71002110246
academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Sicherheit Andere Bedrohungen Was ist Call-ID-Spoofing und wie können Sie es stoppen?

Was ist Call-ID-Spoofing und wie können Sie es unterbinden?

Call-ID-Spoofing zur Verschleierung von Anruferidentitäten ist ein wachsendes Problem, das nicht auf die Empfänger der Spoofing-Anrufe beschränkt ist. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer umfangreichen App für die mobile Sicherheit erkennen, dass Ihre Rufnummer durch Betrüger gekapert wurde, wie Sie Spoofing-Anrufe blockieren und Ihr Mobilgerät schützen können.

PC-editors-choice-icon
2021
Editors' choice
tech-radar-icon
2021
Editor's choice
PCW-icon
2022
Testsieger
Academy-How-to-stop-phone-spoofing-Hero

Was genau ist Call-ID-Spoofing?

Beim Call-ID-Spoofing wird die wahre Herkunft eines eingehenden Anrufs durch eine gefälschte Rufnummer verschleiert. In der Regel fälschen Betrüger Rufnummern, weil sie den Anschein erwecken wollen, dass der Anruf von einem bestimmten Ort oder einer bestimmten Organisation ausgeht. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Anruf angenommen wird und die Angerufenen auf den Trick hereinfallen.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Call-ID-Spoofing ist eine von vielen Spoofing-Methoden, die Betrüger und Cyberkriminelle einsetzen. Ähnlich wie beim E-Mail- und IP-Adressen-Spoofing baut der Betrug auf dem Prinzip des Social Engineering auf.

    Indem sich der Anrufer hinter einer vorgetäuschten lokalen oder sehr bekannten Rufnummer versteckt, nimmt er die Identität eines vertrauenswürdigen Kontakts oder einer Behörde an. Mit Call-ID-Spoofing zielen Betrüger typischerweise darauf ab, an sensible persönliche Informationen zu gelangen oder Geld zu ergaunern.

    So schützen Sie Ihr Gerät vor Call-ID-Spoofing

    Um Call-ID-Spoofing und allen damit verbundenen Risiken und Ärgernissen vorzubeugen, müssen Sie die Verwendung Ihrer Rufnummer durch Spoofing-Dienste unterbinden und eingehende betrügerische Anrufe melden und blockieren.

    So verhindern Sie Call-ID-Spoofing:

    • Machen Sie einen Bogen um Online-Gewinnspiele und -Lotterien: Das Internet ist voll von zweifelhaften Preisausschreiben und falschen Umfragen, die einzig und allein dem Zweck dienen, persönliche Information zu erfassen. Aber selbst bei seriösen Angeboten sind die Teilnehmer nicht davor gefeit, dass ihre Daten an Dritte verkauft werden.

    • Nehmen Sie keine Anrufe von unbekannten Rufnummern entgegen: Bei einem eingehenden Anruf mit unterdrückter oder unbekannter Rufnummer sollten Ihre Alarmglocken schrillen. Indem Sie den Anruf gar nicht erst annehmen, schützen Sie sich vor einem mutmaßlichen Betrug.

    • Zeigen Sie unerwünschte Anrufe bei den Behörden an: In den USA können Sie verdächtige oder unerwünschte Anrufe beispielsweise der FCC (Federal Communications Commission) melden; diese ist mit Verbraucherbeschwerden in Fällen von betrügerischem Call-ID-Spoofing befasst. Wenden Sie sich in anderen Regionen an die für Betrugsfälle zuständige Behörde in Ihrer Nähe. 

    • Blockieren Sie Spam-Rufnummern auf Ihrem Gerät manuell: Sie können auf Ihrem Gerät bestimmte Rufnummern blockieren, und zwar unabhängig davon, ob sie gefälscht sind oder echt; damit vermeiden Sie Unannehmlichkeiten und Missbrauch.

    Mit vielen der genannten Maßnahmen lassen sich nicht nur Spoofing-Anrufe verhindern, sondern auch Robocalls. Betrugsversuche mittels SMS-Spoofing lassen sich durch manuelles Blockieren von Spam-Nachrichten auf Ihrem Gerät verhindern.

    So blockieren Sie Call-ID-Spoofing unter Android

    Sie können gefälschte Nummern auf Android-Geräten genauso blockieren wie Spam-Anrufe oder unerwünschte Kontakte.

    1. Öffnen Sie die Telefon-App auf dem Startbildschirm und suchen Sie das Menü Einstellungen.

      Menü „Einstellungen“ in der Telefon-App unter Android aufrufen, um einen Call-ID-Spoofing-Kontakt zu blockieren
    2. Tippen Sie auf Nummern sperren. Wenn Ihr Telefon über eine Option für Anrufer-ID und Spamschutz verfügt, aktivieren Sie diese ebenfalls.

      Funktionen „Nummern sperren“ und „Anrufer-ID und Spamschutz“ verwenden, um Call-ID-Spoofing unter Android zu unterbinden
    3. Suchen Sie die Nummer, die Sie sperren möchten, indem Sie sie eingeben oder aus der Liste Letzte oder Kontakte auswählen.

