academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Sprache auswählen
Avast Academy Privatsphäre Streaming So können Sie online fernsehen

So können Sie online fernsehen

Rundfunk- und Kabel-TV sind sowas von 20. Jahrhundert. Deshalb neigen immer mehr Menschen dazu, ihre liebsten TV-Inhalte online zu genießen. Stand-PC, Spielekonsole, Mobiltelefon – Fernsehen ist nicht mehr auf einen schwarzen Kasten im Wohnzimmer beschränkt. Außerdem können Sie beim Online-Streaming unter Einsatz eines VPNs auf TV-Programme aus (fast) aller Welt zugreifen. Und das Beste daran ist: Es geht ganz einfach.

How_to_watch_TV_online-Hero

So können Sie online fernsehen

Damals, in grauer Vorzeit – so etwa vor 20 Jahren – konnte man seine liebste Fernsehsendung nur mit einem tatsächlichen Fernseher genießen. Ein Videorecorder war noch das höchste der Gefühle. Zum Glück hat sich die Technik seitdem rapide weiterentwickelt und macht unser Leben heute viel einfacher. Nun kann so ziemlich jeder im Internet fernsehen.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Wenn Sie ganz bequem auf dem PC, Smartphone oder Tablet fernsehen oder Programme aus anderen Ländern empfangen möchten, können Sie das folgendermaßen tun:

    Mit kostenlosen Streaming-Diensten

    Wer online fernsehen möchte, sucht meist zunächst nach einem kostenlosen Streaming-Dienst, der alle gewünschten Optionen bietet. Doch es überrascht wohl kaum, dass kostenloses Fernsehen auch online eher eine Seltenheit ist. Erstens produzieren sich Fernsehprogramme leider nicht umsonst, denn auch kreative Menschen möchten für ihre harte Arbeit bezahlt werden. Daher müssen die Eigentümer kreativer Inhalte oft raffinierte Methoden einsetzen, um Geld für ihre Produkte zu erhalten. Wenn nichts anderes bleibt, geschieht dies durch Sponsorenwerbung.

    Zweitens hängt das Programmangebot oft vom jeweiligen Aufenthaltsort ab. Die meisten Eigentümer (und deren Anwälte und Partner) sind bemüht, die Ausstrahlung ihrer Programme auf bestimmte Länder zu beschränken. Daher können kostenlose Streaming-Dienste in einem Land funktionieren und in einem anderen nicht.

    Doch Einschränkungen beiseite, im Folgenden finden Sie einige beliebte Optionen: Crackle.com von Sony bietet eine gute Auswahl klassischer und semi-neuer Filme und TV-Serien (mit Werbeunterbrechungen). Auch bei Tubi finden sich von Werbung unterbrochene Filme und TV-Serien verschiedener Studios. LinkTV ist ein nichtkommerzieller, kostenloser Streaming-Dienst und eine Partnerorganisation des südkalifornischen Senders KCET PBS. Als Teil des Viacom-Imperiums bietet PlutoTV über 100 Live- und Original-Channels und tausende von Filmen auf Abruf. Bei Roku Channel muss man zwar ein Konto eröffnen und Kreditkartendetails angeben (für den Fall, dass man auf Premiuminhalte zugreifen möchte), doch die hier gebotene Auswahl an kostenlosen Filmen und TV-Serien ist beachtlich. Der Kauf eines Roku-Gerätes ist nicht notwendig.

    Und wenn alle Stricke reißen, kann es sich wirklich lohnen, auf YouTube herumzustöbern. Viele Eigentümer und Autoren posten dort ihre Shows oder einzelne Episoden, damit wir uns daran erfreuen können.

    Mit kostenlosen On-Demand-Seiten

    Viele Sender und Netzwerke stellen ihre Shows auf kostenlosen On-Demand-Seiten zur Verfügung, meist mit einer Verzögerung von mehreren Tagen. Hier können Sie ganze Episoden von TV-Serien und Ausschnitte aus Comedy-Programmen genießen. Allerdings muss man auf Werbung gefasst sein, außerdem wird man oft dazu aufgefordert, sich bestimmte Kanäle oder TV-Programme zuzulegen. Zudem sollten Sie sich das Kleingedruckte hier besonders gründlich durchlesen; den meisten Netzwerken liegt nicht viel daran, auf diese kostenlose Weise Zuschauer zu gewinnen.

