academy
Sicherheit
Sicherheit
Alle Artikel zum Thema Sicherheit anzeigen
Privatsphäre
Privatsphäre
Alle Artikel zum Thema Privatsphäre anzeigen
Leistung
Leistung
Alle Artikel zum Thema Leistung anzeigen
Sprache auswählen
Sprache auswählen
Avast Academy Privatsphäre VPN Warum benötige ich ein VPN?

Warum benötige ich ein VPN?

Was spricht für ein VPN? Ein VPN (oder virtuelles privates Netzwerk) ist ein unverzichtbares Tool, wenn Sie in öffentlichen WLANs (und zu Hause) bestimmte Inhalte nutzen und Ihre persönlichen Daten schützen möchten. Lesen Sie weiter, um mehr über die Vorteile eines VPNs zu erfahren, z. B. dass Dritte Sie dadurch nicht mehr tracken können und dass Sie Ihre Lieblingsinhalte auch im Ausland genießen können.

Why-you-should-use-a-VPN-Hero

Was ist der Zweck eines VPNs?

Der Hauptzweck eines VPNs besteht darin, Ihre Online-Aktivitäten zu verbergen. VPNs werden oft zum Schutz vor Hackern und Schnüfflern in öffentlichen Netzwerken verwendet, aber sie sind auch nützlich, um Ihre IP-Adresse, Surfaktivitäten und persönlichen Daten in jedem WLAN-Netzwerk zu verbergen – sogar zu Hause.

Hamburguer menu icon

Dieser Artikel enthält:

    Je digitaler unser Leben wird, desto stärker ist unsere Privatsphäre einem Risiko ausgesetzt. Von Ihrem Internetanbieter über Unternehmen, die Daten sammeln, um sie zu vermarkten oder zu verkaufen, bis hin zu Hackern, die Ihre persönlichen Daten für böswillige Zwecke stehlen wollen: Es gibt immer jemanden, der Interesse haben könnte, Ihre Online-Aktivitäten zu beobachten oder zu verfolgen.

    Ein VPN hilft beim sicheren Surfen, indem es Ihre Verbindung verschlüsselt und Ihren Standort verbirgt. Wir wollen hier nicht zu tief in die Materie eindringen, aber Sie können sich unseren detaillierten VPN-Leitfaden ansehen, um eine vollständige Definition zu erhalten und mehr darüber zu erfahren, wie VPNs funktionieren.

    Brauche ich auch zu Hause ein VPN?

    Ein VPN ist zu Hause nicht ganz so wichtig wie in einem öffentlichen Netzwerk, da Ihr Heimnetzwerk durch einen Benutzernamen und ein Passwort abgesichert ist. Dennoch verwenden viele auch zu Hause ein VPN, um Online-Tracking zu entgehen oder bestimmte Arten von Inhalten streamen zu können.

    In einem ungesicherten öffentlichen WLAN-Netzwerk können Hacker leicht alles abfangen, was Sie senden und empfangen. Nun ist der größte Teil der Daten Ihrer Online-Aktivitäten wahrscheinlich ziemlich uninteressant ist, aber ab und zu könnten sensible Informationen wie Bankkontodaten, Kreditkartennummern oder Passwörter enthalten sein. Angreifer werfen ihre Netze gerne großflächig aus, weshalb besonders das kostenlose Internet in der öffentlichen Bibliothek oder am Flughafen ein höheres Risiko darstellt.

    Im Vergleich dazu sind Heimnetzwerke viel sicherer. Es ist viel unwahrscheinlicher, dass jemand einfach so Ihr Netzwerk „betritt“. Wenn Sie außerdem alle Maßnahmen ergriffen haben, um Ihren WLAN-Router zu Hause richtig zu schützen – einschließlich der Änderung des Standard-Benutzernamens und -Passworts –, gehört die Verwendung eines VPNs zu Hause zum Schutz vor Cyberkriminellen wahrscheinlich nicht zu Ihren höchsten Prioritäten.

    VPNs erzeugen einen privaten Tunnel, in den Hacker, Ihr Internetanbieter und staatliche Stellen nicht eindringen können.Mit einem VPN wird ein privater Tunnel erzeugt, sodass Hacker, Ihr Internetanbieter und staatliche Stellen nicht sehen können, was Sie tun.

