73992840808
academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Leistung Bereinigung So defragmentieren Sie eine Mac-Festplatte

So defragmentieren Sie eine Mac-Festplatte

Der bunte Warte-Cursor auf einem Mac ist nie ein willkommener Anblick. Aber müssen Sie einen Mac defragmentieren, um Leistungsprobleme zu beheben? Nicht unbedingt. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum das Defragmentieren eines MacBooks nicht gängige Praxis ist, warum es dennoch sinnvoll sein kann, und welche weiteren Maßnahmen Sie vor der Defragmentierung ausprobieren können, wenn der Speicherplatz knapp wird, einschließlich der Verwendung von Avast Cleanup für Mac.

Academy-How-to-defrag-your-Mac-hard-drive-Hero

Auch wenn sie für ihre Geschwindigkeit und Performance bekannt sind – selbst MacBooks sind nicht immun gegen eine schleichende Verlangsamung, denn kein Computer ist dies. Wenn Sie früher auch PCs verwendet haben, erinnern Sie sich vielleicht daran, dass bei Leistungseinbußen immer als Erstes eine Defragmentierung von Windows-Computer in Betracht gezogen wurde. Was aber, wenn Sie einen Mac verwenden? Werfen wir einen Blick darauf.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Was passiert bei einer Mac-Defragmentierung?

    Bei einer Mac-Defragmentierung werden zusammengehörige Datenbits auf der Festplatte wieder zusammengebracht, damit Dateien und Programme schneller geladen werden können. Bei der Festplattendefragmentierung werden die Dateien Ihrer Festplatte quasi neu organisiert, damit Ihr Computer leichter darauf zugreifen kann. Das aktive Defragmentieren eines Macs ist jedoch selten erforderlich, da sie sich selbst defragmentieren können.

    Um zu verstehen, was bei einer Mac-Defragmentierung passiert, sehen wir uns zunächst an, wie Ihr Computer Daten speichert. Die Festplattenfragmentierung tritt auf jedem Festplattenlaufwerk (HDD) ganz von selbst auf. Die Anordnung der Daten wirkt sich darauf aus, wie schnell sie geschrieben oder von einem Laufwerk gelesen werden können.

    Wenn Sie beispielsweise eine Datei auf einem Windows-PC speichern, werden die Daten überall dort geschrieben, wo noch Platz auf Ihrem Laufwerk ist. Wenn die Datei zu groß für einen Bereich ist, wird sie aufgesplittet und an mehreren Stellen gespeichert. Ihr Computer weiß natürlich, wo sich alles befindet, wird jedoch durch das „Zusammensuchen“ der Daten langsamer, die zum Öffnen einer Datei oder zum Ausführen eines Programms erforderlich sind.

    Bei der Festplattendefragmentierung werden alle auf der Festplatte verstreuten Datenbits zusammengeführt, sodass alle Lücken entfernt werden, die sich im Laufe der Zeit durch das Löschen oder Hinzufügen neuer Dateien gebildet haben.

    Eine Abbildung für eine fragmentierte und eine defragmentierte Festplatte.Eine fragmentierte Festplatte (oben) hat verstreute Daten. Eine defragmentierte Festplatte (unten) ist geordnet und aufgeräumt.

    Bei MacBooks ist die Defragmentierung nicht wie bei Windows-PCs immer die beste Option, um die Leistung zu verbessern – und in einigen Fällen ist sie überhaupt keine Option. Warum müssen Sie einen Mac also nicht defragmentieren?

    Warum müssen Sie so selten aktiv eine Mac-Defragmentierung vornehmen?

    Seit der Einführung des Apple-Betriebssystems OS X 10.2 im Jahr 2002 tritt bei Macs keine Dateifragmentierung mehr auf, da sie sich selbst defragmentieren können. Anstatt Daten in einen kürzlich wieder freigewordenen Speicherplatz zu schreiben, wie es bei PCs der Fall wäre, wird die Datei bei Macs in einem größeren Bereich mit Platz zum Erweitern abgelegt.

    Die von macOS verwendeten HFS+- und neueren APFS-Dateisysteme verfügen über integrierte Prozesse wie Hot File Adaptive Clustering (HFC) und On-the-fly-Defragmentierung. HFC gruppiert häufig verwendete schreibgeschützte Dateien in einer Hot-Storage-Zone auf dem Laufwerk, damit schnell auf sie zugegriffen werden kann. Wenn Dateien verschoben werden, defragmentiert das System sie. 

