75981059000
academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Privatsphäre VPN So bleiben Sie im öffentlichen WLAN sicher

So bleiben Sie im öffentlichen WLAN sicher

Sie befinden sich am Flughafen, in der Innenstadt oder in Ihrem örtlichen Café und ein kostenloses öffentliches WLAN-Netzwerk taucht auf. Sie wissen, dass das öffentliche WLAN zahlreiche Sicherheitsrisiken birgt, aber Sie wollen sich trotzdem verbinden. Ihr bester Schutz ist Wissen. Lesen Sie weiter, um mehr über die Gefahren von öffentlichen WLAN-Netzwerken zu erfahren und wie Sie sich mit einem VPN schützen können.

Academy-How-to-browse-safely-on-public-Wi-Fi-Hero

Ist öffentliches WLAN sicher?

Ihre Sicherheit in einem öffentlichen WLAN-Netzwerk hängt davon ab, was Sie tun, um Ihr Sicherheitsrisiko zu begrenzen. Ein offener WLAN-Hotspot in einem Café, an einer Bushaltestelle oder in einem Einkaufszentrum stellt immer ein gewisses Risiko dar, da Sie ein öffentliches Netzwerk mit Fremden teilen. Und in den meisten Fällen wissen Sie nicht, wer das Netzwerk eingerichtet hat.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Öffentliches WLAN ist wie jede andere Art von gemeinsam genutztem öffentlichem Dienst. Denken Sie an die Unterschiede zwischen einem Bus und einem Auto, zwischen einem öffentlichen Trinkbrunnen und einer Wasserflasche oder zwischen einem öffentlichen Schwimmbad und einem privaten Whirlpool. Sie verhalten sich in öffentlichen Bereichen anders, und bei öffentlichem WLAN ist das nicht anders.

    Wenn Sie fragen, was sicherer ist, ein öffentliches oder ein privates Netzwerk, lautet die Antwort fast immer: ein privates Netzwerk. Das Problem bei einer WLAN-Verbindung in einem öffentlichen Netzwerk ist, dass Sie nicht wissen, wer oder was mit demselben Netzwerk verbunden ist. Ihre Daten, Ihre Surfaktivitäten und sogar Ihr gesamtes Gerät sind potenziell angreifbar – jemand könnte Ihre Online-Aktivitäten ausspionieren oder Ihr Computer könnte mit Viren oder anderen Arten von Malware infiziert werden.

    Auch wenn es wichtige Sicherheitsunterschiede zwischen den Netzwerkprotokollen WEP, WPA und WPA2 gibt, können Sie dennoch über öffentliches WLAN gehackt werden. Wenn sich ein Cyberkrimineller im selben Netzwerk befindet oder Sie in ein gefälschtes Netzwerk gelockt wurden, das von einem Hacker erstellt wurde, sind Ihre persönlichen Daten in Gefahr. Und wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihre IP-Adresse schützen können, sind Sie möglicherweise ein leichtes Opfer.

    So bleiben Sie im öffentlichen WLAN sicher

    Eine einfache Möglichkeit, im öffentlichen WLAN sicher zu bleiben, besteht darin, einen der besten Datenschutz-Browser zu verwenden und einige grundlegende Sicherheitstipps zu befolgen, wie die Überprüfung der Sicherheit Ihres Netzwerks, die Geheimhaltung Ihrer persönlichen Daten während der Verbindung und die Verwendung eines VPN, um Ihre IP-Adresse zu verbergen. Es genügt eine einzige unvorsichtige Verbindung, um sich Viren, Spyware und Hackern auszuliefern.

    Sie sollten diese Sicherheitstipps für öffentliche WLANs unabhängig von Ihrer Verbindung befolgen. Und Sie können Ihr Netzwerk noch besser schützen, indem Sie Ihre eigene VPN-Verbindung einrichten. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum Sie ein VPN benötigen, auch wenn Sie sich nur selten mit öffentlichen WLAN-Netzwerken verbinden – VPNs sind eine der besten Möglichkeiten, sich online umfassend zu schützen.

