academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Sprache auswählen
Avast Academy Privatsphäre IP-Adresse So finden Sie Ihre IP-Adresse unter Windows oder Mac

So finden Sie Ihre IP-Adresse unter Windows oder Mac

Es ist wichtig zu wissen, wie Sie die IP-Adresse Ihres Computers und Netzwerks finden. Wenn Sie ein Netzwerk einrichten oder ein Verbindungsproblem beheben möchten, ist das Ermitteln der IP-Adresse Ihres Computers ein häufiger erster Schritt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre IP-Adresse unter Mac und Windows finden.

How_to_find_your_IP_address-Hero

Öffentliche (externe) IP und lokale (interne) IP

Benutzer verwenden Klartextadressen (wie „mywebsite.com“), um auf Websites zu verweisen. Computer speichern alles digital, was bedeutet, dass das Internet diese lesbaren Adressen in IP-Adressen (Internetprotokoll) übersetzt, die aus einer Reihe von Zahlen bestehen.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Es gibt zwei Arten von IP-Adressen: öffentliche (oder externe) und lokale (oder interne). Die öffentliche Adresse wird von Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) bereitgestellt; sie gibt an, wie das Internet Ihr Netzwerk erkennt. Jedes Gerät in Ihrem lokalen Netzwerk, einschließlich Ihres Computers, verfügt über eine eindeutige lokale IP-Adresse, die normalerweise vom Router in Ihrem internen Netzwerk zugewiesen wird.

    Möglicherweise benötigen Sie eine lokale IP-Adresse, um beispielsweise Drucker einzurichten oder technische Probleme in Ihrem Netzwerk zu lösen. Wenn Ihr Problem nicht an Ihrem eigenen Netzwerk liegt, sondern mit dem Internet zusammenhängt, ist es zur Fehlerbehebung ratsam zu wissen, wie Sie Ihre öffentliche IP-Adresse finden. Möglicherweise müssen Sie einem Mitarbeiter des technischen Supports Ihre öffentliche IP-Adresse mitteilen, wenn Sie Ihre Internetverbindung verlieren oder jemandem die Erlaubnis erteilen möchten, Ihr Netzwerk remote zu verwalten.

    (Selbst wenn Sie Ihre IP-Adresse gar nicht suchen, sollten Sie wissen, dass das gesamte Internet auf einer Reihe von Standards basiert, die als TCP/IP bezeichnet werden. Wenn Sie Interesse haben, erläutert dieser Artikel was TCP bzw. IP sind.)

    Sogar wenn Sie überzeugt sind, Ihre öffentliche IP-Adresse zu kennen, sollten Sie sie trotzdem überprüfen, da sie sich möglicherweise inzwischen geändert hat. In einigen Fällen ist die von Ihrem Internetdienstanbieter zugewiesene IP-Adresse „statisch“, das heißt, sie ändert sich nie. Ihr Internetdienstanbieter ist jedoch normalerweise dazu berechtigt, Ihre öffentliche IP-Adresse aus geschäftlichen Gründen zu ändern. Hier spricht man dann von einer dynamischen IP-Adresse. Der Unterschied zwischen statischer und dynamischer Adresse ist die Ursache vieler Konnektivitätsprobleme.

    Während Sie nach Ihrer IP-Adresse suchen, sehen Sie möglicherweise zwei verschiedene Versionen, nämlich IPv4 und IPv6. Die Computerbranche wechselt allmählich von IPv4 zu IPv6, aber für die meisten Zwecke müssen Sie sich nur um IPv4 kümmern. Wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie sich über die Unterschiede zwischen IPv4 und IPv6 und darüber informieren, welche die bessere Version ist.

    So finden Sie Ihre öffentliche IP-Adresse

    Es gibt verschiedene einfache Möglichkeiten, Ihre öffentliche IP-Adresse zu ermitteln. Der einfachste Weg, Ihre IP-Adresse zu finden, besteht in der Verwendung eines kostenlosen Online-Tools wie IP-Überprüfung von HMA. Das HMA-Tool teilt Ihnen schnell Ihre IP-Adresse, Ihren Standort, Ihren Internetdienstanbieter, ja sogar die Farbe Ihrer Hose, mit (obwohl diese Funktion nicht immer so genau ist).

