51401080910
academy
Sicherheit
Privatsphäre
Leistung
Deutsch
Avast Academy Sicherheit Sicherheitstipps Was ist Jailbreaking und ist es sicher?

Was ist Jailbreaking und ist es sicher?

Jailbreaking bezeichnet das Aufheben von Software-Einschränkungen, die in iPhones und andere OS-Geräte integriert sind. Aber dadurch wird Ihr Gerät anfälliger für Malware und andere Sicherheitsbedrohungen. Bevor Sie Ihr Apple-Produkt auf diese Weise „aus seinem Software-Gefängnis befreien“ („jailbreak“ bedeutet „Gefängnisausbruch“), sollten Sie sich also Folgendes fragen: Ist Jailbreaking sicher und legal? Erfahren Sie alles Wissenswerte über Jailbreaking und laden Sie eine umfassende mobile Sicherheitssoftware wie Avast One herunter, um Ihr Telefon und Ihre persönlichen Daten zu schützen.

PC-editors-choice-icon
2023
Editors' choice
AV-Test-Top-product-icon
2022
Top Rated
Product
PC-Welt-A1-01-2022_header
2022
Testsieger
What-is-jailbreaking-and-is-it-safe-Hero
Verfasst von Carly Burdova
Veröffentlicht am Februar 16, 2021

Wenn Sie sich fragen, ob das „Jailbreaking“ eines Smartphones dasselbe ist wie das Entsperren eines Smartphones für andere SIM-Karten, haben wir die Antwort: Nein, das ist es nicht. Zwar fallen sowohl beim Jailbreaking als auch beim Aufheben des sogenannten SIM-Lock eines Handys die Einschränkungen des Anbieters weg, aber das Jailbreaking ist ein viel tiefgreifenderer Eingriff, da hier die Kerninfrastruktur verändert wird.

Wie sieht es mit Rooting aus? Ist Rooting dasselbe wie Jailbreaking? Theoretisch ja. Das Rooting ermöglicht den uneingeschränkten (Root-)Zugriff auf das Betriebssystem. Dies gilt sowohl für Android-Geräte als auch für iPhones. In der Regel wird aber der Begriff Rooting für Android-Geräte verwendet, während man bei iPhones von Jailbreaking spricht. Nichtsdestotrotz ist Jailbreaking geräteübergreifend zum Standardbegriff geworden.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält :

    Was ist Jailbreaking?

    Jailbreaking bedeutet, Root-Zugriff auf ein Smartphone zu ermöglichen und damit Software-Einschränkungen aufzuheben, die vom Gerätehersteller absichtlich eingerichtet wurden.

    Warum sollte ein Hersteller die Nutzung seiner Produkte absichtlich einschränken? Im Allgemeinen sind die integrierten Software-Einschränkungen auf einem Android- oder iOS-Gerät auf die Sicherheit der Benutzer, auf den rechtlichen Schutz und natürlich auf Einnahmen ausgerichtet (Apple verdient an jedem Kauf im App Store).

    Die technische Definition von „Jailbreak“ verwendet den Begriff Rechteausweitung. Dabei geht es darum, höhere Zugriffsrechte zu erlangen, indem man sich eine Sicherheitslücke, einen Fehler oder einen Bug zu Nutzen macht. Es wird im Prinzip durch die Hintertür eine Schwachstelle in der Software oder im Betriebssystem eines Geräts ausgenutzt.

    Ist Jailbreaking sicher?

    Ein Gerät mit Jailbreak ist höchstwahrscheinlich nicht so sicher wie ein nicht manipuliertes Telefon. Nach einem Jailbreak sind iPhones anfällig für Malware-Angriffe und der Eingriff kann zu Systemabstürzen und Schlimmerem führen. Es ist sogar bekannt, dass Hacker mit Klickbetrug-Maschen, die ähnlich wie Apple-ID-Phishing-Betrug funktionieren, gezielt iPhones mit Jailbreak angreifen.

