78823482275
academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Sicherheit Andere Bedrohungen Eigentumsbetrug bzw. „Home Title Theft“ – Das müssen Sie wissen

Eigentumsbetrug bzw. „Home Title Theft“ – Das müssen Sie wissen

Kann jemand wirklich das Eigentum (oder die gesetzlichen Rechte) an Ihrem Haus stehlen? Der Diebstahl von Eigentumsrechten kann vorkommen (und kommt tatsächlich vor) – und wenn dies passiert, können die Folgen verheerend sein. Hier erfahren Sie alles, was Sie über diese neue Form des Online-Identitätsdiebstahls wissen müssen. Sie erfahren, was genau ein „Home Title Theft“ ist, wie er abläuft und wie ein Tool zum Schutz vor Datenlecks Ihnen helfen kann, Ihre Identität online zu schützen.

Holen Sie es sich für Mac

Holen Sie es sich für Mac

Holen Sie es sich für PC

Holen Sie es sich für PC

Academy-What-Is-Home-Title-Theft-Hero

Was ist „Home Title Theft“?

Eigentumsbetrug bzw. „Home Title Theft“ liegt vor, wenn das rechtmäßige Eigentum an einer Immobilie ohne Ihr Wissen oder Ihre Zustimmung in betrügerischer Absicht übertragen wird. Mithilfe gestohlener Informationen und gefälschter Dokumente kann ein Betrüger das Eigentum für sich beanspruchen, um sich als rechtmäßiger Eigentümer auszugeben und eine Hypothek oder ein anderes Darlehen für Ihr Haus aufzunehmen.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    „Home Title Fraud“ (Eigentumsbetrug), „Deed Theft“ (Urkundendiebstahl) und „Property Title Theft“ (Diebstahl von Eigentumsrechten) sind alles unterschiedliche Namen für denselben betrügerischen Diebstahl von Eigentumsrechten. Die Betrüger haben es in der Regel auf besonders anfällige Häuser abgesehen, z. B. wenn der Eigentümer älter oder kürzlich verstorben ist. Auch Ferienimmobilien oder Zweitwohnsitze sind beliebte Ziele, da verdächtige Aktivitäten möglicherweise erst bemerkt werden, wenn es zu spät ist. Der Diebstahl von Eigentumsrechten kann sogar dazu führen, dass jemand Ihr Haus in betrügerischer Absicht verkauft.

    Und es kommt noch schlimmer: Diese Form des Identitätsdiebstahls von Immobilien beschränkt sich oft nicht bloß auf den Diebstahl von Häusern. Kriminelle können die gestohlenen Eigentumsrechte auch für andere Betrügereien nutzen, z. B. für den Diebstahl von Immobilienvermögen bzw. „Home Equity Theft“, wobei neue Kredite aufgenommen werden, bei denen Ihr Haus als Sicherheit eingesetzt wird und Sie auf den unbezahlten Schulden sitzen bleiben.

    Wie kommt es zu einem „Home Title Theft“?

    Es gibt verschiedene Arten wie es zu so einem Diebstahl kommt, aber die häufigste ist, dass ein Dieb Ihre Identität stiehlt, um eine Urkunde zu fälschen, mit der er das Eigentum auf sich selbst oder einen Partner überträgt.

    In der Regel erstellen Betrüger falsche Identitäten unter Verwendung von Sozialversicherungsnummern und anderen persönlichen Daten, die sie online finden können. Es kann sogar vorkommen, dass sie solche Informationen von Datenbrokern kaufen – legalen Unternehmen, die persönliche Informationen sammeln und an Dritte verkaufen. Eine weitere Möglichkeit dieses Betrugs besteht darin, dass Cyberkriminelle persönliche Daten, die bei einem Datenleck kompromittiert wurden, unrechtmäßig abfangen.

    Obwohl die Gefahr des Online-Identitätsdiebstahls und anderer Cyberverbrechen allgemein bekannt ist, wird Identitätsbetrug oft mit kompromittierten Online-Konten oder gestohlenen Kreditkarteninformationen in Verbindung gebracht. Die Möglichkeit, dass jemand tatsächlich das Eigentumsrecht an Ihrem Haus stehlen kann, ist nicht so bekannt. Dies erleichtert allerdings wiederum den Dieben die Arbeit.