      Blockieren von Call-ID-Spoofing durch manuelles Sperren von Rufnummern unter Android
    4. Wählen Sie die Nummer aus und tippen Sie auf Fertig oder Sperren, damit Sie nicht mehr von dieser Rufnummer kontaktiert werden.

    Durch das Blockieren von unerwünschten Anrufen oder Call-ID-Spoofing-Versuchen erhalten Sie eine schnelle und einfache Lösung für das unmittelbare Problem, jedoch keine langfristige Lösung für Ihren Datenschutz und Ihre Sicherheit. Ob Banking-Trojaner oder Spyware: Das Aufkommen mobilfunkspezifischer Bedrohungen nimmt täglich zu und erfordert umfassende und vorbeugende Schutzmaßnahmen.

    Avast Mobile Security für Android ist mit einer fortschrittlichen Technologie zur Bedrohungserkennung ausgestattet und schützt Ihr Telefon in Echtzeit vor allen Arten von mobiler Malware, die Hacker und Betrüger einsetzen.

    So blockieren Sie Call-ID-Spoofing auf dem iPhone

    Call-ID-Spoofing lässt sich über die iPhone-Einstellungen denkbar einfach blockieren. Und so wird‘s gemacht:

    1. Öffnen Sie die Telefon-App auf dem Startbildschirm und tippen Sie auf Anrufliste, um die Anrufliste aufzurufen. Tippen Sie dann neben der Nummer, die gesperrt werden soll, auf das Symbol Info.

      Blockieren von Call-ID-Spoofing auf dem iPhone durch Sperren von Kontakten über die Registerkarte „Anrufliste“ in der Telefon-App
    2. Tippen Sie am unteren Bildschirmrand auf Anrufer blockieren.

      Verhindern von Call-ID-Spoofing durch Blockieren eines Anrufers unter iOS
    3. Tippen Sie abschließend auf Kontakt blockieren, um weitere eingehende Anrufe oder Nachrichten, ob gefälscht oder anderweitig unerwünscht, von dieser Rufnummer auf dem iPhone zu blockieren.

      Wenn Sie die Option „Kontakt blockieren“ auf Ihrem iPhone auswählen, werden Sie keine Anrufe oder Nachrichten von der gefälschten Nummer mehr erhalten.

    Avast Mobile Security für iOS ist ein maßgeschneidertes Produkt zur Wahrung Ihrer Privatsphäre auf dem iPhone und iPad. Es ist mit leistungsstarken Sicherheitsfunktionen zum Schutz von Kennwörtern und zum Verschlüsseln von Fotos ausgestattet. Darüber hinaus verfügt es über einen WLAN-Scanner, der Hackern den unbefugten Zugang zu Ihrem Gerät verweigert.

    Warum ist Call-ID-Spoofing so gefährlich?

    Das Fälschen von Mobilfunknummern scheint auf den ersten Blick keine ernsthafte Bedrohung zu sein. Jedoch können sich Betrüger, indem sie die Call-ID verändern, als Vertreter von seriösen Organisationen ausgeben und Angerufene derart manipulieren, dass sie sensible persönliche Daten preisgeben und sie dazu bringen, hohe Geldbeträge herauszugeben.

    Telefonbetrüger können sich z. B. als Sachbearbeiter des Finanzamts ausgeben und versuchen, die Menschen einzuschüchtern, damit sie gefälschte Steuernachzahlungen leisten. Eine andere gängige Masche ist der Tech-Support-Betrug, bei dem sich der Spoofing-Anrufer als Mitarbeiter eines bekannten Unternehmens ausgibt und Computer mit Ransomware oder sonstiger Malware infiziert bzw. Kreditkartendaten stiehlt.

    Warum lassen Telefongesellschaften Spoofing zu?

    Call-ID-Spoofing ist nicht verboten und es gibt viele berechtigte Gründe, aus denen Einzelpersonen oder Organisationen dies tun. Spoofing wurde lange von Unternehmen eingesetzt, um Anrufe von verschiedenen Geräten aus unter einer offiziellen Nummer tätigen zu können. Heutzutage wird es zunehmend genutzt, um die persönlichen Daten von freien Mitarbeitern und Kunden zu verschleiern.

    Call-ID-Spoofing ist nur rechtswidrig, wenn eine bösartige oder betrügerische Absicht dahintersteckt. Leider hat die Verbreitung der VoIP-Technologie (Voice over Internet Protocol, IP-Telefonie) es Betrügern und Robocallern noch leichter gemacht, Nummern zu fälschen und gefälschte Call-IDs in unlauterer Absicht zu nutzen.

    Welche berechtigten Gründe gibt es für das Call-ID-Spoofing?

    Obwohl Call-ID-Spoofing in der Regel mit Betrug und lästigem Telefonmarketing in Verbindung gebracht wird, gibt es durchaus auch legitime und ganz triviale Gründe, aus denen Einzelpersonen und Organisationen wissen möchten, wie man eine Telefonnummer vortäuscht.