    Mit einem VPN bleiben Ihre Online-Daten sicher und Ihre Verbindung verschlüsselt, auch wenn Sie mit einem öffentlichen WLAN-Netzwerk verbunden sind.Ein VPN ist ein verschlüsselter Tunnel, der Ihren gesamten Datenverkehr schützt.

    Avast SecureLine VPN schützt Sie vor Hackern, die im öffentlichen WLAN lauern, verhindert, dass Schnüffler Ihre Online-Aktivitäten ausspionieren, und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihre Lieblingswebsites und Streaming-Apps, egal wo auf der Welt Sie sich befinden.

    Überprüfen Sie das öffentliche Netzwerk

    Sie würden nicht in ein unbekanntes Auto steigen (hoffen wir zumindest). Daher sollten Sie sich auch nicht in ein ungesichertes WLAN-Netzwerk einwählen.

    So überprüfen Sie, ob Ihr drahtloses Netzwerk sicher ist:

    • Überprüfen Sie, ob der Name des Netzwerks mit dem Namen des öffentlichen Bereichs übereinstimmt.

      Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Ort oder der Bereich, in dem Sie sich befinden, öffentliches WLAN anbietet, fragen Sie nach, bevor Sie sich verbinden. In Cafés steht der Name des Netzwerks oft auf der Speisekarte, und an öffentlichen Orten wird der Name des Netzwerks oft an Haltestellen oder auf offiziellen Anzeigen angegeben.

    • Verbinden Sie sich mit vertrauenswürdigen Unternehmen und verwenden Sie nur HTTPS-Verbindungen.

      Achten Sie darauf, dass Sie sich mit einem Netzwerk in einem Unternehmen verbinden, dem Sie vertrauen, und bleiben Sie bei sicheren Websites, die nur HTTPS-Verbindungen verwenden. Prüfen Sie die URL jeder Website, die Sie besuchen – sie sollte mit HTTPS beginnen, nicht mit HTTP. Das „s“ steht für „sicher“, und das ist genau das, was Sie wollen.

       

       URLs, die https (Hypertext Transfer Protocol Secure) enthalten, sind standardmäßig sicherer als URLs, die http enthalten.Websites, die „https“ in ihren URLs haben, sind sicherer als solche, bei denen das nicht der Fall ist.

    • Fragen Sie nach dem WLAN-Passwort.

      Die Verwendung eines WLAN-Passworts hilft Ihnen, die Identität des Netzwerks zu überprüfen und seine Sicherheit einzuschätzen. Andere Verbindungsmethoden sind das Sicherheitsrisiko nicht wert, da Ihre Kommunikation möglicherweise nicht verschlüsselt ist.

    Verwenden Sie so wenig öffentliche Netzwerke wie möglich

    Es empfiehlt sich zwar, das offene WLAN-Netzwerk zu überprüfen, bevor Sie eine Verbindung herstellen, aber noch besser ist es, die Häufigkeit der Verbindung mit öffentlichen, offenen Netzwerken zu begrenzen. Anstatt wahllos auf die Sicherheitsmaßnahmen eines WLAN-Netzwerks zu vertrauen, sollten Sie die Integrität einiger weniger Standorte überprüfen und sich an diejenigen halten, denen Sie vertrauen.

    Wenn Sie eine WLAN-Verbindung nur in wenigen ausgewählten Netzwerken aufrechterhalten können, versuchen Sie, Ihre WLAN-Verbindungen unter Android zu reparieren oder Ihre WLAN-Verbindungen unter iOS zu reparieren, bevor Sie auf ein anderes, unbekanntes Netzwerk zurückgreifen. Wenn Sie Ihrem Gerät erlauben, sich automatisch mit vertrauenswürdigen WLAN-Netzwerken zu verbinden, können Sie Zeit sparen und sicherstellen, dass Ihre Verbindung sicher ist.