    Einige Personen (wie Journalisten, Aktivisten oder Menschen, die unter einem repressiven Regime leben) nehmen solche Risiken gerne in Kauf, da sie die Vorteile sehen und wissen, wie sie ein sicheres Jailbreaking durchführen. Aber für die meisten Menschen lohnt sich die ständige Wachsamkeit nicht, die damit zwangsweise einhergeht.

    Wenn Sie sich für einen Jailbreak entscheiden, sollten Sie sich darüber informieren, wie sich Viren und Malware von einem iPhone entfernen lassen und welches die besten Privatsphäre- und Sicherheits-Apps für iPhones sind.

    Was verursacht das Jailbreaking eines iPhones?

    Beim Jailbreaking wird das Betriebssystem eines iPhones so modifiziert, dass Sie unautorisierten Root-Zugriff auf die Kernsoftware und Codebasis des Geräts erhalten. Was bedeutet das Jailbreaking eines iPhones konkret für Sie? Sie erhalten zwar Zugang zu den einzigartigen Anpassungen der im Untergrund agierenden Jailbreaking-Community, aber setzen Ihr Gerät möglicherweise auch der Gefahr durch Hacker und Viren aus.

    Diese Vorteile kann das Jailbreaking eines iPhones haben:

    • Softwarebeschränkungen des Herstellers können umgangen werden.

    • Sie können danach Drittanbieter-Apps von anderen Quellen als dem offiziellen App Store installieren.

    • Das Gerät und die Einstellungen lassen sich besser anpassen.

    • Sie können einen SIM-Lock umgehen.

    Werfen wir einen genaueren Blick auf die Risiken und Vorteile des Jailbreakings beim iPhone.

    Vor- und Nachteile vom Jailbreaking Ihres iPhones

    Es hat Vor- und Nachteile, den Code Ihres Smartphones zu knacken. Sie fragen sich vielleicht, was für Jailbreaking spricht und welche Gründe dagegen sprechen könnten. Nur Sie können entscheiden, ob der Nutzen die Risiken überwiegt. Aber wie auch immer Sie sich entscheiden: Laden Sie auf jeden Fall die beste Antivirus-Software für Ihr Gerät herunter.

    Aber sehen wir uns jetzt die Vor- und Nachteile von Jailbreaking bei iPhones im Detail an und beginnen wir mit den häufigsten Gründen für Jailbreaks.

    Vorteile von Jailbreaking:

    Warum werden Jailbreaks überhaupt durchgeführt? Coole Anpassungen, einfache Dateiweitergabe und das Umgehen von Anbieter-Einschränkungen sind einige der häufigsten Gründe.

    Zu den Vorteilen von Jailbreaking gehören:

    • Geräteanpassung: Durch Jailbreaks kann man herstellerspezifische Standard-Apps entfernen, Dateibeschränkungen umgehen und das Aussehen und die Bedienung des Smartphones oder Tablets anpassen. Vor allem technisch versierte Anwender begrüßen es, dass sie sich nach einem Jailbreaking auf ihren Geräten austoben können.

    • Herunterladen unautorisierter Apps: Die Genehmigung zum Anbieten einer App im App Store zu erhalten, kann ein langer und mühsamer Prozess sein. Nach einem Jailbreak sind Geräte jedoch nicht auf den App Store angewiesen, sondern können alternative App-Quellen nutzen.

    • Aufheben eines SIM-Lock: Jailbreaking und das Aufheben eines SIM-Lock ist nicht dasselbe. Aber auf einem Telefon mit Jailbreak lassen sich die Einstellungen des Anbieters entsperren, sodass ein Anbieterwechsel möglich wird.

    • Zugang zu Anti-Theft-Funktionen: Die Standard-Diebstahlschutzfunktionen des iPhone sind nützlich, aber sie haben ihre Grenzen. Einige Jailbreak-Apps, z. B. iCaughtU, funktionieren nach eigenen Aussagen der Entwickler besser. Wenn ein Dieb den falschen Passcode eingibt, nimmt die Kamera an der Vorderseite des Geräts ein Foto des Täters und schickt es per E-Mail an Sie.