    In den USA bieten die Sender ABC, NBC, CBS und Fox große Archive zum kostenlosen Streamen. Allerdings können manche Episoden gesperrt sein. Im Gegensatz dazu prallt man beim nichtkommerziellen Sender PBS immer häufiger gegen eine Bezahlschranke. 

    Britische Zuschauer finden bei der BBC eine große Online-Auswahl an On-Demand-Episoden des Senders. Bei Channel 4 und ITV ist eine kostenlose Registrierung notwendig (bei ITV sind in der Regel nur Shows der letzten 30 Tage zum Streamen verfügbar).

    Mit kostenpflichtigen Streaming-Diensten

    Sie sind bereit, für Ihren Streaming-Genuss ein wenig Geld auszugeben? Dann steht Ihnen eine Auswahl an Websites zur Verfügung, auf denen Sie nach Lust und Laune fernsehen können. Diese Websites sind in der Regel sicher und zuverlässig – die nächste Episode kann hier auch getrost bis morgen warten. Allerdings gibt es auch hier ein paar Nachteile.

    Zum einen die Kosten. YouTubeTV kostet um die 50 $ pro Monat, allerdings erhält man damit Zugriff auf eine Vielzahl an Kanälen und Inhalten. Bei Hulu gibt es verschiedene Optionen. Für 6 $ pro Monat kann man auf ältere Streaming-Inhalte zugreifen (und auf Wunsch Premium-Kabelkanäle hinzufügen); für 45 $ pro Monat (oder mehr bei optionalen Zusatzleistungen) kann man Live-TV streamen. Je nach gewählter Option kostet Netflix etwa 13 $ pro Monat. Allerdings sind die dort angebotenen Filme und TV-Episoden oft mehrere Monate alt (abgesehen von den exklusiven Netflix Originals). Auch On-Demand-Seiten bieten oft verschiedene Kostenoptionen, dank derer sich aktuelle Inhalte und zuweilen auch Live-Streams freischalten lassen. Bei CBS sind sogar exklusive Online-Inhalte verfügbar.

    Vom Geld abgesehen bereiten kostenpflichtige Streaming-Dienste eventuell auch dann Probleme, wenn man außerhalb des Heimatgebiets des Dienstes lebt oder verreist. Sie leben in den USA, möchten aber im Moment im Berliner Hotelzimmer Netflix gucken? Machen Sie sich darauf gefasst, dass einige Inhalte nicht verfügbar sein werden.

    Kostenlose Testversionen ausnutzen

    Jeder kostenpflichtige Streaming-Dienst bietet eine kostenlose Testversion an, meist für eine Woche oder einen Monat. Zu diesem Zweck müssen Sie sich registrieren und in den meisten Fällen auch Zahlungsinformationen angeben. Ihr Konto wird erst belastet, wenn die Testversion ausläuft und kostenpflichtig wird.

    Falls Sie eine ganz bestimmte Serie im Kopf haben, die Sie sofort und in einem Stück ansehen möchten, kann das eine gute Option für Sie sein. Allerdings müssen Sie auch hier die regionale Verfügbarkeit beachten. Doch Vorsicht: Vergessen Sie nicht, Ihr Abonnement zu kündigen, bevor die Testversion ausläuft.

    Mit Live-TV-Streams

    Auf manchen Kanälen laufen Live-Streams online. Gerade bei Nachrichtenkanälen wie CNN oder CBSNews ist das nicht ungewöhnlich. Der bereits erwähnte Anbieter PlutoTV strahlt eine große Auswahl an Live-Nachrichten aus. Unterhaltungssendungen des jeweiligen Netzwerks werden allerdings nicht live angeboten. Bei Streema finden sich Streaming-Kanäle aus aller Welt. Bei FreeInterTV werden Live-Programme aus Russland, Indien, Polen, der Ukraine und der Türkei sowie aus den USA und dem Vereinigten Königreich angeboten. TVplayer ist eine Website aus dem Vereinigten Königreich, mit deren Basisversion man online auf die Inhalte verschiedener TV-Netzwerke des Landes zugreifen kann.