    Im Folgenden finden Sie einige der vielen legalen Einsatzmöglichkeiten für das Call-ID-Spoofing und die Manipulation der Anrufer-ID:


    • Strafverfolgungsbehörden: Die Polizei und andere Strafverfolgungsbehörden setzen Call-ID-Spoofing häufig für verdeckte Ermittlungen ein.

    • Gesundheitswesen: In Bereichen, in denen Vertraulichkeit eine große Rolle spielt, können Anrufer mit falschen Rufnummern ihre Privatsphäre wahren.

    • Hotlines: Mithilfe von Call-ID-Spoofing können schutzbedürftige Menschen diskret Hilfe erhalten.

    • Journalisten: Journalisten oder ihre Informationsquellen möchten häufig verhindern, dass bei einer Kontaktaufnahme ihr Standort oder ihre Identität preisgegeben wird.

    Wie lässt sich Call-ID-Spoofing unterbinden?

    Da Spoofing-Dienste ihre Rufnummern in der Regel nach dem Zufallsprinzip generieren, gibt es keine sichere Methode, mit der sich die Verwendung der eigenen Rufnummer durch einen Spoofing-Anrufer verhindern lässt. Trotzdem können Sie vorbeugende Maßnahmen treffen, damit Betrüger Ihre Rufnummer nicht mithilfe von Social-Engineering-Methoden für illegale Aktivitäten nutzen. 

    • Geben Sie Ihre Rufnummer oder sonstige persönliche Daten nur weiter, wenn dies notwendig ist.

    • Hüten Sie sich vor Online-Gewinnspielen und -Lotterien.

    • Lesen Sie sich allgemeine Geschäftsbedingungen immer sorgfältig durch.

    • Aktivieren Sie niemals Kontrollkästchen, mit denen Sie der Weitergabe oder dem Verkauf Ihrer persönlichen Daten zustimmen würden.

    So erkennen Sie, ob Ihre Rufnummer gekapert wurde

    Es gibt eine Reihe von Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Ihrer Nummer gekapert wurde. Wenn viele Personen mit Spam-Anrufen oder -Nachrichten belästigt werden, die von Ihrer Rufnummer ausgehen, werden Sie vielleicht Folgendes feststellen:

    • Sie erhalten Anrufe oder Textnachrichten auf Mitteilungen, die nicht von Ihnen ausgingen.

    • Sie erhalten Anrufe oder Nachrichten von Personen, die Sie fragen, wer Sie sind.

    • Sie erhalten Anrufe oder Nachrichten von unbekannten Personen, die Sie auffordern, mit der Belästigung aufzuhören.

    • Sie erhalten Anrufe von Ihrer eigenen Rufnummer.

    Wie lässt sich herausfinden, wer Ihre Rufnummer gekapert hat?

    Zu erkennen, ob die eigene Rufnummer gekapert wurde, ist nicht einfach. Und da die Anbieter von VoIP-Diensten die Konfiguration von individuellen Call-IDs erlauben, ist es häufig schwierig herauszufinden, wer dahinter steckt.

    Was Sie tun können, wenn Sie entdeckt haben, dass Ihre Rufnummer gekapert wurde

    Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Rufnummer zur missbräuchlichen Verwendung gekapert wurde, sollten Sie zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Sicherheit die folgenden Schritte unternehmen:

    1. Nehmen Sie eine neue Voicemail-Nachricht auf: Damit informieren Sie Anrufer darüber, dass sie möglicherweise einem Call-ID-Spoofing zum Opfer gefallen sind und die unerwünschten oder betrügerischen Anrufe nicht von Ihnen ausgingen.

    2. Sperren Sie alle unbekannten Nummern: Sperren Sie über eine App oder in den Telefoneinstellungen vorübergehend alle unbekannten Nummern, die nicht zu in Ihren Kontakten gehören, oder schalten Sie sie stumm.

      Auf dem iPhone können Sie unbekannte Anrufer stummschalten, um sich vor weiteren Spam-Anrufen zu schützen.
    3. Reichen Sie eine Beschwerde ein: Wenn Sie in den USA leben, wenden Sie sich an die FCC. Diese kann Verbraucherbeschwerden zum Call-ID-Spoofing nachgehen und gegen rechtswidrige Praktiken vorgehen. Hier können Sie Ihre Beschwerde bei der FCC einreichen.

    Schützen Sie Ihr Smartphone mit Avast vor Betrügern

    Smartphones können sich für Hacker auf der Suche nach Geld, privaten Informationen und anderen sensiblen Daten als Goldgrube erweisen. Mit Avast Mobile Security erhalten Sie eine der weltweit führenden Apps für Cybersicherheit, die Sie rund um die Uhr schützt. 

    Bringen Sie sich noch heute auf den neuesten Stand der Technik und schützen Sie sich umfassend gegen alle aktuellen Online-Bedrohungen.

    Schützen Sie Ihr Android-Gerät vor Bedrohungen

    mit dem kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Schützen Sie Ihr iPhone vor Bedrohungen mit dem

    kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION
    Andere Bedrohungen
    Sicherheit
    Oliver Buxton
    10-09-2021