    Fast alle neueren MacBook-Modelle sind mit Solid-State-Laufwerken (SSDs) ausgestattet, die keine Defragmentierung benötigen. Aber auch ältere Macs mit den klassischen, sich drehenden Festplatten neigten nicht zur Fragmentierung. In unserem Leitfaden informieren wir Sie über alle Unterschiede zwischen HDDs und SSDs.

    Außerdem überprüft Ihr Mac automatisch, ob eine Datei stark fragmentiert ist (das heißt, in mehr als acht verschiedenen Sektoren gespeichert ist). Wenn dies der Fall ist, defragmentiert das System sie automatisch. Wenn bei einem Mac Probleme beim Öffnen von Dateien oder Apps auftreten, ist eine Fragmentierung wahrscheinlich nicht die Ursache.

    Macs werden mit einem Festplattendienstprogramm und dem Tool Apple Diagnose geliefert, die beide Hardwareprobleme beheben. Anstatt eine Defragmentierung der Mac-Festplatte zu versuchen, sollten Sie lieber Dateien löschen oder eine vollständige Neuinstallation durchführen, indem Sie Ihre Festplatte formatieren. Stellen Sie vorher aber sicher, dass Sie Ihre Festplatte geklont haben, um ein Backup zu erstellen.

    Muss ich meinen Mac defragmentieren?

    Aufgrund all der oben erwähnten integrierten Funktionen müssen Sie eigentlich nicht wissen, wie Sie einen Mac defragmentieren, da es vermutlich nie nötig sein wird. Apple hat nicht einmal ein Defragmentierungsdienstprogramm, und außerdem können Defragmentierungen Ihr Laufwerk verschleißen. 

    Als allgemeine Regel lässt sich festhalten, dass Macs nicht defragmentiert werden müssen. Natürlich gibt es dafür – wie bei jeder Regel – Ausnahmen. Sie müssen Ihren Mac möglicherweise defragmentieren, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft: 

    • Ihr Mac hat eine Festplatte (HDD). Die meisten modernen Macs haben standardmäßig oder optional eine SSD, aber ältere Macs und bestimmte iMac-Modelle haben HDDs. 

    • Ihr Mac hat keinen Speicherplatz mehr. Wenn auf Ihrer Festplatte weniger als 10 % freier Speicherplatz verfügbar ist, kann das Betriebssystem seine automatischen Defragmentierungsroutinen nicht mehr ausführen.

    • Sie speichern häufig große Dateien (größer als 1 GB) auf Ihrem Mac. Wenn Sie regelmäßig mit kreativen Inhalten wie Audio-, Video- oder Designdateien arbeiten, befinden sich auf der Festplatte wahrscheinlich viele große Dateien. HFC kann zwar helfen, die Dateifragmentierung unter Kontrolle zu halten, aber Ihr Mac wird irgendwann einen Leistungseinbruch zeigen. 

    Wenn Ihr Computer langsam läuft, prüfen Sie, wie viel Speicherplatz auf Ihrem Mac verfügbar ist – möglicherweise ist nicht mehr genügend Speicherplatz auf dem Laufwerk frei. Sie können auch die Leistung Ihres Macs testen, um die Problemursachen herauszufinden und Verbesserungen vorzunehmen.

    Defragmentieren Sie niemals Mac-SSDs

    Lässt sich ein Mac mit einer SSD defragmentieren? Nein, Sie sollten eine Mac-SSD niemals defragmentieren. Eine SSD verwaltet ihre Dateisysteme automatisch und hat keine sich drehenden Festplatten-Bestandteile, sodass alle Dateien in ungefähr der gleichen Zeit aufgerufen werden können. SSDs haben außerdem eine begrenzte Anzahl von Schreibzyklen, sodass Sie die Lebensdauer verkürzen könnten, wenn Sie eine Mac-SSD defragmentieren. 

    Das Aufrüsten Ihres Macs mit einer SSD kann bei langsamen Starts, häufigen Systemabstürzen, schleppender Leistung für ressourcenintensive Apps wie Adobe Photoshop und vielen anderen Leistungsproblemen helfen. 