    Eine weitere Möglichkeit zum Ermitteln Ihrer IP-Adresse bietet Google Search. Geben Sie einfach „Was ist meine IP-Adresse“ ein und die Suchmaschine wird es Ihnen verraten. Ihr Internetdienstanbieter oder Standort wird nicht angezeigt. Auch wenn Google möglicherweise bereits weiß, welche Hosen Sie tragen, wird diese Information nicht angegeben.

    Denken Sie daran: Alle diese Tools verraten Ihnen Ihre öffentliche IP-Adresse, die, über die das Internet Ihr Netzwerk findet, nicht etwa die lokale IP-Adresse hinter Ihrem Router.

    Ist meine IP-Adresse sicher?

    Nein. Ihre öffentliche IP-Adresse ist eben öffentlich. So wie es Tools gibt, mit denen Sie Ihre öffentliche IP-Adresse finden können, gibt es auch Tools, mit denen andere Personen Ihre öffentliche IP-Adresse finden können. Möglicherweise beunruhigt Sie das – zurecht.

    Alles, was Sie online tun, ist mit Ihrer IP-Adresse versehen: Ihre E-Mails, Ihre Online-Einkaufsaktivität, Ihr Browserverlauf. Jemand, der Ihre IP-Adresse kennt, kann Ihren Standort genauso gut identifizieren wie Sie. Auf diese Weise können Online-Werbetreibende Anzeigen basierend auf dem Standort, von dem aus Sie surfen, an Sie weiterleiten.

    Es ist schwierig, einer bestimmten Person eine öffentliche IP-Adresse zuzuordnen, und in den allermeisten Fällen lohnt sich die Mühe nicht. Aber ein motivierter Stalker oder Verbrecher könnte sich diese Mühe machen. Dasselbe gilt für Strafverfolgungsbehörden.

    Die beste Methode, mit der sich Ihre öffentliche IP-Adresse von Ihrem Standort trennen lässt, besteht in der Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerks. Ein Tool wie Avast SecureLine VPN leitet Ihren Internetverkehr über ein anderes Netzwerk mit einer anderen IP-Adresse weiter. Diese IP-Adresse kann einem beliebigen anderen Standort auf der Welt zugewiesen werden; sie lässt sich nicht bis zu Ihrem tatsächlichen Standort zurückverfolgen, wodurch Sie wirksam getarnt werden.

    So finden Sie unter Windows Ihre lokale IP-Adresse

    Ihre lokale IP-Adresse lässt sich mühelos ermitteln (diejenige in Ihrem lokalen Netzwerk, die normalerweise von Ihrem Router zugewiesen wird). In der Regel sind nur wenige Klicks erforderlich. Diese Klicks unterscheiden sich jedoch je nach verwendeter Windows-Version.

    Windows 10

    So finden Sie unter Windows 10 Ihre lokale IP-Adresse:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im linken unteren Bereich des Bildschirms auf das Windows-Logo und wählen Sie anschließend „Einstellungen“ aus:

      To see your local IP address in Windows 10, start by right-clicking the Window icon and picking “Settings.”

    2. Klicken Sie auf „Netzwerk & Internet“

      In the Windows 10 Setting screen, click on the Network & Internet icon to see your local IP address.

    3. Wählen Sie im linken Menü entweder „WLAN“ oder „Ethernet“, je nachdem, ob Sie drahtlos oder über ein Ethernet-Kabel verbunden sind.

      In the left column, pick the kind of network you have, in order to see your local IP address.

    4. Klicken Sie in der mittleren Spalte auf „Netzwerk“. Ihre IP-Adresse wird im nächsten Fenster unter dem Eintrag „IPv4-Adresse“ angezeigt.

      Your local IP address is shown, along with several other network parameters.