    Es gibt viele Möglichkeiten, wie Online-Betrüger auf Ihre persönlichen Daten zugreifen können, um sie für den Diebstahl von Eigentumsrechten zu nutzen. Hier sind einige der häufigsten Methoden des Identitätsdiebstahls:

    Phishing

    Phishing liegt vor, wenn Cyberkriminelle eine scheinbar legitim aussehende E-Mail oder SMS versenden, um Sie dazu zu verleiten, auf einen infizierten Link zu klicken. Der Link kann eine Malware-Infektion auslösen oder Sie auf eine Website leiten, auf der Ihre persönlichen Daten abgegriffen werden. Das Ziel ist es, an die privaten Informationen zu gelangen, die Sie benötigen, um Ihre Identität zu stehlen oder auf finanzielle Vermögenswerte zuzugreifen.

    Nach Angaben der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) ist Amazon-Phishing-Betrug inzwischen eine der häufigsten Methoden, um an sensible persönliche Daten zu gelangen. In einem Bericht aus dem Jahr 2021 wird geschätzt, dass Amazon-Betrug, bei denen nicht autorisierte Kaufwarnungen, gefälschte Preise und falsche Bestätigungs-E-Mails verwendet werden, im Vergleich zum Vorjahr um 500 % zugenommen haben.

    Malware

    Sobald sich Viren und andere Malware auf Ihrem Computer eingenistet haben, können sie auf Ihre sensiblen Daten zugreifen und Sie extrem anfällig für Identitätsdiebstahl machen. Eine besonders wirksame Form von Malware ist Spyware, die sich unbemerkt auf Geräten einnistet, Aktivitäten überwacht und persönliche Daten wie Passwörter und SMS abfängt.

    Spyware kann Cyberkriminellen dabei helfen, Ihre Identität zu stehlen, um einen „Home Title Theft“ zu begehen.Malware wie Spyware kann Cyberkriminellen dabei helfen, einen „Home Title Theft“ zu begehen.

    Spyware kann schwer zu erkennen sein, aber mit den richtigen Tools ist es möglich, Spyware zu finden und zu entfernen. Ein Tool zum Entfernen von Malware überprüft Ihr Gerät gründlich, entfernt Bedrohungen schnell und schützt Ihre privaten Daten.

    Nutzung von ungesichertem WLAN

    Die Nutzung ungesicherter Netzwerke kann Sie anfällig für Hackerangriffe machen. Öffentliches WLAN ist in der Regel ungeschützt und unverschlüsselt, was es zu einem beliebten Aufenthaltsort für Diebe macht, die es auf Ihre Daten abgesehen haben.

    Sie können sich ganz einfach schützen, indem Sie ungesicherte Netzwerke meiden. Wenn Sie aber unbedingt online gehen müssen, verwenden Sie zur Verschlüsselung Ihrer Verbindung ein VPN. Somit können Sie im öffentlichen WLAN sicher bleiben. Ein VPN bietet viele Vorteile, aber einer der Hauptvorteile ist, dass es Ihren Standort verbirgt und so hilft, Ihre Identität zu verschleiern und Ihre Online-Aktivitäten vor neugierigen Blicken zu schützen.

    Mit nur einem einzigen Klick bietet Avast SecureLine VPN eine Verschlüsselung in Bankenqualität, um alle Ihre ein- und ausgehenden Daten zu verbergen. Dank SecureLine VPN bleiben Ihre Nachrichten und persönlichen Daten privat, selbst wenn Sie über einen öffentlichen Hotspot online gehen müssen.

    Ist „Home Title Theft“ ein großes Problem?

    Der „Home Title Theft“ mag weniger verbreitet sein als andere Formen des Identitätsdiebstahls, aber er ist ein wachsendes Problem, das die Opfer bis zu Hunderttausende von Dollar kosten kann. Abgesehen vom Wert der Immobilie selbst – und den Schulden aus den betrügerischen Krediten – kommen auf die Opfer auch teure Anwaltskosten zu, um ihre Eigentumsrechte zurückzubekommen. Das Journal of World Economic Research schätzt, dass diese Art von Betrug allein im Jahr 2022 einen Schaden von über 1 Milliarde Dollar verursacht haben wird.