    Mit einem VPN fernsehen

    Wie bereits erwähnt, stellt die eingeschränkte regionale Verfügbarkeit eines der größten Probleme des Online-Streamens dar. Sogar bei kostenpflichtigen Anbietern ist es keine Seltenheit, dass eine Show in einem Land verfügbar ist, in einem anderen aber nicht abgespielt werden kann.

    Doch es gibt einen Weg, dieses Problem zu umgehen: Ein Virtual Private Network (VPN). Damit wird der Standort Ihres PCs (oder eines anderen Geräts) verborgen. VPNs wie Avast SecureLine VPN ermöglichen Ihnen, auf gesperrte Inhalte zuzugreifen. Damit können Sie sehen, wonach auch immer Ihnen der Sinn steht, egal, wo Sie gerade sind.

    Online auf ausländische Inhalte zugreifen

    Wer mit einem VPN fernsieht, kann regionsunabhängig auf gesperrte Online-Inhalte aus anderen Ländern zugreifen. Das VPN kann Ihren Internetverkehr durch andere Länder leiten, in denen die gewünschten Inhalte nicht gesperrt sind. Daher können Sie mit einem VPN auf Live-Inhalte oder Archive zugreifen, die in Ihrem Land nicht verfügbar sind. Gerade für Menschen außerhalb der USA ist dies eine praktische Möglichkeit, auf amerikanische Sender zuzugreifen.

    Bitte beachten Sie außerdem, dass manche Seiten ihren Benutzern zwar weltweites Streaming versprechen, die Streaming-Qualität dabei aber oft zu wünschen übrig lässt. Zudem kann Ihre Online-Sicherheit durch die Preisgabe Ihres Standorts beeinträchtigt werden. Ein VPN ist die beste Methode zum Streamen internationaler Inhalte, nicht zuletzt, da die Streaming-Qualität hier den hohen Standards des Heimatlandes entspricht.

    How_to_watch_TV_online

    Warum ist es so schwierig, online fernzusehen?

    Sie haben es wahrscheinlich schon bemerkt: Online fernzusehen ist gar nicht so leicht. Dafür gibt es mehrere Gründe.

    Die größte Einschränkung stellen wohl regionale TV-Lizenzen dar. Die für die TV-Inhalte verantwortlichen Firmen geben Lizenzen nur landesabhängig heraus. Dies ist der Grund, warum viele amerikanische TV-Episoden erst Wochen oder gar Jahre nach Erstausstrahlung in den USA in anderen Ländern verfügbar werden. Im Gegenzug müssen US-Bürger oft monatelang auf ihre liebsten Sci-Fi-Serien und Kostümdramen aus Großbritannien warten. Eine Show mit Lizenz in Frankreich ist in Japan nicht unbedingt verfügbar.

    Online fernzusehen ist auch deswegen so schwierig, weil die Fernsehindustrie nach wie vor unentschlossen ist, welches Geschäftsmodell für das Online-Streamen am besten ist. Die Einnahmen durch Sponsorenwerbung werden basierend auf der Zuschaueranzahl pro Episode berechnet und der wirtschaftliche Nutzen des Streamens ist ein ewiger Diskussionspunkt. Ein Beispiel: Ist jemand, der eine Show drei Wochen nach der Erstausstrahlung streamt, genau so viel wert wie ein Zuschauer, der die Erstausstrahlung mitverfolgt? Darüber ist sich die Fernsehindustrie noch nicht einig.

    Auch rein technisch gesehen ist Streaming eine knifflige Angelegenheit. Die Übertragung von Videosignalen per Funk, Satellit oder Kabel-/Glasfaserleitungen ist für Ingenieure kein Rätsel mehr. Doch die für das Streaming benötigte technische Infrastruktur ist neu und anders. Zudem unterliegt die verfügbare Internet-Bandbreite der meisten Haushalte mehr Einschränkungen als andere Übertragungsarten, von drahtlosem Internet ganz zu schweigen.