    Kommen wir jetzt zu den Nachteilen des Jailbreaking beim iPhone.

    Die Risiken beim Jailbreaking:

    Ein Smartphone, bei dem Jailbreaking durchgeführt wurde, ist nicht mehr völlig intakt – und Sie müssen mit den Konsequenzen leben. Was bedeutet das konkret in Bezug auf die Risiken? Neben Malware und Piraterie ist Ihr Gerät noch für eine ganze Reihe von weiteren Problemen anfällig.

    Zu den Risiken von Jailbreaking gehören:

    Malware-Installation: Malware ist die größte Bedrohung für Geräte mit Jailbreak. Modifizierte Smartphones sind anfälliger für Hacker und Malware, da die Sicherheit des integrierten Frameworks wegfällt. Das war auch der Fall im Jahr 2015, als mehr als 250.000 iPhones, bei denen ein Jailbreak durchgeführt wurde, gehackt wurden, was oft Ransomware-Angriffe, gestohlene Passwörter und unautorisierte Käufe zur Folge hatte.

    Wurden Ihre Dateien und Daten als Geisel genommen? Erfahren Sie, wie Sie Ransomware unter Android und iOS entfernen.

    Gefahr von raubkopierten Inhalten: Obwohl mehr Zugriffsmöglichkeiten erst einmal positiv erscheinen, öffnen sie auch illegalen Inhalten und Aktivitäten Tür und Tor. Raubkopierte Inhalte befinden sich nicht im App Store, aber auf Cydia und in anderen Quellen außerhalb des App Stores kann das der Fall sein.

    Mit einem Smartphone, auf dem ein Jailbreaking durchgeführt wurde, sind Sie auf eigenes Risiko in diesen unwägbaren rechtlichen Gewässern unterwegs. Und es könnte schwierig sein, zu beweisen, dass Sie nicht selber an Raubkopie- oder Hacking-Aktivitäten beteiligt sind, sondern nur diese Apps heruntergeladen haben.

    Verlust der Garantie: Apple lehnt Jailbreaking aufs Schärfste ab und wertet es als Vertragsverletzung, die zum Verlust der Garantie führt. Die meisten iPhones werden mit einer 12-monatigen Garantie geliefert, die Hardware-Reparaturen abdeckt. Wenn Sie Ihr Gerät weniger als 12 Monate besitzen, Jailbreaking darauf ausgeführt wurde und etwas schief geht, müssen Sie die Kosten selbst tragen.

    Instabiles System: Es gibt zwar viele Jailbreaking-Dienste, die Ihnen beim eigentlichen Vorgang helfen, aber danach sind Sie auf sich allein gestellt. Sobald Sie also einen Jailbreak durchgeführt haben, haben Sie auch den Weg für potenzielle Systemabstürze und damit z. B. auch für Datenbeschädigungen und eine verkürzte Akkulaufzeit frei gemacht.

    Unvorhergesehene Probleme: Wenn ein Smartphone, auf dem ein Jailbreaking durchgeführt wurde, abstürzt oder der Akku leer ist, muss es zum Einschalten mit einem anderen Gerät verbunden werden. Dies ist zumindest der Fall, wenn ein so genannter Tethered-Jailbreak durchgeführt wurde. Das ist nur eine der vielen Herausforderungen, denen sich ein Jailbreak-Neuling gegenübersieht. Es gibt auch einen Untethered-Jailbreak, der das Ein- und Ausschalten ohne Hilfe ermöglicht. Dies ist eines der vielen Jailbreak-Probleme, mit denen die meisten nicht rechnen.

    Keine automatischen Updates: Die automatischen iOS-Updates von Apple beheben kritische Sicherheitsprobleme und Bugs und ermöglichen den Zugriff auf neue Tools und Funktionen. Nach einem Jailbreak erhalten Sie keine Updates mehr direkt von Apple. Sie müssen stattdessen darauf warten, dass die Jailbreaking-Community die Updates hackt, was ein langwieriger und komplizierter Prozess sein kann.