    Sie sind sich nicht sicher, welche Art von Festplatte sich in Ihrem Mac befindet? So überprüfen Sie, welche Art von Festplatte Ihr Mac aufweist:

    1. Klicken Sie auf das Apple-Menü in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms.

    2. Wählen Sie Über diesen Mac und klicken Sie auf Systembericht.

      Schaltfläche „Systembericht“ unter „Über diesen Mac“
    3. Wählen Sie in den linken Menüoptionen Speicher aus.

      Informationen zum Laufwerkstyp auf einem Mac

    Eine Mac-Defragmentierung sollte nur als letztes Mittel verwendet werden – und niemals für einen Mac mit einer SSD. Nutzen Sie stattdessen lieber einen Leistungsbooster wie Avast Cleanup für Mac, um Ihre Mac-SSD zu optimieren. Avast Cleanup findet und entfernt unnötige Dateien, die den Speicher Ihres Computers verstopfen und Ihre Festplatte belasten, sodass Sie Ihren Mac wieder auf Hochtouren bringen können.

    Alternativen zur Mac-Defragmentierung

    Vor einer Mac-Defragmentierung sollten Sie über andere Methoden nachdenken, die dazu beitragen können, dass Ihr System schneller läuft. In der Regel ist die HDD nicht die Ursache für die Probleme. 

    Hier sind einige Alternativen, die wir anstelle einer Mac-Defragmentierung empfehlen:

    Schritt 1: Löschen Sie unnötige Dateien und Dokumente

    Im Laufe der Zeit können sich auf Macs Tausende von Dateien, Anwendungsprotokollen und Cache-Daten anhäufen. Ein Laufwerk benötigt immer mindestens 10 % des gesamten Laufwerksspeichers, um Anti-Fragmentierungsprozesse im Hintergrund auszuführen. 

    Geben Sie Speicherplatz auf der Festplatte frei, indem Sie Ihren Mac bereinigen. Dies kann das Bereinigen von Cache-Dateien, das Löschen von Duplikaten oder das Verschieben von nicht oft verwendeten Dateien in Ihren iCloud-Speicher umfassen. Wenn Sie vieles in die Cloud auslagern, optimieren Sie dort den Speicher, indem Sie alle nicht benötigten Dateien aus der iCloud löschen.

    Schritt 2: Aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Apps

    Manchmal sind die einfachsten Lösungen die besten, wie z. B. die Installation der neuesten Version von macOS. Systemupdates enthalten oft wichtige Leistungs- und Fehlerbehebungen für die Probleme, die die Verlangsamungen verursachen. Sie sollten außerdem prüfen, ob alle installierten Apps auf dem neuesten Stand sind, da auch veraltete Software Leistungsprobleme verursachen kann. 

    Sie können nach Updates suchen und diese installieren, indem Sie im Apple-Menü Systemeinstellungen auswählen und auf Softwareupdate klicken.

    Schritt 3: Löschen Sie nicht mehr benötigte Apps

    Nicht nur in Ihren Schränken, auch im Computer sollten Sie Frühjahrsputz machen, um ungenutzte oder nicht benötigte Anwendungen loszuwerden. Erfahren Sie, wie Sie Mac-Apps vollständig deinstallieren, um nicht nur die Apps, sondern auch alle zugehörigen Dateien und übrig gebliebenen Daten dauerhaft zu entfernen. 

    Dies sind nur einige Möglichkeiten, um die Leistung zu verbessern und Ihren Mac zu beschleunigen. Wenn Sie den RAM aufrüsten, Ihre HDD gegen eine SDD eintauschen und Ihre Anzeigeeinstellungen anpassen, erhalten Sie noch bessere Ergebnisse.

    Schritt 4: Reparieren Sie Dateiberechtigungen mit dem Festplattendienstprogramm

    Bevor Sie die Defragmentierung eines Macs in Erwägung ziehen, sollten Sie ihn bereinigen und die Festplattenberechtigungen mit dem Festplattendienstprogramm reparieren. Dateiberechtigungen sind erforderlich, damit Ihre Apps auf die benötigten Dateien zugreifen können, und wenn Ihr Computer Apps unerwartet beendet oder Sie immer wieder Zugriffsfehler erhalten, kann es an fehlerhaften Dateiberechtigungen auf Ihrem Mac liegen, die repariert werden müssen.