    WLAN-Einstellungen auf dem Mac, wo Sie festlegen können, mit welchen vertrauenswürdigen WLAN-Netzwerken Sie sich automatisch verbinden möchten.Bei Mac-Computern können Sie auswählen, mit welchen WLAN-Netzwerken Sie sich automatisch verbinden möchten.

    Lesen Sie die Nutzungsbedingungen

    Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, um sicherzustellen, dass das kostenlose WLAN, das Sie verwenden, sicher ist. Verstehen Sie, was es für Ihre persönlichen Daten und Ihre Surfaktivitäten bedeutet, wenn Sie ein ungesichertes WLAN-Netzwerk nutzen. Sie werden vielleicht überrascht sein, was Sie im Gegenzug für eine kostenlose Verbindung in Kauf nehmen.

    Geben Sie nicht zu viele Informationen preis

    Manchmal werden für den Zugang zu öffentlichen drahtlosen Netzwerken persönliche Informationen verlangt. Geben Sie keine sensiblen Informationen wie Passwörter oder Bankkontodaten weiter.

    Selbst wenn ein öffentliches WLAN-Netzwerk Sie nur auffordert, ein Passwort für die Anmeldung in seinem System zu erstellen, sollten Sie kein Passwort von einem anderen persönlichen Konto verwenden. Erstellen Sie ein starkes, originelles Passwort, das Ihre anderen Konten nicht gefährdet. Ziehen Sie auch in Erwägung, eine alternative E-Mail-Adresse zu verwenden – eine, die speziell für solche Situationen eingerichtet wurde.

    Vermeiden Sie Websites, die Ihre Daten verlangen

    Wenn Sie ein öffentliches WLAN nutzen, sollten Sie die Websites, die Sie besuchen, im Auge behalten. Wenn Sie Ihre Login-, Registrierungs- oder Kreditkarteninformationen eingeben müssen, nutzen Sie stattdessen Ihre mobilen Daten oder warten Sie, bis Sie sich in einem sicheren privaten Netzwerk befinden.

    Da persönliche Daten über öffentliches WLAN leicht von Hackern abgefangen werden können, sollten Sie keine Websites nutzen, die Kontodaten erfordern, wie Online-Banking oder E-Commerce-Plattformen.

    Verwenden Sie ein VPN für öffentliches WLAN

    Ein VPN bzw. ein virtuelles privates Netzwerk stellt eine sichere Verbindung zwischen Ihrem VPN-Server und dem Internet her. Ähnlich wie bei der Aktivierung der WLAN-Verschlüsselung auf Ihrem Router, die alle Daten in und aus Ihrem Netzwerk sichert, sendet ein VPN Ihre Daten an einen sicheren Server, wo sie verschlüsselt werden, bevor sie ins Internet gelangen. Alle Informationen, einschließlich Ihrer Surfaktivitäten und persönlichen Daten – wie Passwörter und Anmeldedaten – sind vor neugierigen Blicken geschützt.

    VPNs verbergen auch Ihre IP-Adresse für einen zusätzlichen Schutz der Privatsphäre. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie eine öffentliche oder private IP-Adresse verwenden. Und selbst wenn Sie nicht wissen, wie Computerverbindungen funktionieren oder was TCP/IP ist, ist es ganz einfach, ein VPN im öffentlichen WLAN zu nutzen.

    Avast SecureLine VPN verbirgt Ihre IP-Adresse, damit Ihre Daten sicher sind, wenn Sie mit öffentlichen WLAN-Netzwerken verbunden sind.

    Wenn Sie ein VPN verwenden, verbindet sich Ihr Gerät mit einem privaten Server, der Sie dann mit den von Ihnen besuchten Websites verbindet. Anstatt dass Ihre gesamte Verbindung über ein offenes öffentliches WLAN-Netzwerk läuft, wird bei einem VPN über ein öffentliches WLAN das öffentliche Netzwerk nur für die Verbindung Ihres Geräts mit dem privaten VPN-Server verwendet. Wenn Ihre Verbindung den VPN-Server erreicht, wird Ihre Kommunikation verschlüsselt und dann an das Internet weitergegeben.