    Unmöglichkeit eines iOS-Upgrades: Durch ein Jailbreak sind keine Over-the-Air-Updates (OTA) mehr möglich und für ein manuelles iOS-Upgrade ist einiges Fachwissen nötig. In einigen Fällen können iPhones bei der Installation von iOS-Updates mit Jailbreak irreparabel beschädigt werden.

    Kürzere Akkulaufzeit: Im Vergleich zu von Apple zugelassenen Apps neigen einige unautorisierte Apps dazu, den Akku viel schneller zu entladen.

    Verlust des Zugangs zu Inhalten und Diensten: Jailbreaking öffnet zwar den Zugang zu mehr Inhalten, Sie verlieren aber dafür möglicherweise den Zugang zu Apple-Standarddiensten wie iCloud, iMessage, FaceTime und ApplePay. Bei diesen Diensten kann es außerdem zu Schwierigkeiten bei der Datensynchronisierung kommen.

    Verhält sich iCalendar ungewöhnlich? Erfahren Sie mehr über das Entfernen von iPhone-Kalenderviren

    Datenlecks: Sicherheitslücken infolge von Jailbreaking erhöhen das Risiko von Datenlecks . Im Rahmen eines großen Coups stahlen Hacker die iCloud-Anmeldedaten von Tausenden von Personen, indem sie Sicherheitslücken auf ihren iPhones mit Jailbreak ausnutzten.

    iPhones, bei denen ein Jailbreak durchgeführt wurde, sind anfälliger für Malware, aber auch ein iPhone ohne solche Manipulation ist nicht völlig sicher. Avast One geht über den standardmäßigen Schutz hinaus, den Sie beim Kauf eines Smartphones erhalten, und bietet rund um die Uhr Schutz vor einer Vielzahl der hartnäckigsten modernen Online-Bedrohungen.

    Ist Jailbreaking legal?

    In den USA ist Jailbreaking aufgrund einer Ausnahme für Smartphones im Digital Millennium Copyright Act (DMCA) legal. Dieses Gesetz dient dem Schutz des digitalen Urheberrechts und des geistigen Eigentums, wozu auch Software für Smartphones und andere Geräte gehört.

    Um mit den technologischen Veränderungen und der Interpretation, was rechtmäßig und gerecht für die Verbraucher wäre, immer auf dem aktuellen Stand zu sein, überprüft und aktualisiert der Kongress das Gesetz alle drei Jahre. Bei jeder rechtlichen Überprüfung kommen weitere Geräte hinzu, bei denen das Jailbreaking oder die Umgehung des kontrollierten Zugriffs nicht mehr verboten sein soll, darunter waren bisher Smartphones, Smartwatches, Tablets, Smart Speaker und Smart-Home-Anwendungen.

    Im Jahr 2018 kamen Smart-Home-Geräte wie intelligente Leuchtmittel als Ausnahme vom DMCA hinzu. Hier sehen Sie noch einige andere Geräte, bei denen Sie in den USA legal ein Jailbreaking durchführen können, zusammen mit der Angabe des Jahres, in dem das Verbot aufgehoben wurde.

     In den USA ist es legal, bei Smartphones und vielen IoT-Geräten Jailbreaking oder Rooting durchzuführen.Seit 2010 ist das Jailbreaking von Smartphones in den USA legal.

    Andere rechtliche Einschränkungen rund ums Jailbreaking hängen vom Land ab, in dem Sie leben. Die Europäische Union – genauso wie Indien, Neuseeland und Großbritannien – verfügt über ähnliche Gesetze zum digitalen Urheberrecht, gemäß denen Jailbreaking legal ist, solange mit diesem Eingriff keine Zwecke verfolgt werden, die das Urheberrecht verletzen. Die Nutzung alternativer Software wäre damit erlaubt, die Nutzung von raubkopierten Spielen oder raubkopierten Apps bleibt aber illegal.