    Ist das Streamen von TV-Inhalten legal?

    Um es kurz zu machen: Ja, online TV-Inhalte zu streamen ist legal. Die Verfügbarkeit bestimmter Inhalte mag zwar landesabhängig durch die Lizenzhalter eingeschränkt werden, doch das Zugreifen auf Inhalte ist legal.

    Allerdings wird die Verwendung eines VPNs zum Zugriff auf gesperrte Inhalte in manchen Ländern eingeschränkt oder verboten. Ob dies in Ihrem Heimatland oder einem Reiseziel der Fall ist, sollten Sie vor Einsatz eines VPNs herausfinden.

    Was genau beinhaltet das Streamen von TV-Inhalten?

    Wenn Sie online fernsehen möchten, sollten Sie die schnellstmögliche Internetverbindung verwenden. Abhängig vom gewählten Streaming-Dienst und Gerät (PC oder Mobilgerät) können Sie die Inhalte im Webbrowser oder in einer mobilen App öffnen.

    Auf der Seite der Signalübertragung ist die Sache nicht ganz so leicht. Damit Streaming-Inhalte Sie erreichen können, ist einiges an Speicherkapazität und noch viel mehr Bandbreite erforderlich. Kostenpflichtige Anbieter müssen ihre Abonnenten und Zahlungen verwalten; Drittanbieter müssen verlässliche Feeds finden, die sie weitersenden können. Alles in allem ein kostspieliges Unterfangen.

    Mein Stream wird dauernd unterbrochen, was kann ich dagegen tun?

    Verzögerungen und häufige Ladepausen sind beim Streamen nicht ungewöhnlich. Diese treten dann auf, wenn Ihr Internet die Inhalte nicht in derselben Geschwindigkeit liefern kann, in der Sie sie ansehen. Eigentlich ist das Internet nämlich nicht dafür gedacht, derart große Datenmengen zu streamen.

    Doch es gibt einige Möglichkeiten, hier Abhilfe zu schaffen. Der wichtigste Punkt: Eine schnellere Internetverbindung. Davon abgesehen kann ein Neustart des Gerätes ebenso helfen wie das Schließen unnötiger Fenster und Apps.

    Manche VPNs sind nicht allzu gut. Es kann sich lohnen, ein unterdurchschnittliches VPN durch eines zu ersetzen, das speziell für das schnelle Streamen von Inhalten optimiert wurde.

    Allerdings kann das Problem auch beim Streaming-Dienst selbst oder der Übertragung der Inhalte liegen, irgendwo zwischen dem Streaming-Server und Ihrem PC. In diesem Fall müssen Sie wohl leider die Zähne zusammenbeißen und warten, bis sich das Problem von selbst löst.

    Kann ich mit verschiedenen Geräten online fernsehen?

    Ja! Einer der größten Vorteile des Online-Streamens liegt darin, dass man frei wählen kann, mit welchem Gerät man fernsehen will. Jedes Gerät mit einer Internetverbindung wird so zum Fernseher, egal ob Smartphone, Laptop, Tablet, Windows-PC oder MacBook.

    Falls Sie ein VPN einsetzen möchten, um ungestört online fernzusehen, können Sie auf Smartphones und Tablets ebenso einfach eines installieren wie auf einem Windows-PC oder MacBook.

    Streamen Sie jetzt Ihre Lieblingssendungen, egal, wo Sie sind!

    Ihnen schlagen regionale Beschränkungen von Online-Inhalten auf‘s Gemüt? Damit ist jetzt Schluss! Das Avast SecureLine VPN ist speziell dafür ausgelegt, gesperrte Inhalte verfügbar zu machen und diese mit extrem hoher Geschwindigkeit online zu streamen.

    An persönliche Lieblingssendungen heranzukommen kann wirklich schwer sein. Aber an einem langsamen VPN soll es nicht scheitern.

    Streamen Sie anonym auf Ihrem iPhone
    mit Avast SecureLine VPN

    KOSTENLOSE TESTVERSION

    Streamen Sie anonym auf Ihrem Android-Gerät
    mit Avast SecureLine VPN

    KOSTENLOSE TESTVERSION