    Aber auch zu Hause kann ein VPN helfen, Sie vor Datenschutzrisiken zu schützen. Ihre Online-Aktivitäten können jedes Mal verfolgt werden, wenn Sie eine Webseite besuchen oder eine Online-Anwendung öffnen. Unternehmen sammeln Informationen über Sie, damit sie ihre Produkte verbessern oder Ihnen gezielte Werbung auf der Grundlage Ihrer Online-Aktivitäten zeigen können. Ein VPN, insbesondere in Verbindung mit zusätzlichen Anti-Tracking-Tools, erhöht Ihre Anonymität und hilft Ihnen, sich vor Trackern zu verstecken.

    Die Verwendung eines VPNs in Ihrem Heimnetzwerk bietet nicht nur zusätzlichen Schutz, sondern erschwert die Beobachtung Ihrer Online-Aktivitäten, da Ihre IP-Adresse nicht gefunden werden kann.

    Denken Sie daran, dass Plattformen auch bei Verwendung eines VPNs weiterhin Ihre Aktivitäten auf der Plattform verfolgen können und sogar anderswo, sofern Sie auf Plattform angemeldet bleiben. Auf diese Weise erfahren Unternehmen wie Google viel mehr über Sie, als Ihnen vielleicht bewusst ist.

    Aber ohne VPN hat Ihr Internetanbieter Zugriff auf alle Ihre Online-Aktivitäten. Und in den USA braucht er aufgrund einer kürzlich erfolgten Abstimmung im Senat nicht mehr die Erlaubnis der Benutzer, um sie im Web zu verfolgen oder anonymisierte Daten über sie zu verkaufen.

    Aber Internetanbieter könnten nicht nur Ihre Daten zu Geld machen, sondern auch Ihre Verbindungsgeschwindigkeit drosseln, wenn Sie viel herunterladen oder streamen. Wenn Sie Ihre Internetaktivitäten in einem privaten Tunnel verstecken, bleibt all dies vor Ihrem Internetanbieter verborgen.

    Tatsächlich ist einer der beliebtesten Gründe für ein Heim-VPN das Streamen von Inhalten, die in bestimmten Ländern nicht verfügbar sind. VPNs eignen sich auch hervorragend, um Zugang zu besseren Angeboten beim Online-Shopping und zu günstigeren Flugtickets zu erhalten, da sich die Preise oft abhängig vom Standort ändern.

    Durch ein VPN sieht es so aus, als stammt Ihre IP-Adresse aus Ihrer Heimatregion, auch wenn Sie gerade auf Reisen sind.Mit einem VPN erhalten Sie eine IP-Adresse aus einem anderen Land, sodass Sie auch auf Ihre gewohnten Inhalte zugreifen können, wenn Sie gerade unterwegs sind.

    Wichtig anzumerken ist, dass VPNs zwar in vielen Ländern legal sind, aber die Verwendung eines VPNs für illegale Aktivitäten natürlich nicht legal ist. Ein VPN kann zwar dabei helfen, Ihre Identität zu verschleiern oder Ihre IP-Adresse zu verbergen, aber bei Urheberrechtsverletzungen oder Cyberkriminalität kommen Sie trotzdem mit dem Gesetz in Konflikt. Bevor Sie sich für ein VPN entscheiden und es einrichten, stellen Sie sicher, dass Sie die Nutzungsbedingungen verstanden haben (dies gilt übrigens für jeden Online-Dienst, den Sie nutzen). Dann wissen Sie, welche Verhaltensweisen als Verstoß angesehen werden könnten.

    Was sind die Vorteile bei der Verwendung eines VPNs?

    Eine erhöhte Online-Privatsphäre und -Sicherheit gehört zu den wichtigsten Gründen für ein VPN, aber es gibt noch viele weitere Vorteile.

    Dies sind die wichtigsten:

    icon_01Streamen von Inhalten, wo immer Sie auf der Welt gerade unterwegs sind

    Welche Video- oder anderen Medieninhalte bei Ihrem bevorzugten Streaming-Dienst verfügbar sind, kann sich von Region zu Region unterscheiden. Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, kann es deshalb sein, dass Sie „Charité“ plötzlich nicht mehr auf Netflix finden und Ihnen stattdessen „Star Trek Discovery“ vorgeschlagen wird. Oder dass Ihr Lieblingsspiel nicht mehr verfügbar ist. 