    Schritt 5: Verwenden Sie ein spezielles Mac-Bereinigungstool

    Finden Sie es lästig und zeitaufwändig, unnötige Dateien manuell zu löschen, Ihr Betriebssystem zu aktualisieren und Ihren Mac von allen ungenutzten Apps zu befreien? Unsere engagierten Performance-Spezialisten wissen genau, wie Sie sich fühlen. Avast CleanUp für Mac erledigt das alles für Sie: einfach, automatisch und völlig problemlos.

    Avast Cleanup räumt Ihre Festplatte auf, um Speicherplatz freizugeben.

    Anstatt Zeit damit zu verbringen, Ihren Mac selbst aufzuräumen oder die Dateien der Kategorie „Sonstiges“ im Mac-Speicher zu durchsuchen und zu überlegen, was gelöscht werden soll, lassen Sie einfach Avast CleanUp für Mac dies erledigen. Wir durchsuchen Ihren Mac gründlich nach Datenmüll – Dateien, Dokumente und Duplikate – und Sie können mit nur einem Klick auswählen, was Sie löschen möchten.

    So defragmentieren Sie einen Mac

    Wenn mit allen oben genannten Optionen der benötigte Speicherplatz nicht freigegeben werden konnte und Sie immer noch eine Mac-Defragmentierung durchführen möchten, erfahren Sie hier, wie es geht. 

    1. Schritt 1: Der sicherste und einfachste Weg, eine Defragmentierung für einen Mac durchzuführen, ist die Verwendung einer vertrauenswürdigen Mac-Defragmentierungssoftware von Drittanbietern.

    2. Schritt 2: Sichern Sie Ihre Daten mit Time Machine, iCloud oder auf einem externen Laufwerk. Wenn etwas schief geht, verlieren Sie dann keine Ihrer Dateien.

    3. Schritt 3: Installieren Sie die Defragmentierungssoftware, die für Ihren Mac am besten geeignet ist, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. 

    Wie oben erwähnt, verfügen Macs nicht über einen integrierten Befehl oder ein Dienstprogramm zur Defragmentierung, und Sie sollten einen Mac nicht defragmentieren, wenn er über eine SSD verfügt

    Es kann schwierig sein, Mac-Defragmentierungssoftware für einen älteren Mac zu finden. Wenn Sie ein älteres Betriebssystem als OS X 10.2 verwenden, ist die neueste Defragmentierungssoftware für Macs nicht mit Ihrem Computer kompatibel. Bei alten Macs können auch Leistungsprobleme auftreten – Sie sollten überprüfen, ob die Festplatte noch in Ordnung ist.

    Wenn Sie Ihren Computer nicht starten und die Festplatte nicht mit Bereinigungssoftware für Macs leeren können, besteht eine andere Möglichkeit darin, Ihre alte Festplatte komplett zu löschen und eine vollständige Neuinstallation durchzuführen. Dies ist die effektivste Lösung, wenn Ihr Laufwerk nicht mehr repariert werden kann – und außerdem eine kostenlose Möglichkeit, einen Mac zu defragmentieren, da Sie kein weiteres Programm kaufen müssen.

    Steigern Sie die Performance Ihres Macs auch ohne Defragmentierung

    Auf Ihrem Mac sammelt sich im Laufe der Zeit eine Menge Datenmüll an, von temporären Daten und Cache-Dateien bis hin zu Anwendungsprotokollen und anderen nutzlosen Daten. Wenn Sie Ihren Computer nicht regelmäßig aufräumen, wird er immer langsamer werden. Und, wie wir erfahren haben, hilft das Defragmentieren des Macs nicht dabei.

    Avast Cleanup für Mac behält beim digitalen Durcheinander die Kontrolle und gibt ganz einfach Speicherplatz für die Dinge frei, die Sie wirklich brauchen. Es durchsucht Ihre Festplatte automatisch nach versteckten nutzlosen Dateien, Duplikaten und ungenutzten Apps, die Sie dann mit nur einem Klick löschen können. Es war noch nie so einfach und bequem, einen Mac zu optimieren.

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit dem

    kostenlosen Avast Cleanup

    KOSTENLOSE INSTALLATION

    Schützen Sie Ihr iPhone vor Bedrohungen mit dem

    kostenlosen Avast Mobile Security

    KOSTENLOSE INSTALLATION
    Bereinigung
    Leistung
    Elle Poole Sidell
    6-05-2021