    Windows 8/8.1

    So finden Sie unter Windows 8 oder 8.1 Ihre lokale IP-Adresse:

    1. Klicken Sie auf das Symbol „Netzwerkverbindung“ und wählen Sie „Netzwerk und Freigabesystem öffnen“ aus.

    2. Doppelklicken Sie auf „Drahtlose Netzwerkverbindung“ oder doppelklicken Sie bei Verwendung einer Kabelverbindung auf „LAN-Verbindung“.

    3. Klicken Sie auf „Details“ und Ihre IP-Adresse wird angezeigt.

    Windows 7

    So finden Sie unter Windows 7 die lokale IP-Adresse Ihres Computers:

    1. Klicken Sie auf das Symbol „Netzwerkverbindung“ und wählen Sie „Netzwerk und Freigabesystem öffnen“ aus.

      To see your local IP address in Windows 7, start by clicking the Network Connection icon on your Desktop.

    2. Doppelklicken Sie auf „Drahtlose Netzwerkverbindung“ oder doppelklicken Sie bei Verwendung einer Kabelverbindung auf „LAN-Verbindung“.

    3. Klicken Sie auf „Details“ und es wird Ihre IP-Adresse angezeigt.

      Windows 7 first shows you the speed and quality of your internet connection. There’s one more step before seeing your private IP address.

      Clicking “Details” shows this screen, which includes several network parameters, including your local IP address.

    Windows Vista

    So finden Sie unter Windows Vista die lokale IP-Adresse Ihres Computers:

    1. Öffnen Sie das Windows-Startmenü und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Netzwerk“.

    2. Klicken Sie auf „Eigenschaften“.

    3. Klicken Sie rechts neben „Drahtlose Verbindung“ oder „LAN-Verbindung“ auf „Status anzeigen“.

    4. Klicken Sie auf „Details“ und suchen Sie im neuen Fenster nach der IP-Adresse.

    Windows XP

    So finden Sie unter Windows XP die lokale IP-Adresse Ihres Computers:

    1. Öffnen Sie das Windows-Startmenü und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Netzwerkumgebung“.

      In Windows XP, you can see our local IP address by first opening the Start menu and right-clicking on “My Network Places.

    2. Klicken Sie auf „Eigenschaften“ und dann sehen Sie den Bildschirm "Netzwerkverbindungen".

      The Network Connections screen is the next step to seeing your local IP address in Windows XP.

    3. Doppelklicken Sie auf „Drahtlose Netzwerkverbindung“ oder doppelklicken Sie bei Verwendung einer Kabelverbindung auf „LAN-Verbindung“.

      Double-clicking “Wireless Network Connection” in Windows XP shows you the status of your connection, but not your local IP address.

    4. Öffnen Sie die Registerkarte „Support“ und klicken Sie auf „Details“. Ihre IP-Adresse wird jetzt angezeigt.

      Clicking the “Details” tab in the Windows XP’s Wireless Connection Details screen shows a number of network parameters, including your local IP address.

    Lokale IP-Adresse mithilfe der Eingabeaufforderung (CMD) finden

    Wenn Sie mit einer Tastatur vertraut sind oder keine Lust auf einen mehrstufigen Prozess haben, können Sie über die Windows-Eingabeaufforderung Ihre lokale IP-Adresse ermitteln. So finden Sie Ihre IP-Adresse über die Eingabeaufforderung:

    1. Um zur Eingabeaufforderung zu gelangen, öffnen Sie das Startmenü (Windows) und geben Sie „cmd“ (ohne Anführungszeichen) in die Suchleiste ein. Wenn Sie keine Suchleiste haben, öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf „Ausführen“.

    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung oder im Feld Ausführen „ipconfig“ ein (ohne Anführungszeichen). Es wird ein Fenster mit mehreren Netzwerksymbolen geöffnet. Eines davon ist die IP-Adresse.

      Entering “ipconfig” in a Windows Command Prompt screen displays several network parameters, including your local IP address.