    Mit einem VPN können Sie sich mit einem Server in den USA verbinden (oder mit einem Server in dem Land, in dem Sie sich gerade befinden), sodass Ihrem Streaming-Dienst vorgegaukelt wird, dass Sie sich an diesem Ort befinden, und Sie dann Ihre Lieblingssendungen online ansehen können.

    icon_02Weniger Unbehagen bei der Nutzung von öffentlichen WLANs

    Wir alle haben schon einmal ein paar Minuten (oder Stunden) beim Surfen in unserem Lieblingscafé verbracht und am Ende mit vielen Personen gemeinsam dasselbe Netzwerk genutzt. Der Nachteil eines öffentlichen WLANs ist, dass es – nun ja, eben öffentlich ist. Und nicht nur Sie finden es gut, sich mit einem kostenlosen Hotspot verbinden zu können, sondern Hacker auch. Das bedeutet, dass alle von Ihnen gesendeten und empfangenen Informationen – einschließlich Passwörter und anderer persönlicher Daten – von Cyberkriminellen gesehen werden können, wenn sie das Netzwerk gerade ausspionieren. 

    Während natürlich bereits das Erstellen von sicheren Passwörtern – und die Verwendung eines der besten Passwort-Manager – einen guten Schutz bietet, sollten Sie sich angewöhnen, in öffentlichen Netzwerken immer ein VPN zu verwenden. Und zwar auch auf Ihrem iPhone, Android-Smartphone oder Tablet. Denn schließlich gehen Sie meist nicht nur über Ihren Computer online und sollten alle Verbindungen unabhängig vom Gerät absichern. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unseren Bericht zu den besten Privatsphäre-Apps für das iPhone, einschließlich VPNs.

    icon_03Höhere Sicherheit beim Online-Banking

    Sie achten wahrscheinlich schon darauf, Ihre Bankkontodaten geheim zu halten, aber denken Sie dabei auch an die Sicherheit Ihrer Internetverbindung? Wir alle finden Online-Banking praktisch, aber wenn Ihre Identität gestohlen wird, ist das überhaupt nicht mehr praktisch. Banken verfügen zwar über starke interne Sicherheitsmaßnahmen, können Sie aber nicht vor jeder Bedrohung schützen, die es gibt. 

    Avast SecureLine VPN fügt Ihrem Online-Banking eine zusätzliche Verschlüsselungsebene hinzu, die niemand überwinden kann – nicht Ihr Internetanbieter, nicht Ihre Bank und vor allem keine Hacker. Sie erhalten eine erweiterte 256-Bit-Verschlüsselung in Bankenqualität sowie einen wasserdichten Schutz vor den häufigsten Online-Bedrohungen, sodass Ihre Daten immer sicher sind.

    icon_04Höherer Schutz beim Online-Shopping

    Heutzutage können Sie alles online kaufen. Und das Online-Shopping wird immer stärker zur beliebtesten Art des Shoppings. Wenn Sie „HTTPS“ oder ein Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers sehen, verfügt die Website über Sicherheitsprotokolle, durch die Ihre persönlichen Daten und Kreditkarteninformationen geschützt werden. 

    Achten Sie immer auf die Sicherheit von Websites und meiden Sie Online-Shops ohne HTTPS. Und nutzen Sie dann noch eine zusätzliche Verschlüsselung durch ein VPN. Schließlich haben Hacker viele hinterhältige Methoden, mit denen sie Informationen von Webseiten entwenden können. Daher sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen.

    icon_05Zugriff auf alle Webseiten in der Schule, auf der Arbeit oder im Ausland

    Ist es Ihnen auch schon einmal passiert, dass Sie in der Schule oder im Büro auf Ihre Social-Media-Konten oder anderen Webseiten zugreifen wollten, nur um festzustellen, dass diese blockiert sind? Viele Unternehmen, Schulen und sogar Länder beschränken den Zugang zu bestimmten Webseiten oder Online-Diensten. Ob aus Gründen der Zensur, um Bandbreite zu sparen oder um die Produktivität zu steigern – solche Sperren können frustrierend sein.

    Sie hindern uns daran, auf benötigte Informationen für Projekte oder Hausaufgaben zuzugreifen, oder schränken sogar unseren Alltag ein: Schließlich sind Social-Media-Kanäle zu wichtigen Kommunikationsmitteln geworden. Mit einem VPN können Sie die gewünschten Webseiten unabhängig von Ihrem Standort nutzen.

    icon_06Bessere Shopping-Angebote

    VPNs verschleiern Ihre Identität und halten Unternehmen und andere Dritte davon ab, Daten über Ihre Online-Aktivitäten zu sammeln. Aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum Sie beim Surfen im Internet anonym bleiben sollten: Sie können dadurch Geld sparen.