    Aber gefälschte Dokumente und Urkunden allein sind noch keine Garantie für einen erfolgreichen „Home Title Theft“. Die Diebe müssen an den Bezirksregistrierbeamten, Notaren und Kreditgebern – und all ihren verschiedenen Schutzmechanismen – vorbeikommen, wenn sie Geld erbeuten wollen. Es ist ein risikoreicher Betrugsversuch mit relativ geringen Erfolgsaussichten.

    Gibt es den „Home Title Theft“ also wirklich? Ja. Ist dieser Betrug ein großes Problem? Für die relativ kleine Zahl von Menschen, die ihm zum Opfer fallen: zweifellos. Aber es ist auch ein sehr komplexer und schwieriger Betrug, den Sie mit ein paar grundlegenden Schutzmaßnahmen für die Betrüger noch schwieriger machen können.

    So schützen Sie sich vor „Home Title Theft“

    Sie können zwar eine Versicherung, eine sogenannte „Title Lock Insurance“, abschließen, doch diese bietet nur wenig Schutz: Auch wenn Sie durch diese Versicherung benachrichtigt werden, wenn eine Urkunde aus Ihrem Namen übertragen wurde, geschieht dies erst dann, wenn der Diebstahl bereits stattgefunden hat. Der beste Schutz gegen „Home Title Theft“ ist, ihn von vornherein zu verhindern – und das bedeutet, Identitätsdiebstahl zu verhindern.

    Wenn Sie sich über gängige Betrugsmaschen und Cyberbedrohungen informieren, um die Taktiken der Betrüger besser zu verstehen, können Sie vermeiden, ein Opfer zu werden. Wenn Sie über Social Engineering und andere Betrugsmethoden Bescheid wissen, mit denen Kriminelle Sie dazu verleiten, persönliche Daten preiszugeben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Opfer von Identitätsdiebstahl, Betrug oder Erpressung werden, viel geringer.

    Informieren Sie sich über die verschiedenen Betrugsmethoden und Cyberbedrohungen, um Ihre privaten Daten vor Identitätsdiebstahl zu schützen.Wenn Sie verstehen, wie Phishing und andere Online-Betrügereien funktionieren, können Sie sich vor Identitätsdiebstahl schützen.

    Doch unabhängig davon, wie gut Sie Bescheid wissen, sollten Sie immer sicher im Internet surfen und Sicherheitssoftware zum Schutz Ihrer privaten Daten verwenden. Zu einer umfassenden Cybersicherheitssoftware gehören Tools wie E-Mail-Scanner zur Überprüfung auf bösartige Links und Anhänge sowie VPNs zur Verschlüsselung von Online-Verbindungen.

    Betrüger bei „Home Title Theft“ bevorzugen leichte Opfer. Wenn Sie also Ihre sensiblen Daten sichern und Ihre Identität schützen, können Sie sicher sein, dass Sie nicht zur Zielscheibe werden.

    Sichern Sie Ihre persönlichen Daten mit BreachGuard

    Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist es immer noch möglich, dass Ihre Daten online bekannt werden, wenn Websites oder Konten mit Ihren Daten kompromittiert werden. Allerdings hilft Ihnen die frühzeitige Erkennung solcher Datenlecks, Identitätsdieben einen Schritt voraus zu sein und Betrügern bei „Home Title Theft“ das Handwerk zu legen, bevor diese langfristigen Schaden anrichten können.

    Avast BreachGuard überwacht die dunkelsten Ecken des Internets rund um die Uhr und hat ein wachsames Auge auf Datenlecks und andere Hackerangriffe. Wenn wir Spuren Ihrer Daten finden, benachrichtigen wir Sie sofort und helfen Ihnen, die richtigen Schritte zum Schutz Ihrer persönlichen Daten zu unternehmen. Holen Sie sich Avast BreachGuard noch heute und übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihre persönlichen Daten im Internet.

    Holen Sie es sich für Mac

    Holen Sie es sich für Mac

    Holen Sie es sich für PC

    Holen Sie es sich für PC

    Surfen Sie sicher und anonym – mit dem Avast Secure Browser

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Surfen Sie sicher und anonym – mit dem Avast Secure Browser

    KOSTENLOSE INSTALLATION
    Andere Bedrohungen
    Sicherheit
    Elle Poole Sidell
    10-06-2022