen wie Malware und verschlüsselt die Daten, die Sie senden und empfangen, mit dem integrierten VPN. Avast One sucht darüber hinaus nach bekannten Datenlecks und warnt Sie, wenn Ihre Daten kompromittiert wurden, damit Sie schnell handeln können, um Ihre Online-Konten zu sichern. Laden Sie Avast One noch heute herunter, um Ihre Online-Sicherheit zu schützen und Ihre digitale Privatsphäre zu stärken.

    Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    Kann ein Anfänger einen NFT erstellen?

    Jeder kann einen NFT erstellen – hierfür gibt es Webseiten wie NFT-inator und Bueno, die Sie durch diesen Prozess führen. Selbst wenn Sie Ihren eigenen NFT von Grund auf neu entwerfen wollen, kann ein Eintrag auf einem gut etablierten Marktplatz dazu beitragen, dass andere darauf aufmerksam werden.

    Kann man einen NFT kostenlos generieren?

    Ja, Sie können einen NFT kostenlos generieren. Dies ist beispielsweise mit NFT-inator möglich. Allerdings kostet die Prägung in der Regel eine kleine Gebühr, das so genannte „Gas“. Auf manchen Marktplätzen können Sie die Gasgebühren auf den späteren Käufer abwälzen, was als „Lazy Minting“ bezeichnet wird.

    Wie viel kostet es, einen NFT zu erstellen?

    Die Kosten für die Erstellung von NFTs variieren je nach Standort und der von Ihnen gewählten Blockchain. Bei Ethereum kostet es in der Regel mehr als bei anderen Blockchains, einen NFT zu prägen. Manche Marktplätze erheben auch Gebühren für das Einstellen von Angeboten. Die Erstellung eines NFT kann kostenlos sein, aber wenn man die Gasgebühren, die Gebühren für das Einstellen auf dem Marktplatz und die Transaktionsgebühren berücksichtigt, können die Kosten schnell in die Höhe schnellen.

    Ist es einfach, seinen ersten NFT zu verkaufen?

    Der Verkauf Ihres ersten NFT erfordert Entschlossenheit und Planung. Sie müssen einen für eine bestimmte Zielgruppe attraktiven Nischen-NFT schaffen. Es gibt viele Märkte, d. h., Sie müssen recherchieren und den Markt finden, der Ihren Fähigkeiten entspricht.

    Kann jedes Bild als NFT verkauft werden?

    Ja, jedes Bild kann als NFT verkauft werden. Ein NFT wird zu einem NFT, wenn eine digitale Datei geprägt wird. Die Erstellung von NFT-Kunst kann so einfach sein wie die Prägung eines interessanten Fotos, das Sie aufgenommen haben, oder eines bereits vorhandenen Bildes, das noch niemand beansprucht hat. Genau wie jede andere Form von Kunst kann jedes Bild an Wert gewinnen, solange jemand diesen Wert anerkennt.

    Wehren Sie Hacker ab und schützen Sie Ihre persönlichen Daten mit Avast One

    Kostenlos installieren

    Wehren Sie Hacker ab und schützen Sie Ihre persönlichen Daten mit Avast One

    Kostenlos installieren
    Sicherheitstipps
    Sicherheit
    Domenic Molinaro
    6-10-2023