    Wenn Sie nach Flugtickets, Hotelzimmern oder Mietwagen suchen, verfolgen diese Webseiten oft Ihre Aktivitäten und zeigen bei Ihrem nächsten Besuch höhere Preise an. Und auch in Online-Shops werden unterschiedliche Preise abhängig vom Standort angegeben. Deshalb können Sie mit einem VPN in Kombination mit einem Browser mit aktivierter Anti-Tracking-Funktion die Preise neutral vergleichen und das günstigste Angebot ergattern.

    icon_07Andere bei einem VPN zu beachtende Dinge

    Es gibt viele Gründe, die für ein VPN sprechen, aber gibt es auch welche, die dagegen sprechen? Im Großen und Ganzen überwiegen bei VPNs die positiven Aspekte, aber dennoch sollten Sie ein paar Dinge beachten. 

    Einer der Hauptnachteile eines VPNs ist, dass es Ihre Internetgeschwindigkeit verlangsamen kann. Da bei der Verwendung eines VPNs zusätzliche Schritte wie Verschlüsselung und Verbindung zu einem anderen Server nötig werden, kann es zu einer leichten Verringerung Ihrer Surfgeschwindigkeit kommen. Aber Premium-VPNs sind bereits so konzipiert, dass sich die Verlangsamung in Grenzen hält, und es gibt Tipps, wie Sie die VPN-Verbindung beschleunigen können, sodass eventuelle Verzögerungen kaum noch spürbar sind. 

    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Datenschutz. Ein VPN verbirgt Ihre Aktivitäten zwar vor anderen, aber der VPN-Anbieter kann sie durchaus sehen. Wenn der Schutz Ihrer Privatsphäre für Sie das Wichtigste ist, möchten Sie wahrscheinlich nicht, dass Sie zwar nicht von Ihrem Internetanbieter getrackt werden können, aber stattdessen von einem anderen Unternehmen. 

    Deshalb sollten Sie immer ein VPN wählen, das keine Protokolle über Ihre Surfaktivitäten speichert. Avast SecureLine VPN protokolliert weder die von Ihnen besuchten Webseiten noch die von Ihnen verwendeten Apps noch die von Ihnen angesehenen Inhalte. Damit stellen wir sicher, dass Ihre Online-Aktivitäten und Ihre Identität völlig anonym bleiben – auch vor uns.

    Brauche ich also ein VPN?

    Ob Sie ein VPN brauchen, hängt davon ab, was Sie wollen und benötigen. Die meisten müssen ihr privates Netzwerk wahrscheinlich nicht vor Cyberkriminellen absichern, aber es gibt viele andere gute Gründe für ein VPN.

    Ein VPN kann die richtige Lösung sein, wenn Sie oft ein öffentliches WLAN nutzen, nicht möchten, dass Ihr Internetanbieter und andere Dritte Ihre Online-Aktivitäten ausspähen, oder einfach an einem anderen Ort auf der Welt bestimmte Inhalte streamen möchten. Wenn Sie auf der anderen Seite schnell frustriert von geringeren Surf-Geschwindigkeiten sind, ist es vielleicht nicht das richtige Tool für Sie. Aber es lohnt sich erst einmal zu recherchieren, wie die Geschwindigkeiten tatsächlich ausfallen würden. Wenn Sie sich zum Beispiel für einen VPN-Anbieter wie Avast entscheiden, der eine große Auswahl an Serverstandorten bietet, müssen Sie keine Wahl zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit treffen. 

    Wie wichtig ein VPN für Sie wäre, hängt letztendlich von Ihren Online-Gewohnheiten und -Präferenzen ab. Ein VPN kann einen großen Unterschied für die Sicherheit im Internet machen – aber nur, wenn Sie es tatsächlich nutzen.

    Vertrauen Sie auf Avast SecureLine VPN

    Sie fragen sich, welches VPN das beste für Sie ist? Avast SecureLine VPN sichert Ihre Internetverbindung ab und bietet leistungsstarke Funktionen für den Online-Datenschutz sowie blitzschnelle Geschwindigkeiten. Mit dem OpenVPN-Protokoll und der AES-256-Verschlüsselung in Bankenqualität bleiben Ihre Online-Aktivitäten in jedem Netzwerk verborgen: zu Hause und in öffentlichen WLANs. Sie müssen keine Inhaltseinschränkungen mehr in Kauf nehmen, können online bessere Preisangebote nutzen und sicher sein, dass Ihre privaten Daten auch privat bleiben.

    Mit Avast SecureLine VPN für Android einen undurchlässigen Schutz der Privatsphäre erhalten

    KOSTENLOSE TESTVERSION

    Mit Avast SecureLine VPN für iPhone und iPad einen durchlässigen Schutz der Privatsphäre erhalten

    KOSTENLOSE TESTVERSION