    So finden Sie auf einem Mac Ihre lokale IP-Adresse

    Das Abrufen Ihrer lokalen IP-Adresse auf einem Mac ist unkompliziert

    1. Öffnen Sie das Apple-Menü und wählen Sie „Systemeinstellungen...“

    2. Öffnen Sie das Menü „Ansicht“ und wählen Sie „Netzwerk“. (Sie könnten aber auch auf das Symbol für „Netzwerk“ im Fenster „Systemeinstellungen“ klicken.)

      There are several ways to see your local IP address on a Mac. Start by opening the Network System Preferences pane, either with the View menu or by double-clicking the Network. icon.

    3. Klicken Sie in der linken Spalte auf die Netzwerkverbindung, in der Regel entweder Ethernet oder WLAN, je nachdem, ob Sie eine drahtgebundene oder eine drahtlose Verbindung haben.

    4. Bei einer Ethernet-Verbindung wird die lokale IP-Adresse angezeigt.

      If you have a hardwired connection, the Network preference pane shows you your local IP address when you click on the Ethernet menu choice.

    5. Klicken Sie für eine WLAN-Verbindung auf die Schaltfläche „Erweitert…“ in der unteren rechten Ecke und dann auf die Schaltfläche „TCP/IP“ oben im Fenster. Die IP-Adresse wird angezeigt.

      To see your local IP address for a wireless connection, click the Wi-Fi menu item and click the “Advanced…” button in the lower right corner.

      To see your local IP address for a Wi-Fi connection, click the “TCP/IP”button in the top menu. Click “Cancel” to get back to your normal work.

    So finden Sie Ihre lokale IP-Adresse über MacOS Terminal

    Wenn Sie Menüs und Fenster nicht mögen, können Sie die MacOS Terminal-App starten und Ihre lokale IP-Adresse über die Eingabeaufforderung finden.

    1. Starten Sie Terminal. Es befindet sich wahrscheinlich im Unterordner „Dienstprogramme“ des Ordners „Anwendungen“.

    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den Befehl „ipconfig getifaddr en1“ (ohne Anführungszeichen, aber mit Leerzeichen) ein. Hier erfahren Sie die IP-Adresse Ihrer kabelgebundenen Ethernet-Verbindung, falls Sie eine haben. Oder:

    3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den Befehl „ipconfig getifaddr en0“ (ohne Anführungszeichen, aber mit Leerzeichen) ein. Dies verrät Ihnen die IP-Adresse Ihrer kabellosen Verbindung, wenn Sie eine haben.

      The Terminal app can quickly show you your local IP address and your public IP address at the command prompt with one simple entry.

    Um Ihre öffentliche IP-Adresse aus Mac Terminal abzurufen, geben Sie den Befehl „curl ifconfig.me“ (ohne Anführungsstriche, aber mit Leerzeichen) ein.

    Verhindern Sie jetzt, dass andere Personen Ihre IP-Adresse finden

    Websites und Schnüffler machen Sie über Ihre öffentliche IP-Adresse ausfindig. Bisweilen ist das hilfreich, weil Sie so personalisierte und lokalisierte Informationen erhalten können. Aber manchmal ist es lästig oder sogar gefährlich. Erschweren Sie es allen Schnüfflern, Sie ausfindig zu machen.

    Mit einem virtuellen privaten Netzwerk oder VPN lassen sich Fremde am wirksamsten davon abhalten, Ihre IP-Adresse zu ermitteln. Es handelt sich um eine einfache Software, die Ihren gesamten Datenverkehr über den Server eines Drittanbieters leitet, was es fast unmöglich macht herauszufinden, wo Sie sich befinden oder wie Ihre öffentliche IP-Adresse lautet.

    Vielleicht sind wir subjektiv, aber wir lieben Avast Secureline VPN. Sie können es hier herunterladen:

    Stellen sie über Ihr iPhone ganz private Verbindungen her
    mit Avast SecureLine VPN

    KOSTENLOSE TESTVERSION

    Stellen sie über Ihr Android ganz private Verbindungen her
    mit Avast SecureLine VPN

    KOSTENLOSE TESTVERSION