    Lässt sich erkennen, ob bei einem Smartphone ein Jailbreak durchgeführt wurde?

    Ja, es gibt ein paar Möglichkeiten, das festzustellen. Der einfachste und schnellste Weg wurde jedoch von Apple selbst wieder vereitelt.

    Finden Sie heraus, ob bei Ihrem Gerät ein Jailbreak durchgeführt wurde, indem Sie nach der Cydia-App suchen oder die Werkseinstellungen wiederherstellen.Es gibt Möglichkeiten zu überprüfen, ob bei Ihrem Smartphone ein Jailbreak durchgeführt wurde.

    2016 wurde eine App namens System and Security Info iOS von SelektionEins veröffentlicht und für den App Store genehmigt. Diese kostenpflichtige App führte einen schnellen Scan durch, um zu prüfen, ob bei Ihrem iPhone ein Jailbreak durchgeführt wurde. Aber nach ein paar kurzen Wochen des Erfolgs (die App erreichte Platz 1 der beliebtesten kostenpflichtigen Apps sowohl in der EU als auch in den USA) entfernte Apple die App von SektionEins aus Compliance-Gründen.

    Die SektionEins-App ist nur ein Beispiel. Allgemein kann man sagen, dass jede App mit integrierter Jailbreaking-Prüfung letztlich aus dem App Store von Apple verbannt wird.

    Wenn Sie glauben, dass auf Ihrem iPhone ein Jailbreak durchgeführt wurde, haben Sie folgende Möglichkeiten, um dies nachzuprüfen.

    1. Suchen Sie nach Cydia: Suchen Sie auf Ihrem iPhone nach Cydia, dem alternativen App-Store. Selbst wenn die App sonst nicht zu sehen ist, wird sie bei dieser Suche gefunden. Ist Cydia auf Ihrem iPhone installiert, wurde darauf ein Jailbreaking durchgeführt.

    2. Stellen Sie die Werkseinstellungen wieder her: Wenn Sie sich nicht den Kopf darüber zerbrechen möchten, ob nun ein Jailbreak auf Ihrem Smartphone durchgeführt wurde oder nicht, stellen Sie einfach die Werkseinstellungen wieder her. Dadurch wird auch alles wiederhergestellt, was durch den Jailbreak verloren gegangen sein könnte.

    Lässt sich Jailbreaking auch auf einem Android-Smartphone durchführen?

    Ja, Sie können Jailbreaking auch auf einem Android-Smartphone durchführen, aber bei Android-Geräten wird es üblicherweise als Rooting bezeichnet. „Rooting“ ist ein technischer Begriff, während „Jailbreaking“ eher umgangssprachlich verwendet wird. Um uneingeschränkten Kontrollzugang zu erhalten, müssen Sie das Gerät „rooten“, wodurch Sie „Root“-Zugriff („Root“ ist englisch für „Wurzel“) auf die Kerninfrastruktur erhalten.

    Beim Jailbreaking eines iPhones geht es aber um noch etwas mehr als beim Rooten eines Android-Geräts. Apple und Google (das Unternehmen hinter dem Android-Betriebssystem) unterstützen ihre Kunden auf unterschiedliche Weise.

    Apple versucht, seine Kunden durch eine weitestgehende Abschottung des Systems bestmöglich zu schützen, während Google seinen Benutzern die Anpassung seiner Produkte in einem gewissen Umfang ermöglicht.

    Im Gegensatz zu Apple-Geräten können für Android-Geräte Apps von Drittanbietern von außerhalb des Google Play Store per Sideload geladen werden. Dazu ist kein Rooting erforderlich. Aber diese Freiheit liefert leider auch Hackern zusätzliche Möglichkeiten, Android-Geräte mit Malware zu infizieren. Genau wie iPhones brauchen auch Android-Geräte eine Antivirus-Software. Wenn es zu einer Infektion gekommen ist, informieren Sie sich, wie Sie Viren von Android entfernen oder Android-Spyware entfernen können.