    Die Verwendung eines VPN im öffentlichen WLAN ist sicher und bietet starken Schutz vor Cyberbedrohungen in offenen Netzwerken. Außerdem können Sie mit einem VPN Websites entsperren und verhindern, dass Schnüffler Ihre Aktivitäten verfolgen und Ihre Passwörter und Kreditkarteninformationen abfangen.

    Verwenden Sie einen Antivirus

    Der Schutz vor öffentlichem WLAN ist auch eine gängige Funktion in vielen der besten Antivirenprogramme. Die Installation eines Antivirenprogramms auf Ihrem Gerät ist wie ein Angriff auf die Bösewichte.

    Wenn Sie bereits öffentliches WLAN genutzt haben und wissen möchten, wie Sie einen Virus von einem Android-Gerät entfernen, einen Virus von einem iPhone entfernen, einen Virus von einem PC entfernen oder einen Virus von einem Mac entfernen können, lesen Sie unsere entsprechenden Anleitungen.

    Aktivieren Sie eine Firewall

    Ein weiterer wichtiger Tipp zum Schutz Ihrer WLAN-Daten ist die Verwendung einer Firewall, um zu verhindern, dass bösartiger Datenverkehr Ihr persönliches Netzwerk erreicht. Die meisten PCs und Macs – und einige neuere Android-Handys und iPhones – verfügen über integrierte Firewalls. Überprüfen Sie Ihre Sicherheitseinstellungen, um zu sehen, ob der Firewall-Schutz verfügbar ist, und schalten Sie ihn ein, bevor Sie eine offene WLAN-Verbindung nutzen.

    Vermeiden oder beschränken Sie das File-Sharing

    Ohne eine sichere WLAN-Verbindung sollten Sie die Datenfreigabe und AirDrop vermeiden oder einschränken. Jeder andere im Netzwerk kann sich leicht alle Dateien holen, die Sie gerade übertragen. Wenn sich die Datenfreigabe nicht vermeiden lässt, sollten Sie sie möglichst selten nutzen.

    Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Zugriff auf Ihr AirDrop oder Ihre Datenfreigabe für jeden Gerätetyp einschränken können:

    • Windows: Klicken Sie auf Start, geben Sie Umgebungsfreigabe Einstellungen und drücken Sie die Eingabetaste.

    • Mac: Öffnen Sie den Finder und klicken Sie im linken Bereich auf AirDrop.

    • Android: Auf vielen Geräten finden Sie die Einstellungen unter Einstellungen > Erweiterte Funktionen > Quick Share.

    • iOS: Bei den meisten Versionen finden Sie die AirDrop-Einstellungen unter Einstellungen > Allgemein > AirDrop.

    Schützen Sie Ihr Gerät beim Surfen in öffentlichen Netzwerken mit Avast Secure VPN

    Klug zu sein ist eine Sache, aber abgeschirmt zu sein eine andere. Im öffentlichen WLAN können Sie mit Avast SecureLine VPN beides erreichen. Nutzen Sie die automatische Verbindungsfunktion, um Ihr VPN automatisch zu aktivieren, wenn Sie sich mit einem neuen öffentlichen Netzwerk verbinden – das spart Ihnen Zeit, Nerven und Sicherheitsrisiken.

    Avast SecureLine VPN ist eine der besten Optionen, die es gibt, denn es bietet sofortige Verschlüsselung auf Knopfdruck. Es ist ressourcenschonend, blitzschnell und der beste Weg, um sicher im öffentlichen WLAN zu surfen.

    Schützen Sie mit Avast SecureLine VPN für Android Ihre Daten in öffentlichen WLAN-Netzwerken

    KOSTENLOSE TESTVERSION

    Schützen Sie mit Avast SecureLine VPN für iPhone oder iPad Ihre Daten in öffentlichen WLAN-Netzwerken.

    KOSTENLOSE TESTVERSION
    VPN
    Privatsphäre
    Carly Burdova
    19-01-2022