Was ist ein Rootkit?

Ein Rootkit ist ein Programm, mit dem sich Hacker ohne Ihr Wissen Administratorzugriff auf Ihren Computer verschaffen wollen.

Rootkit
Woher stammen Rootkits

Rootkits können auf verschiedene Weise installiert werden, z. B. auch durch kommerzielle Sicherheitsprodukte und scheinbar sichere Erweiterungen von Drittherstellern. Rootkits können sich nicht selbst fortpflanzen, sind jedoch Bestandteil konzertierter Angriffe.

Wie erkennt man ein Rootkit?

Das Erkennen von Rootkits kann sehr mühsam sein. Überprüfen Sie beim Durchsuchen des Systemspeichers alle Einstiegspunkte aufgerufener Prozesse und Aufrufe von Import-Bibliotheken (von DLLs aus), die vielleicht mit einem Hook versehen oder anderweitig auf andere Funktionen umgeleitet wurden. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass sich kein Rootkit auf Ihrem PC befindet, sollten Sie einen PC-Scanner verwenden (z. B. die kostenlosen Avast Virenschutz- und Anti-Malware-Tools).

Wie entfernt man ein Rootkit?

Virenschutz-Software kann Rootkits und rootkit-ähnliches Verhalten erkennen. Beim Scannen nach Rootkits können die meisten Programme ein vorhandenes Rootkit anhalten, das Löschen des Rootkits selbst muss jedoch manuell vorgenommen werden.

Wie kann man gegen Rootkits vorbeugen?
  • Verwenden Sie aktualisierte Virenschutz- und Firewall-Software.
Schützen Sie sich gegen Spam

Am besten für das Erkennen, Entfernen und Verhindern von Spam ist die Verwendung eines Virenschutz- und Anti-Spam-Tools, und das beste Virenschutz- und Anti-Spam-Tool ist Avast.

Warum Avast?
  • Der weltweit am meisten verbreitete Virenschutz − 400 Millionen Benutzer
  • Preisgekrönter Virenschutz
  • Mehrfacher Gewinner in Virenschutzvergleichen
  • „Der Virenschutz mit der geringsten Beeinträchtigung der PC-Leistung (AV Comparatives)"
  • Bester Funktionsumfang − unknackbare Passwortsicherheit, Heimnetzwerkschutz, Browser-Bereinigung − und vieles mehr
  • All das ist GRATIS
GRATIS-DOWNLOAD