    Sie fragen sich, welches Gerät am sichersten ist? Lesen Sie dazu unseren Vergleich von Android- und iOS-Sicherheit .

    So machen Sie einen iPhone-Jailbreak rückgängig

    Sie können einen iPhone-Jailbreak rückgängig machen, indem Sie Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dabei werden alle Ihre Daten sowie sämtlich installierten Apps und Dienste gelöscht. Sie erhalten ein völlig sauberes iPhone mit der ursprünglichen Konfiguration und nur den werkseitig installierten iOS-Apps. Vergessen Sie nicht, alle Daten auf Ihrem iPhone vorher zu sichern.

    iPhone-Datensicherung

    So erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Dateien in iCloud:

    1. Stellen Sie eine WLAN-Verbindung her.

    2. Öffnen Sie die Einstellungen, tippen Sie auf Ihren Namen und wählen Sie iCloud.

    3. Tippen Sie auf iCloud-Backup und aktivieren Sie Dieses iPhone sichern.

    4. Wählen Sie Jetzt sichern aus.

    Das ist schon alles. Unter Jetzt sichern sollten Sie die Uhrzeit und das Datum des letzten Backups sehen.

    iPhone-Jailbreak rückgängig machen

    So setzen Sie Ihr iPhone auf die Werkeinstellungen zurück:

    1. Öffnen Sie die Einstellungen, tippen Sie auf Ihren Namen und auf Wo ist, wählen Sie Wo ist mein iPhone aus und deaktivieren Sie die Option.

    2. Öffnen Sie den Finder auf einem Mac mit macOS Catalina oder höher (bzw. iTunes bei macOS Mojave oder niedriger oder bei einem PC).

    3. Verbinden Sie Ihr iPhone mit dem Computer.

    4. Wählen Sie Ihr iPhone aus, wenn Sie es im Finder sehen (bzw. klicken Sie in iTunes auf das Gerätesymbol und dann auf Zusammenfassung).

    5. Klicken Sie auf Wiederherstellen und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet wurde.

    6. Wenn Ihr iPhone neu gestartet wird, wird es auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Sie können dann auswählen, ob Sie es aus einem Backup wiederherstellen oder komplett neu einrichten möchten.

    Dieser Vorgang sollte einen iPhone-Jailbreak erfolgreich rückgängig machen. Wenn die Zurücksetzung auf die Werkseinstellungen nicht möglich ist, können Sie versuchen, alle Gerätedaten im Wiederherstellungsmodus zu löschen.

    Schützen Sie Ihr Gerät mit vertrauenswürdiger mobiler Sicherheit für iOS

    Ob bei Ihrem iPhone nun ein Jailbreak durchgeführt wurde oder ob es frisch aus dem Laden mit Werkseinstellungen zu Ihnen kommt – die Verwendung einer starken mobilen Sicherheits-App ist in jedem Fall unerlässlich. iOS-Geräte sind nicht vollkommen immun gegenüber digitalen Bedrohungen, und erst recht nicht, wenn die Sicherheitsinfrastruktur durch Jailbreaking außer Kraft gesetzt wurde. Avast bietet eine Vielzahl von benutzerfreundlichen Funktionen, mit denen Sie Ihren digitalen Alltag erleichtern und absichern können.

    Avast One hilft Ihnen, sich vor schädlichen Websites zu schützen, und verfügt über eine fortschrittliche Technologie zur Bedrohungserkennung, um die zahlreichen Online-Bedrohungen von heute unschädlich zu machen. Folgen Sie dem Beispiel von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, die für den Schutz ihrer Smartphones auf Avast setzen. Installieren Sie Avast One – völlig kostenlos – noch heute und sichern Sie sich wasserdichten Schutz für Ihr mobiles Leben.

    Sichern Sie sich wasserdichte mobile Sicherheit mit Avast One

    Kostenlos installieren

    Sichern Sie sich wasserdichte mobile Sicherheit mit Avast One

    Kostenlos installieren
    Sicherheitstipps
    Sicherheit
    Carly Burdova
    16-02-2021